Lehrmaterial und Literatur

Aufgrund der Bibliotheksschließungen ist unser Zugang zur Fachliteratur derzeit stark eingeschränkt. Es gibt aber zum einen eine große Menge an frei zugänglicher Fachliteratur im Netz (Academia, Researchgate), zum anderen stellt die UB eine Vielzahl von Onlinepublikationen über das Uninetz zur Verfügung (Anmeldung über VPÜN-Verbindung). Diese Informationen werden wir laufend auf unserer Homepage unter der oben angegebenen Adresse ergänzen. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.

Literaturrecherche

OPAC der Universitätsbibliothek:

Über die Kataloge von UB erhalten Sie auch Zugang zu elektronisch verfügbaren Medien (Ebooks, elektronisch verfügbare Zeitschriften). Sie können die Suchfunktion auch entsprechend einschränken auf Ebooks bzw. Online-Medien:

Bitte beachten Sie aber auch folgenden Hinweis: Die Verlage stellen zurzeit temporär zahlreiche E-Medien bereit, die nicht in den Online-Katalogen der Bibliotheken erfasst sind. Recherchieren Sie also nicht ausschließlich nach E-Medien, sondern auch nach den Printtiteln und prüfen Sie anschließend, ob diese eventuell derzeit anderweitig online verfügbar sind.

Für die Recherche nach Fachartikeln gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine davon wäre:

Die Möglichkeit besteht darin, direkt in JSTOR, einem der größten Archive wissenschaftlicher Zeitschriften zu rechechieren. Hier sind derzeit alle Titel für Nutzer*innen der UB frei zugänglich, auch solche, die wir normalerweise nicht lizenziert haben. Allerdings sind in der Regel die jüngsten 2-4 Jahrgänge der vorhandenen Zeitschriften nicht erfasst. In solchen Fällen ist über den OPAC der UB bzw. die Elektronische Zeitschriftenbibliothek zu prüfen, ob sie eventuell anderweitig lizenziert sind.

Elektronisch verfügbare Medien / fachwissenschaftliche Repositorien

Für wissenschaftliche Zeitschriften beachten Sie bitte die elektronische Zeitschriftenbibliothek, die über Login mit Ihrer ba-Nummer zur Verfügung steht.

Für Monographien/Printtitel stellen derzeit zahlreiche wissenschaftliche Verlage temporär auch die elektronischen Versionen kostenfrei zur Verfügung. Wenn Sie einen bestimmten Titel recherchiert haben, prüfen Sie bitte auf den Seiten der UB bzw. der Staatsbibliothek, ob der Verlag und dieser Titel Bestandteil der Programme sind. Aufgrund der Vielzahl an neu verfügbaren Titeln sind diese nicht als E-Medien in den Online-Katalogen der Bibliotheken erfasst:

Daneben stellen schon seit langem manche wissenschaftliche Institutionen Ihre Publikationen vollständig oder in Auswahl in elektronischen Versionen als OpenSource-Formate zur Verfügung, darunter für unseren Fachbereich besonders relevant:

Die altertumswissenschaftliche Initiative Propylaeum stellt auf dem Server PropylaeumDOK sowohl Erstveröffentlichungen von Aschlussarbeiten/Dissertationen aus den altertumswissenschaftlichen Fächern, als auch Zweitveröffentlichungen von anderswo erschienenen Artikeln frei zur Verfügung:

Auf manchen Webseiten haben sie unter vielem anderen auch vollständig freien oder teilweisen Zugang zu gescannten/digitalisierten Fachbüchern, z. B.:

Viele Wissenschaftler*innen stellen Ihre Publikationen auch in sozialen Netzwerken zum Download zur Verfügung:

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um kommerzielle Angebote handelt, bei denen die Anmeldung eines eigenen Profils nötig ist und die in umfangreichem Maße Daten über Ihre Nutzer erheben und speichern.

Darüber hinaus bemühen wir uns derzeit, an unserem Institut vorhandene PDFs zu sammeln und Ihnen zugänglich zu machen. Außerdem werden wir als Ihre Dozentinnen und Dozenten uns bemühen, für unsere Veranstaltungen wesentliche Literatur bereitzustellen. Aber nutzen Sie in erster Linie die hier aufgezeigten Recherchemöglichkeiten!

5.3 Bildrecherche

Zahlreiche Museen mit Sammlungen archäologischer Objekte verfügen über umfangreiche und qualitativ hochwertige Bildarchive, die frei oder eingeschränkt nutzbar sind, darunter:

Das Internet bietet viele weitere Möglichkeiten der Bildersuche:
• Alle gängigen Suchmaschinen können auch speziell nach Bildern suchen
Wikimedia Commons bietet Bilder aus öffentlichen Archiven sowie von Privatpersonen unter freien Lizenzen an.
Bitte beachten Sie, dass die Zuverlässigkeit der Informationen zu diesen Bildern nicht immer sehr hoch ist. Sie sollten solche Bilder nur einbinden, wenn Sie aus anderen Quellen bestätigen können, was darauf zu sehen ist.

Tutorials und Tutorat

Wie Sie aus dem oben beschriebenen ersehen können, werden Sie in diesem Semester voraussichtlich in gestiegenem Maße auf sich selbst angewiesen sein und sich viele Dinge eigenständig erarbeiten müssen. Das ist nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Chance: Sie erschließen sich neue Möglichkeiten der Recherche, neue Quellen zum Bezug wissenschaftlicher Literatur und neue technische Werkzeuge, die wir im Unterricht einsetzen werden.

Eine Einweisung in Präsenzform können wir Ihnen nicht geben, aber es stehen jetzt bereits viele Möglichkeiten von e-tutorials/Videotutorials zur Verfügung, anhand derer Sie sich damit vertraut machen können, auch die der UB der Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Hinweise zu Literaturrecherche und Literaturverwaltung.