Zum Tod von Prof. Dr. phil. Jürgen Abel (i.R.)

 

Die Otto-Friedrichs-Universität Bamberg trauert um ihren Angehörigen,

den Professor für  Pädagogik

Dr. phil. Jürgen Abel,

der am 28.01.2021 nach schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben ist.

 

Jürgen Abel (*17.10.1946) studierte nach einer Lehre als Elektromechaniker und Abitur über den zweiten Bildungsweg an der Universität Bielefeld das Studium der Mathematik und Pädagogik für das Lehramt an Gymnasien mit dem Abschluss des ersten Staatexamens mit anschließendem Diplomstudium Pädagogik sowie Promotion und Habilitation an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld. Nach Tätigkeiten als wissenschaftlicher Angestellter u.a. an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld, am Seminar für Unterrichtswissenschaft an der Technischen Universität Braunschweig, am Lehrstuhl für Technik und Didaktik im Fachbereich Maschinenbau der Universität Dortmund, an der Akademie für Wissenschaft und Technik an der Universität-GH Duisburg, im Fachbereich Erziehungswissenschaften / Berufspädagogik an der Universität-GH Siegen, am Institut für Sozialpädagogik, Weiterbildung und empirische Pädagogik der Universität Münster, am Institut für Mathematik und Didaktik der Bildungswissenschaftlichen Hochschule Flensburg  hat er seit dem WS 1990/91 C3-Professur- Vertretungen für „Informatik im Bildungs- und Sozialwesen“ an der Universität Bielefeld, „Technik und ihre Didaktik“ an der Pädagogischen Hochschule Weingarten und zuletzt ab WS 1999 Lehrstuhlvertretungen für „Allgemeine Erziehungswissenschaft“ an der Universität Konstanz sowie für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung / Weiterbildung an der Universität Halle-Wittenberg wahrgenommen. Seit WS 2004/05 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg tätig und erhielt im Jahre 2007 eine außerplanmäßige Professur. Seine Schwerpunkte waren hier Empirische Forschungsmethoden und Statistik, Lehrerbildungsforschung, Wissenschaftstheorie und Bildungsforschung. Neben seinem Engagement für die Empirische Pädagogik und pädagogische Diagnostik, das in Lehre, Zeitschriftenbeiträgen, Buchpublikationen und der Organisation von Tagungen der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) ihren eindrucksvollen Niederschlag gefunden hat, hat er sich auch an Bamberger Projekten zur Lehrerbildung und insbesondere der Grundschullehrerausbildung intensiv beteiligt. Aufgrund seiner vielfältigen wissenschaftlichen Beschäftigung mit schulischen und außerschulischen Handlungsfeldern hat er das breite Spektrum des Lehrstuhls für Pädagogik eindrucksvoll bereichert.

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg verliert mit Jürgen Abel einen überaus engagierten und geschätzten Forscher und akademischen Lehrer. Sie wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Prof Dr. Georg Hörmann & Prof. Dr. Annette Scheunpflug für das Team des Lehrstuhls für Allgemeine Pädagogik

Prof. Dr. Ute Franz, Prof. Dr. Miriam Hess, Prof. Dr. Bettina König für das Team des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und -didaktik und die Professur für Didaktik der Grundschule

Das Institut für Erziehungswissenschaft & das Dekanat der Fakultät für Humanwissenschaften