Moderne auf dem Land? Städtebau und Raumplanung im Kontext der industrialisierten DDR-Landwirtschaft

Online-Vortrag von Fridtjof Florian Dossin (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) im Oberseminar der Historischen Geographie am 17. Juni 2021 von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Das Bauwesen war ein konstituierender Bestandteil der gesellschaftlichen Entwicklung der DDR. Neben dem „urbanen Raum der Arbeiter“ wurde deshalb auch der „nicht-urbane Raum der Bauern“ gestaltet. Die dafür entwickelten Konzepte aus dem Bereich der Architektur-, Stadt- und Territorialplanung sind besonders mit der sogenannten „Einführung industriemäßiger Methoden in der Land- und Bauwirtschaft“ ab den 1960er-Jahren kaum untersucht. Ziel war die „Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land“ sowie die „Anpassung der Lebensverhältnisse an die industrialisierte Landwirtschaft.

Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die sogenannten „Ländlichen Siedlungszentren“, welche durch moderne Planungen ein neues Dorf- und Landschaftsbild prägten und noch heute räumlicher Ausdruck dieser Bestrebungen sind.

Der Vortrag wird ONLINE über Zoom stattfinden. Zugangsdaten siehe hier

Sie sind alle herzlich eingeladen, sich über die Themen der Studierenden und Promovierenden zu informieren und auch mitzudiskutieren oder Hinweise zu geben.

Bei Fragen und Kommentaren zum Oberseminar richten Sie sich bitte an anna.regener(at)uni-bamberg.de