Das Hochwasser von 1882 im Kronland Tirol und die Institutionalisierung der Wildbachverbauung

Online-Vortrag von Manuel Feilner im Oberseminar der Historischen Geographie am 09. Dezember 2021 von 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Kurzbeschreibung des Vortrags:

"Die Hochwasserkatastrophe von 1882 in Tirol und Kärnten war besonders für Südtirol ein Ereignis mit schwerwiegenden Folgen: So entstand nicht nur ein Schaden von 30 Millionen Gulden (etwa 400 Mio. Euro), sondern ein gesteigertes Bedürfnis nach wirksamen und konsequenten Maßnahmen zur Kontrolle der Gewässer, insbesondere der Wildbäche. In wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Zeitungen wurden zahlreiche Ideen und Möglichkeiten der Wildbachverbauung bzw. Gewässerregulierung diskutiert. Dies hatte zur Folge, dass die Donaumonarchie ab 1883 die Wildbachverbauung gesetzlich regelte und schließlich 1884 das „K. u. k. Amt für Wildbachverbauung“ ins Leben rief. In meinem Vortrag möchte ich einen Überblick über den Ursprung und die Bedeutung der modernen Wildbachverbauung in Tirol geben."

Der Vortrag wird ONLINE über Zoom übertragen. Zugangsdaten siehe hier

Eine vorherige Anmeldung zum  Vortrag ist nicht nötig.

Sie sind alle herzlich eingeladen, sich über die Themen der Studierenden und Promovierenden zu informieren und auch mitzudiskutieren oder Hinweise zu geben.

Bei Fragen und Kommentaren zum Oberseminar richten Sie sich bitte an anna.regener(at)uni-bamberg.de