Online-Jahrestagung in Hagen 11.-13.6.2021

Islam und Empire. Muslimische Gesellschaften, islamische Bewegungen und europäischer Herrschaftsanspruch in Asien und Afrika

Die Tagung (164.9 KB)geht von der Überlegung aus, dass die aktuellen Konfliktlagen zwischen dem „Westen“ und der „Welt des Islams“ eine weitaus längere Vorgeschichte haben, als manche journalistischen und akademischen Kommentare vermuten lassen. Aus dieser Einsicht ergibt sich die Notwendigkeit, dem 19. und frühen 20. Jahrhundert, die in aktuellen Debatten oft wenig berücksichtigt werden, größere Beachtung zu schenken. Zudem kann die Entwicklung der islamisch-europäischen Beziehung nicht von der imperialen Vergangenheit Europas getrennt werden. Die Tagung will diesen Überlegungen Rechnung tragen, indem diese Beziehungen aus geschichts-, islam-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektiven im Kontext der europäischen Expansion, imperialer Machtausweitung und kolonialer Herrschaftspraxis thematisiert werden. Ziel ist ein vielschichtiges Bild eines wesentlichen Aspekts moderner Globalgeschichte, das aus der Betrachtung konkreter Akteure und Interaktionszusammenhänge gewonnen wird. Ein ausgesprochen spannendes Thema also, das hoffentlich auch Ihr Interesse findet!

Anmeldungen sind bis zum 4. Juni 2021 bei Frau Karin Gockel (karin.gockel@fernuni-hagen.de) möglich; ein Link zum Konferenztool ZOOM wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Hagen aus bereitgestellt.

Flyer der Tagung inkl. Programm(164.9 KB)