Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte

Projektmitarbeiter Sven Th. Schmidt M.A. †

Kurzvita

Jahrgang 1978, † 2012.

1997 Gesellenbrief im Maurerhandwerk, 2000 Hochschulreife, Studium der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Politikwissenschaften und Neueren Geschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 2006 Magister Artium, Thema: Das textile Sortiment der Nürnberger Preiscourants, 1586–1640.

Beruflicher Werdegang

April 2011 bis Juni 2012 Forschungsprojekt im Auftrag des Stadtarchivs Bamberg:
"Die Rechnungen der fürstbischöflichen Residenzstadt Bamberg (1440-1803)". Das Projekt verfolgt eine serielle Teilerfassung (Kontensummen) der Jahresrechnungen der Stadtwochenstube, des Bauamtes und des Extrabauamtes in einer Tabellenkalkulation. Sie schafft die Grundlage für Untersuchungen des städtischen Haushalts von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zur Säkularisation.

2011 bis 2012 Projektmitarbeiter "Süddeutscher Fernhandel am Beginn der neuzeitlichen Weltwirtschaft: Eine Edition von Handelsdokumenten zur Geschichte der Augsburger Handelsgesellschaft der Welser (1496–1551)", gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung.

November 2010 bis März 2011 Forschungsprojekt im Auftrag des Stadtarchivs Bamberg: "Kapitalmarktkrisen, Agrarkonjunkturen und große Teuerungen. Betrieb, Haushalt und Wohlfahrtsaktivitäten des Bamberger Waisenhauses (1602-1803)"

September 2008 bis November 2010 Edition eines Rechnungsbuchs der Christof-Welser-Gesellschaft (1554-1560) aus Augsburg am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg, gefördert durch die Kurt und Felicitas Viermetz und Albert Leimer Stiftung, Abschlussarbeiten (September 2010 bis November 2011) am Lehrstuhl für Neuere Geschichte der Universität Bamberg.

Mai 2006 bis September 2008 Promotions-Stipendiat des Graduiertenkollegs "Wissensfelder der Neuzeit. Entstehung und Aufbau der europäischen Informationskultur" am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg, Thema: "Kapital, Krisen und kaufmännisches Kalkül. Studien zur Buchhaltung, Organisation und Geschäftspraxis europäischer Großunternehmen am Beginn der Neuzeit. Die Christof-Welser-Gesellschaft aus Augsburg (1551-1580)", Betreuer Prof. Dr. E. J. Weber (Augsburg) und Prof. Dr. Mark Häberlein (Bamberg).

2004-2005 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Bamberg.

Publikationen

  1. Kommunikationsrevolution oder Zweite Kommerzielle Revolution? Die Neuen Geschäftsmedien des 16. Jahrhunderts und ihr Einfluss auf die Praktiken des frühneuzeitlichen Börsenhandels am Beispiel der Nürnberger Preiscourants (1586–1640), in: Praktiken des Handels. Geschäfte und soziale Beziehungen europäischer Kaufleute in Mittelalter und früher Neuzeit, hrsg. von Mark Häberlein und Christof Jeggle (Irseer Schriften, N. F., Bd. 6), Konstanz 2010,  245–282.
  2. Herausgeber und Bearbeiter: Das Gewerbebuch der Augsburger Christoph-Welser-Gesellschaft (1554–1560). Ein Dokument zum Rechnungswesen europäischer Großunternehmen am Beginn der Neuzeit (Documenta Augustana, Bd. 22), Augsburg 2015.