Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte

PD Dr. Ulrike Kirchberger

Kurzvita

1968 in Gaildorf geboren; Studium der Kunstgeschichte und Geschichte in Stuttgart, Sussex und London; Abschluss zum M.A. 1993 (Stuttgart)

Habilitation

Neuere und Neueste Geschichte (Universität Bayreuth 2006)
Habilitationsschrift: Konversion zur Moderne? Die britische Indianermission in der atlantischen Welt des 18. Jahrhunderts. Wiesbaden 2008

Promotion

Dr. phil. (Universität Stuttgart)
Dissertation (Neue Geschichte): Aspekte deutsch-britischer Expansion: die Überseeinteressen der deutschen Migranten in Großbritannien in der Mitte des 19. Jahrhunderts, Stuttgart 1999

Publikationen

I. Selbständige Veröffentlichung

  1. Konversion zur Moderne? Die britische Indianermission in der atlantischen Welt des 18. Jahrhunderts, Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2008, xiv + 327 Seiten
  2. Aspekte deutsch-britischer Expansion: die Überseeinteressen der deutschen Migranten in Großbritannien in der Mitte des 19. Jahrhunderts, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 1999, 508 Seiten

II. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  1. Wie entsteht eine imperiale Infrastruktur? Zum Aufbau der Naturschutzbürokratie in Deutsch-Ostafrika, in: Historische Zeitschrift, August 2010
  2. „Our white English brother would become a true Indian in the course of a year“: Die Missionsreise des Samuel Kirkland zu den Seneca-Indianern (1764-1766), in: Eckart Olshausen und Alexander Schunka (Hrg.), Migrationserfahrungen - Migrationsstrukturen. Wahrnehmung und Verarbeitung von Wanderungen in der Geschichte, Stuttgart 2010, S. 87-101
  3. “Fellow-Labourers in the same Vineyard”: Germans in British Missionary Societies in the First Half of the Nineteenth Century, in: John Davis, Stefan Manz und Margrit Schulte Beerbühl (Hrg.), Migration and Transfer from Germany to Britain, c. 1660 to 1918, München 2007, S. 83-94
  4. Zwischen Kolonialismus, Armenfürsorge und Deportation: Robert John Wilmot-Horton und die britische Auswanderungspolitik in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts, in: Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte 3 (2003), S. 31-64
  5. German Scientists in the Indian Forest Service: a German Contribution to the Raj?, in: Journal of Imperial and Commonwealth History 29,2 (2001), S. 1-26
  6. The German National League in Britain and Ideas of a German Overseas Empire, 1859-1867, in: European History Quarterly 29,4 (1999), S. 451-483
  7. Deutsche Naturwissenschaftler im britischen Empire: die Erforschung der außereuropäischen Welt im Spannungsfeld zwischen deutschem und britischem Imperialismus, in: Historische Zeitschrift 271 (2000), S. 621-660

    In Vorbereitung
  8. Indianische Schöpfungsmythen in den Aufzeichnungen protestantischer Missionare im 18. Jahrhundert, in: Alexander Pyrges (Hrg.), Mission und die Herstellung von Globalität: Strukturen, Dynamiken, Prozesse seit 1500, Wien 2011, in Vorbereitung
  9. German overseas interests in mid-nineteenth-century Britain, in: John Davis, Stefan Manz und Margrit Schulte Beerbühl (Hrg.), Transnational Networks: German Migrants in the British Empire, 1670-1914, Amsterdam 2010, im Druck
  10. Der Tausch von Objekten in der indianisch-europäischen Diplomatie des 18. Jahrhunderts, in: Mark Häberlein (Hrg.), Materielle Grundlagen der Diplomatie. Schenken, Sammeln und Verhandeln im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit, Konstanz 2010, im Druck
  11. Nordamerikanische Indianer und britische Kolonisten im Siebenjährigen Krieg, in: Sven Externbrink (Hrg.), Der Siebenjährige Krieg (1756-1763). Ein europäischer Weltkrieg im Zeitalter der Aufklärung, Berlin 2010, im Druck

 III. Lexikonartikel, kleinere Beiträge und Working Papers

  1. Der Siebenjährige Krieg“, „Friedensvertrag von Aachen 1748“ für das Lexikon für Überseegeschichte, erscheint 2011
  2. Die „Ecuador Land Company“: Ein deutsch-britisches Kolonisationsprojekt in der Mitte des 19. Jahrhunderts, in: www.europa.clio-online.de/2008/Article=313
  3. Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg aus britischer Perspektive, in: DAMALS 40,6 (2008), S. 22-27
  4. ‘How the Indians got to be black’: The British Clergy’s Perceptions of American Indians in the Eighteenth-Century Atlantic World, in: Working Papers of the International Seminar on the History of the Atlantic World, Harvard University 2005, www.fas.harvard.edu/~atlantic/soundings/kirchberger.pdf
  5. The British Clergy’s Perceptions of American Indians in the Eighteenth-Century Atlantic World, in: Atlantic History: Soundings. Proceedings of the Tenth-Anniversary Conference of the Atlantic History Seminar, Harvard University August 10-13, 2005, Harvard 2005, S. 172-175
  6. Deutsche Wissenschaftler in Indien, in: DAMALS 12 (2001), S. 39 f.
  7. Henry Melchior Mühlenberg and the Making of German Protestantism in 18th-Century Pennsylvania, in: Working Papers of the International Seminar on the History of the Atlantic World, Harvard University, No. 00-16

IV. Rezensionen

Verschiedene Rezensionen in Journal of Imperial and Commonwealth History, Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte, Connecticut History, Amerikastudien/American Studies, Neue Politische Literatur, Jahrbuch für Regionalgeschichte