Lebenslauf

Prof. Dr. Klaus van Eickels

Klaus van Eickels (*1963) studierte Geschichte und Latein an den Universitäten Düsseldorf (1983-1985 und 1986-1989), München (1985) und Aix-en-Provence (1985/1986). Studienabschlüsse: Licence d'histoire (Aix-en-Provence 1986); Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II Geschichte/Latein (Düsseldorf 1989).

Habilitation

Mittelalterliche Geschichte (Otto-Friedrich-Universität Bamberg 2001)
Habilitationsschrift: Vom inszenierten Konsens zum systematisierten Konflikt. Die englisch-französischen Beziehungen und ihre Wahrnehmung an der Wende vom Hoch- zum Spätmittelalter (Mittelalter-Forschungen 10), Stuttgart 2002

Promotion

Dr. phil. (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 1993)
Dissertation (Mittelalterliche Geschichte): Die Deutschordensballei Koblenz und ihre wirtschaftliche Entwicklung im Spätmittelalter (Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens 52), Marburg 1995

Beruflicher Werdegang

seit 2005: Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
2004-2005: Professur für Geschichte des Spätmittelalters an der Universität des Saarlandes
2003-2004: Professurvertretung Bielefeld; Lehrstuhlvertretung Bamberg
2001-2003: Oberassistent am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
1994-2001: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Akademische Selbstverwaltung

ab 2011       Programmbeauftragter binationaler Studiengang HISTRABA
2009-2011: Dekan der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften
2007-2011: Vorsitzender des Promotionsausschusses GuK/Huwi
2007-2009: Prodekan der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften
2006-2008: Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Mittelalterstudien
2006-2008: Geschäftsführender Direktor des Instituts für Geschichte

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte
Gesellschaft für fränkische Geschichte

Mitarbeit in internationalen Netzwerken

CLIOHRES (Creating Links and Innovative Overviews for a New History Research Agenda for the Citizens of a Growing Europe: European Network of Excellence, 6th Framework)
CLIOH-World (Erasmus Network)
Medieval Friendship Networks (British Academy International Research Network)