Vita und Akademischer Werdegang

Vita

Seit 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Historische Grundwissenschaften

2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Staatsarchiv Bamberg

2017–2020 studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Historische Grundwissenschaften

2017 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere Geschichte unter Einbeziehung der Landesgeschichte

2017 Master of Arts

2015–2017 Studium der Geschichte (MA) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2014 Bachelor of Arts

2011–2014 Studium der Germanistik und der Geschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (BA)

2007–2010 Studium der Klassischen Philologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Gymnasiallehramt)

2007 Abitur am Arnold-Gymnasium Neustadt b.C. (Leistungskurse Deutsch/ Geographie)

1987 Geburt in Coburg

 

Dissertationsprojekt

„Gewerke, Innungen, Zünfte. Gewerbliches Handwerk in der Residenzstadt Coburg zwischen dem späten Mittelalter und dem Ende des Alten Reichs, ca 1450–1825/ 26“ (Doktorvater: Prof. Dr. Mark Häberlein)

 

Veröffentlichungen

Mädchenbildung an Töchterschulen im 19. Jahrhundert. Das Beispiel der Alexandrinenschule in Coburg. In: Coburger Geschichtsblätter 25 (2017), S. 61–89.

Die Handelsgesellschaften der Vöhlin und Welser in Schweizer Städten, ca. 1490–1530. In: Annales Mercaturae 4 (2018), S. 31–66.