Fakultäten

Promotionsausschuss

Zulassung zum Promotionsverfahren

Zulassungsgesuch

Nachdem Sie sich eine Betreuerin bzw. einen Betreuer für Ihre Dissertation gesucht haben und ein Betreuungsverhältnis vereinbart worden ist, sollte beim Promotionsausschuss die Zulassung als Doktorandin/als Doktorand beantragt werden (vgl. § 6 PromO).

Der „Antrag auf Zulassung zum Promotionsverfahren“ wird in der Regel zu Beginn der Arbeit an der Dissertation mit den zugehörigen Unterlagen (wie auf dem Formular Zulassungsgesuch angegeben) im Promotionsbüro eingereicht. Die Annahme als Doktorandin/als Doktorand setzt voraus, dass die Bewerberin/der Bewerber die Voraussetzungen zur Promotion gemäß § 4 der Promotionsordnung erfüllt.

Formular Zulassungsgesuch(931.1 KB)


Dem Antrag sind beizufügen:

  1. Nachweis über die geforderte Vorbildung gemäß § 4 (1) 1 (Hochschulreife, d.h. Abiturzeugnis)
  2. Studienverlaufsbescheinigung (erhältlich in der Studierendenkanzlei)
  3. Prüfungszeugnisse und sonstige Nachweise gemäß § 4 (1) 2, 3 sowie (2) in beglaubigter Kopie oder einfacher Kopie unter Vorlage des Originals
  4. Tabellarischer Lebenslauf, der Aufschluss über den Bildungsgang gibt
  5. Amtliches Führungszeugnis, falls Sie sich nicht in einem öffentlichen Amt befinden
  6. Betreuungsvereinbarung mit der Betreuerin bzw. dem Betreuer der Dissertation oder Betreuungszusage der Betreuerin bzw. des Betreuers der Dissertation