Fakultäten

Promotionsausschuss

Einreichung der Dissertation

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung der Dissertation wird die Dissertation in drei gleichlautenden Exemplaren sowie zusätzlich drei elektronischen Datenträgern mit jeweils identischen Inhalten zusammen mit dem Formular „Einreichung der Dissertation“ im Promotionsbüro abgegeben.

Auf dem Formular geben Sie an, dass Sie sich für die Disputation als Form der mündlichen Prüfung entschieden haben. Falls Sie das Rigorosum wählen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das Promotionsbüro.

Es ist unbedingt nötig, schon im Vorfeld mit den gewünschten Prüferinnen bzw. Prüfern Kontakt aufzunehmen und ihre Bereitschaft zur Abnahme der Prüfung zu erkunden und durch Unterschrift auf dem Formular nachzuweisen. Bei der Disputation wird verlangt, dass entweder der/die 1. weitere Prüfer/in (in der Regel der/die 2. Gutachter/in der Dissertation) oder der/die 2. weitere Prüfer/in aus einer anderen Fächergruppe(s. Anlage 1 PromO) als der/die Betreuer/in stammt.

Der/die Vorsitzende der Prüfungskommission kann durch den Doktoranden bzw. die Doktorandin vorgeschlagen werden und wird durch den Vorsitzenden des Promotionsausschusses benannt. Es empfiehlt sich daher, mit dem Promotionsbüro im Vorfeld Kontakt aufzunehmen.

Formular zur Einreichung der Dissertation(944.2 KB)


Bitte beachten Sie auch die folgenden formalen Vorgaben für Ihre Dissertation:

Deckblatt Dissertation (Muster)(11.4 KB)

Selbständigkeitserklärung (Muster)(25.3 KB)

 

Hinweise für Promovierende mit Dissertationen in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch:

Hat der Promotionsausschuss gemäß § 8 (8) 2 eine Ausnahme von dem Erfordernis gewährt, die Dissertation in deutscher oder englischer Sprache abzufassen, ist der einzureichenden Arbeit gemäß § 8 (8) 3 eine ausführliche Zusammenfassung in deutscher oder englischer Sprache beizufügen. Die Zusammenfassung muss formal alle Teile der Arbeit umfassen und die Hauptinhalte und Hauptergebnisse der Studie wiedergeben. Die Zusammenfassung ist im Inhaltsverzeichnis zu erwähnen und als eigener Abschnitt bzw. eigenes Kapitel in die Dissertation einzubinden. Dies gilt für die zur Begutachtung und Auslage zu verfertigenden Exemplare. Bei der Publikation der Dissertation können andere Regelungen getroffen werden.

Alle Kandidatinnen bzw. Kandidaten, die ihre Dissertation in einer anderen Sprache als Deutsch oder Englisch abfassen, werden gebeten, die Frage der Gestaltung und des Umfangs der Zusammenfassung frühzeitig mit dem Betreuer bzw. der Betreuerin zu besprechen.

In Vorbereitung zu Ihrer DISPUTATION beachten Sie bitte die Informationen in unserem Leitfaden:


Leitfaden zur Disputation
(116.6 KB)