Vortrag und Gespräch: "Diversity & Disability Studies" (Frau Dr. Petra Anders, Dortmund)

Etwa 30 ZuhörerInnen diskutierten am Donnerstag den 11. Januar 2018 mit Frau Dr. Anders (Dortmund) über Möglichkeiten der Einbindung von Menschen mit Behinderungen im universitären Alltag.

In einem Vortrag mit anschließendem Gespräch zum Thema "Diversity & Disability Studies: Ein inklusiver Ansatz für Wissenschaft und Lehre" wird sich Frau Dr. Petra Anders (Dortmund, AKTIF) der Frage widmen, wie Wissenschaftler*innen mit Behinderung in den akademischen Betrieb eingebunden werden können. Sie wird außerdem aufzeigen, warum es wichtig ist, das Thema Behinderung nicht nur in aktuellen Diskussionen über Diversity/Diversität an deutschen Universitäten in den Blick zu nehmen, sondern es auch in der Lehre zu thematisieren. Im Zuge ihres Vortrags wird Frau Anders zunächst über Fragestellungen und Ergebnisse des Forschungsprojekts AKTIF berichten, welches Möglichkeiten und Wege entwickelt, die Position von Wissenschaftler*innen mit Behinderung an Hochschulen zu verbessern. Am Beispiel der Filmwissenschaften wird sie anschließend aufzeigen, wie Kurse mit Disability-Bezug und Ansätze, die interdisziplinär und diversity-orientiert sind, die Lehre bereichern können.