Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

GuK Frauenbeauftragte

Möglichkeiten der Förderung

Gleichstellungsgelder

Mit den Gleichstellungsgeldern sollen Studentinnen und Wissenschaftlerinnen an unserer Fakultät in ihrer Arbeit unterstützt werden. Gefördert werden z.B.

  • Forschungsreisen im Zusammenhang mit Abschlussarbeiten oder wissenschaftlichen Projekten
  • Tagungs- und Konferenzteilnahmen
  • Doktorandenkolloquien oder -workshops
  • Veranstaltungen, die thematisch in den Zuständigkeitsbereich der Frauenbeauftragten fallen

Das Formular zur Antragsstellung auf eine Förderung aus Gleichstellungsmitteln finden siepdf hier(95.5 KB).

Anträge können zweimal im Jahr zu folgenden Fristen eingereicht werden:

Wintersemester: 30. Oktober

Sommersemester: 30. April

Eine Förderung aus Gleichstellungsgeldern kann von jeder Studentin oder Wissenschaftlerin an der Fakultät GuK einmal pro Jahr beantragt werden und beträgt maximal 150 Euro. Dies gilt sowohl für BA- und MA-Studentinnen als auch für Promotionskandidatinnen und Habilitandinnen.

Die Richtlinien der Fakultät GuK zur Mittelzuweisung der Gleichstellungsgelder finden Sie hier(153.3 KB).

Weitere Fördermöglichkeiten

Über die Förderung durch die Fakultätsfrauenbeauftragten hinaus werden Bamberger Studentinnen und Wissenschaftlerinnen auch von den Universitätsfrauenbeauftragten in vielfältiger Weise gefördert. Alle Informationen dazu finden Sie hier.