Verena Keimerl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Wegweisende Lehrerbildung (WegE)/ Professionalisierung im Hinblick auf Heterogenität und Diversität (ProHet)“ und am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik (Prof. Dr. Hess)

Besuchsadresse:
Luitpoldstraße 19, 96047 Bamberg, Raum: 3.12

Telefon: 0951/863–3190

E-Mail: verena.keimerl(at)uni-bamberg.de

Sprechzeiten: Bei Sprechstundenbedarf nehmen Sie bitte Kontakt per E-Mail auf.

  • Heterogenität und Inklusion in Grundschule und Fremdsprachenunterricht
  • Rechtschreibdiagnostik und -förderung in Grundschule und Sekundarstufe
  • Differenzierung/ Individualisierung von Lehr-Lern-Arrangements
  • Bildungswissenschaftlicher Kompetenzerwerb im Lehramtsstudium
  • Hochbegabung und Hochleistung
  • Mehrsprachigkeitsdidaktik und kulturreflexives Lernen

seit 03/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt „Wegweisende Lehrerbildung WegE/ Professionalisierung im Hinblick auf Heterogenität und Diversität (ProHet)“ und am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik (Prof. Dr. Hess) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2020 – 2021: Tätigkeit als Gymnasiallehrerin

2016 – 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fachrichtung Bildungswissenschaften, Lehrstuhl „Diagnostik, Intervention, Beratung“ (Prof. Dr. Sparfeldt) an der Universität des Saarlandes (BMBF-Projekt „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“)

2014 – 2016: Studienreferendariat an bayerischen Gymnasien (2. Staatsexamen)

2007 – 2013: Studium des Lehramts an Gymnasien mit der Fächerkombination Französisch und Spanisch an der Ludwig-Maximilians-Universität München (1. Staatsexamen)

2008 – 2010 und 2012 – 2013: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Romanische Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

2007: Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife am Karl-Ritter-von-Frisch Gymnasium Moosburg a.d. Isar

Nachwuchspreis für innovative Unterrichtsideen im Französischunterricht – Prix Jeunes Profs (2016) der Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer e.V.

Beiträge in Fachzeitschriften mit Peer-Review

Keimerl, V. F. & Sparfeldt, J. R. (2019). Binnendifferenzieren leichtgemacht? Eine Analyse der Aufgaben zweier Französischlehrwerke. Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihreDidaktik 13 (1), 99–116.

Keimerl, V. F. (2018). Rezension zu „Einstellungen als individuelle Lernervariable: Schülereinstellungen zum Französischen als Schulfremdsprache – Deskription, Korrelationen und Unterschiede“ von Theresa Venus, Französisch heute, 3, 34–35.

Keimerl, V. F. (2018). Voulez-vous clicher avec moi? Kulturreflexives Lernen mit nationalen Stereotypen, Französisch heute, 1, 12−18.

Vorträge und Postervorstellungen auf wissenschaftlichen Tagungen und Konferenzen

Keimerl, V. & Hess, M. (2021). Kompetenzerwerb Lehramtsstudierender im Umgang mit Heterogenität im Schriftspracherwerb. Wissenschaftlicher Nachwuchs- und Vernetzungstag „Professionalisierung im Umgang mit Digitalisierung und Heterogenität“ der Universitäten Augsburg und Bamberg, Onlineveranstaltung, (18. Juni 2021).

Keimerl, V., Schult, J. & Sparfeldt, J. (2021). Ankreuzen oder schreiben? Potenzial von Multiple-Choice-Antwortformaten in der Rechtschreibdiagnostik. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums der Wegweisenden Lehrerinnen- und Lehrerbildung (WegE) und des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bamberg (ZLB), Onlineveranstaltung, (5. Mai 2021).

Sparfeldt, J. R., Lotz, C., Keimerl, V. F. & Leutner, D. (2019). Acquisition of academic competencies while attending a university lecture. Vortrag auf der 15th Conference on Personality and Psychological Assessment (DPPD), Dresden, Germany (17. September 2019).

Keimerl, V. F., Weise, J., Lindner, M. A., Schult, J. & Sparfeldt, J. R. (2019). "Ich kann Multiple-Choice-Aufgaben besser!" − Präferenz und Leistung in formatdifferenten Hochschulprüfungen. Postervorstellung im Rahmen der Gemeinsamen Tagung derFachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (paEpsy) inLeipzig, Germany (10. September 2019).

Keimerl, V. F. & Sparfeldt, J. R. (2018). Binnendifferenzieren leichtgemacht? Eine Analyse der Aufgaben zweier Französischlehrwerke. Postervorstellung im Rahmen des 2.Programmkongresses der Qualitätsoffensive Lehrerbildung in Berlin (7. November 2018).

Keimerl, V. F. (2018). Voulez-vous clicher avec moi? Kulturreflexives Lernen mit nationalen Stereotypen. Vortrag am Fremdsprachentag Brandenburg-Berlin 2018 an der UniversitätPotsdam (13. Oktober 2018).

Keimerl, V. F. & Sparfeldt, J. R. (2018). Bildungswissenschaftliche Lernwerkstatt „Hochbegabung und Hochleistung“. Postervorstellung im Rahmen der Gemeinsamen Fachtagung des Verbundes der Lernwerkstätten und der Studien- und Landesseminare an der Universität des Saarlandes (26. September 2018).

Sparfeldt, J. R., Lotz, C., Keimerl, V. F. & Leutner, D. (2018). Vom Nutzen einer Vorlesung – Kompetenzerwerb im bildungswissenschaftlichen Lehramtsstudium. Postervorstellung aufdem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) in Frankfurt,Germany (20. September 2018).

Keimerl, V. F. & Sparfeldt, J. R. (2018). Binnen – kurzer Zeit – differenzieren. Was leisten Französischlehrwerke? Vortrag am VdF-Französischlehrertag 2018 in Erlangen (17. März2018).

Keimerl, V. F., Schult, J. & Sparfeldt, J. R. (2017). „Ich weis“, „ich weiß“ oder „ich weiss“? Offene oder geschlossene Antwortformate in der Rechtschreibdiagnostik? Vortrag imBildungswissenschaftlichen Kolloquium der Universität des Saarlandes (21. November2017).

Keimerl, V. F., Schult, J. & Sparfeldt, J. R. (2017). Offene oder geschlossene Antwortformate in der Rechtschreibdiagnostik? Vortrag im Rahmen der Gemeinsamen Tagung derFachgruppen Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie (paEpsy) inMünster, Germany (11. September 2017).

Praxisnahe Workshops, Vorträge und Fortbildungen

Hess, M. & Keimerl, V. (2021). Lernen sichtbar machen – Impulse aus dem Projekt „Professionalisierung Lehramtsstudierender im Hinblick auf Heterogenität und Diversität (ProHet)“. Bamberger Schulleitungssymposium. (Onlineveranstaltung, 18. Oktober 2021.)

Keimerl, V. (2021). Aufgeklärt mehrsprachig? Sprachliche und kulturelle Heterogenität im Fremdsprachenunterricht. Bamberg Teacher Education for a Global World (BaTEG) - Summer School 2021. (Onlineveranstaltung, 23. September 2021.)

Hess, M. & Keimerl, V. (2021). Videoanalyse als Chance in der Seminararbeit. Forum für Ausbildungskräfte - Neue Fremdsprachen. (Onlineveranstaltung, 15. Juli 2021.)

Keimerl, V. F. (2019). Zweiteilige interkulturelle Lerneinheit Italienisch zur Förderung hochbegabter und hochleistender Schülerinnen und Schüler der Klassen 4–6: Una pizza con cozze! Wirklich? – Italienisch für alle/ Pizza, pasta, amore! – Italien, deine Klischees. Beratungsstelle für Hochbegabung Saarland. (St. Ingbert, 19. und 21. März 2019).

Keimerl, V. F. (2019). Begabungsförderung im Fremdsprachenunterricht. Lehrkraftfortbildung des Landesinstituts für Pädagogik und Medien: Praxistag „Förderung begabter Kinder und Jugendlicher im Saar-Pfalz-Kreis – Impulse für Kindertagesstätten und Schulen.“ (Homburg, 20. März 2019).

Keimerl, V. F. & Klos, F. (2018). Sprachen vernetzen im Fremdsprachenunterricht. Workshop im Rahmen der Lehrkraftfortbildung Mehrsprachigkeit in der Schule an der Universität des Saarlandes. (Saarbrücken, 17. Juni 2018).

Keimerl, V. F., Dörrenbächer-Ulrich, L., Sparfeldt, J. R., Perels, F. (2018). Workshop der bildungswissenschaftlichen Lernwerkstattteile „Hochbegabung und Hochleistung“ und „Selbstreguliertes Lernen“. Tag der Schülerlabore an der Universität des Saarlandes. (Saarbrücken, 20. November 2018).

Keimerl, V. F. (2017). Zweiteilige interkulturelle Lerneinheit Spanisch zur Förderung hochbegabter und hochleistender Schülerinnen und Schüler der Klassen 4–6 „Spanisch für alle - Español para todos/ ¡Vamos! Eine Reise nach Südamerika. Beratungsstelle für Hochbegabung Saarland. (St. Ingbert, 24. und 26. Oktober 2017)