"Deeskalationstraining – professionell reagieren in eskalierenden Gesprächssituationen"

In universitären Einrichtungen nehmen die Arbeitsanforderungen und die Erwartungen an die Mitarbeitenden zu. In den täglichen Interaktionen nimmt der Druck mitunter zu und dies kann das Eskalationspotential verstärken. Umso wichtiger ist es professionell auf eskalierende Gesprächssituationen zu reagieren.

Auch die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastung haben gezeigt, dass für einige Tätigkeitsprofile der Bedarf einer Schulung zum Umgang potentiell eskalierenden Situationen besteht.

In einem Inhouse-Training der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS) haben bis zu 12 Teilnehmende aus den betroffenen Abteilungen die Möglichkeit, ihre Reaktions- und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und mehr Selbstsicherheit und Autorität in eskalierenden Gesprächssituationen zu gewinnen. 

Inhalte sind unter anderem:

  • Vermittlung von Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation und Gesprächsführung
  • Kommunikations- und Deeskalationstechniken in verschieden Eskalationsphasen
  • Übung an Hand der Beispiele aus dem eigenen Arbeitsalltag der Teilnehmenden

Das Training findet am Montag, 21.11.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr in Präsenz im Raum K20/02.08 statt.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung (Intranet). Anmeldeschluss ist der 17. Oktober 2022.