Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Ältere deutsche Literaturwissenschaft

Exkursion nach Nürnberg

5. September 2004: Nürnberg

Besuch der Oper „Wolkenstein. Ein Minnesang“ von Wilfried Hiller/Felix Mitterer in der Nürnberger Oper.

Als „Lebensballade“ will die Oper verstanden werden. Die Inszenierung greift die Lebensgeschichte von Oswald von Wolkenstein mit all ihren Höhen und Tiefen auf, zeichnet politische und amouröse Wirrnisse ebenso nach wie die herausragende Kunstfertigkeit des spätmittelalterlichen Autors. Ein besonderer Genuss für die Mediävisten aus Bamberg war die Tatsache, dass die Lieder Oswalds mittelhochdeutsch gesungen und neuhochdeutsch nur betitelt wurden. Wo Melodien zu Oswalds Texten überliefert waren, hat Hiller diese für seine Oper bearbeitet. Damit gibt er mit seiner Inszenierung nicht nur ein beachtliches Zeugnis der Lebensumstände Oswalds, sondern auch des mittelalterlichen Minnesangs.