Simone Ketterl

zur Person

 

2007–2013Studium der Neueren deutschen Literatur, Englischen Literaturwissenschaft und Germanistischen Mediävistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der University of Leeds (GB)
2007–2015Journalistische Tätigkeit u.a. bei der Süddeutschen Zeitung, der Münchner Abendzeitung und der Mittelbayerischen Zeitung
2008–2009Studentische Hilfskraft am SFB 573 „Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit“ (Projektleiter: Prof. Dr. Jan-Dirk Müller) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2010–2013Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
2010–2014Studentische bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft beim DFG-Projekt „Dynamik der Volkssprache“ (Projektleiter: Prof. Dr. Jan-Dirk Müller) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2011–2012Tutorin am Institut für Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2013Magisterabschluss; Magisterarbeit zu „Text und Intertext in Thomas Bernhards Ave Vergil“ (Betreuer: Prof. Dr. Markus May)
2013Studentische Hilfskraft am Graduate Center der Ludwig-Maximilians-Universität München
2015–2018Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Germanistik an der Universität Leipzig
Seit 2016Dissertationsvorhaben zum Thema: „Arbeit an der Auto(r)figur: Thomas Bernhard in Selbst- und Fremdentwürfen“ (Betreuer: Prof. Dr. Frieder von Ammon)
Seit 2018Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft der Universität Bamberg