Bayerische Akademie des Schreibens

Bewerbung bis 1.8.2019

Die Bayerische Akademie des Schreibens bietet Seminare für angehende Autoren (im Literaturhaus) und für Studierende (an den jeweiligen Universitäten) an. Sie ist eine Kooperation des Literaturhauses München und der Universitäten Augsburg, Bayreuth, Erlangen, LMU München, Bamberg, TU München und Regensburg. Die Seminare werden diesmal von den AutorInnen Lena Gorelik und Markus Orths und den LektorInnen Heike Hauf (text & kritik) und Martin Kordic (Carl Hanser Verlag) geleitet. Eine begrenzte Teilnehmerzahl ermöglicht ein intensives Arbeiten in geschützter Umgebung. Alle Seminare finden ihren Abschluss auf der Bühne bei einer öffentlichen Präsentation.

Bewerbungsschluss ist der 1.8.2019!
Die Schreibaufgabe für die Bewerbung lautet:  »Spiegelungen«: »Der Mensch wird erst am Du zum Ich«, schreibt der Philosoph Martin Buber. In der Begegnung, in der Wahrnehmung, in der Spiegelung durch andere kommen wir zu uns selbst.

Für die Bewerbung sind einzureichen (postalisch und in vierfacher Ausführung) beim Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Prof. Dr. Friedhelm Marx:

- tabellarischer Lebenslauf

- eine Geschichte zu der gestellten Schreibaufgabe im Umfang von 3 – 5 Normseiten (30 Zeilen á 60 Anschläge)

- fakultativ dazu: einen (Ausschnitt eines) anderen eigenen Prosatext(es) (bis 15 Seiten)

Für den Flyer klicken Sie bitte hier(892.8 KB) oder besuchen Sie für alle weiteren Informationen zu den Seminaren und zur Bewerbung die Website der Bayerischen Akademie des Schreibens.