Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Literatur und Medien

zur Person

 

seit 04/2017 Akademische Rätin a. Z. des Lehrstuhls Literatur und Medien am Institut für Germanistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2015-2017 Projektmanagerin (Bereiche: Geistes- und Kulturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Schlüsselqualifikationen) und Pressesprecherin (PR & Kommunikation) bei der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

2011-2015 Promotion in der Germanistik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit einer Arbeit zu „De-/Konstruktionen der RAF im Post-2000-Kino – Filmische Erinnerungsarbeit an einem Mythos“, u. a. mit einem Promotionsstipendium der Hanns-Seidel-Stiftung und der Frauenbeauftragten der Universität Bamberg

2013-2014 FlexNow-Koordinatorin der Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2011-2017 Promovierendenvertreterin der Bamberger Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2011-2017 Lehrbeauftragte des Instituts Germanistik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2011 Magisterabschluss mit einer Arbeit zu Narrativen des RAF-Terrorismus am Beispiel von Michael Wildenhains „Erste Liebe Deutscher Herbst“ und Bernhard Schlinks „Das Wochenende“, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2010 Erstes Staatsexamen in Deutsch, Englisch und Erziehungswissenschaften (Psychologie, Pädagogik, Schulpädagogik) für das Lehramt an Gymnasien, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2005-2010 Studium der Germanistik und Anglistik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Jahrgang 1985, geboren in Schweinfurt

 

Lehrtätigkeiten (u. a. Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg, Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach, Berufliche Oberschule Bamberg)

zahlreiche Fortbildungen (u. a. Zertifikat Hochschullehre Bayern; Lehrgang BWL der IHK Oberfranken) und Hospitanzen (u. a. Fränkischer Tag, Mainpost, Süddeutsche Zeitung)