Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft

Lebenslauf

Prof. Dr. Stefanie Stricker

Stefanie Stricker studierte Germanistik, Philosophie und Katholische Theologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster.
Erste Staatsprüfung für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II in den Fächern Germanistik und Philosophie in Münster.

Habilitation

1999 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Habilitationsschrift: Substantivbildung durch Suffixableitung um 1800. Untersucht an Personenbezeichnungen in der Sprache Goethes, Germanistische Bibliothek 6, Heidelberg 2000, 714 S. und CD-ROM

Promotion

1988 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Dissertation: Basel ÖBU. B IX 31. Studien zur Überlieferung des Summarium Heinrici. Langfassung Buch XI, Studien zum Althochdeutschen 13, Göttingen 1989, 810 S.

Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • seit 2005: Apl. Professorin am Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2014-2017: Vertreterin des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2003-2005, 2000-2001, 1993-1995: Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für deutsche Sprachwissenschaft und ältere deutsche Literatur (Prof. Dr. Rolf Bergmann), Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 1995-1997: Habilitandenstipendiantin der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1989-1993: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an dem von Prof. Dr. Rolf Bergmann / Bamberg geleiteten und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft getragenen Projekt "Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften" in der Forschungsstelle für deutsche Sprachgeschichte Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 1986-1989: Wissenschaftliche Hilfskraft an dem von Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Schützeichel / Münster geleiteten Forschungsvorhaben "Althochdeutsches Wörterbuch"

Vertretungen

  • WS 2014-SS 2017: Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • SS 2005: Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft und ältere deutsche Literatur (gemeinsam mit PD Dr. Ursula Götz), Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • WS 2002/2003: Vertretung der Professur für Germanistische Linguistik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • WS 2001/2002 bis SS 2002: Vertretung des Lehrstuhls für historische deutsche Sprachwissenschaft, Universität Leipzig
  • WS 1999/2000: Vertretung des Lehrstuhls für Deutsche Sprachwissenschaft und ältere deutsche Literatur (Prof. Dr. Rolf Bergmann), Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Funktionen

seit 01.04.2017: Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Germanistik