Publikationen

Michaela Pölzl

Aufsätze

  • Where men honor blood. Das narrative Potential der historischen Problemkonstellation ‚Herkommen‘ in der modernen Mittelalterrezeption am Beispiel der Fernsehserie Game of Thrones. In: Blockbuster Mittelalter. Akten des Nachwuchskolloquiums, Bamberg, 11.-13. Juni 2015. (=Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien. 12.) Bamberg 2018, S. 315-343. [open access]
  • Blockbuster Mittelalter. Einleitung. In: Blockbuster Mittelalter. Akten des Nachwuchskolloquiums, Bamberg, 11.-13. Juni 2015. (=Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien. 12.) Bamberg 2018, S. 11-28. [open access]
  • Problematische Familienkonstellationen in der Bekennerlegende des 13. Jahrhunderts. Beitrag im Rahmen des 1. Kongresses des Joint Master’s Degree Deutsche Philologie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit Bamberg – Halle – Graz. Karl-Franzens-Universität Graz, 25.-27.5.2013. Hg. von Wernfried Hofmeister. Online-Publikation [open access].
  • Die Quadratur des Kreises. Ein Bericht über die Einbindung des mathematischen Bildspendebereichs in die sprachpädagogische Initiative ‚Deutsche WortSchätze’. In: tribüne. zeitschrift für sprache und schreibung. Bd. 2. (zusammen mit Wernfried Hofmeister).

Herausgebertätigkeit

  • (Zusammen mit Martin Fischer) Blockbuster Mittelalter. Akten des Nachwuchskolloquiums, Bamberg, 11. – 13. Juni 2015. (=Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien. 12.) Bamberg 2018. [open access]

Rezensionen

  • Gerrit Deutschländer, Dienen lernen, um zu herrschen. Höfische Erziehung im ausgehenden Mittelalter (1450-1550), Berlin 2012, in: ZfdA. Hg. von Jürgen Wolf. Bd. 143. Ht. 4. 2014, S. 491-494.

Vorträge (in Auswahl)

  • (zusammen mit Anette Kremer) Althochdeutsch digital. Philologische Datenbankprojekte zu Überlieferungsträgern und Wortschatz der ältesten deutschen Sprachstufe. Mittelaltertag des ZEMAS, Bamberg, 12.7.2018 [mit Posterpräsentation].
  • Das Potenzial der Störung. Intergenerationelle Weitergabe in mittelhochdeutschen Texten zwischen Kontinuität und Konflikt. Altgermanistischen Colloquium am Hesselberg (Hesselberg, 04.10.2017).
  • Konstellationen intergenerationeller Weitergabe in der mittelhochdeutschen Literatur. Posterpräsentation im Rahmen der Woche der jungen Forschung, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 20.-24.02.2017. (Bamberg, 13.02.17)
  • (zusammen mit Rolf Bergmann, Stefanie Stricker, Christina Beer) Gefälschte Glossen? Althochdeutsche Glossographie online, Kolloquium, 11.-12. Dezember 2017, Universität Bamberg
  • It‘s the family name that lives on.Funktionalisierungen von Genealogie in der HBO-Serie Game of Thrones. Nachwuchstagung ‚Blockbuster Mittelalter‘, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 11.-13. Juni 2015. (Bamberg, 12.06.2015)
  • wan swer den bogen ziehen wil ze wîte: Destruktive Erziehung in der Vorauer Novelle. Altgermanistischen Colloquium am Hesselberg (Hesselberg, 01.10.2014).
  • so tuon ich wider dz gebot / dz uns betutet der susze got / das man sol vatter unde muoter eren. Problematische Familienkonstellationen in der Bekennerlegende des 13. Jahrhunderts. 1. Kongress des Joint Master’s Degree Deutsche Philologie des Mittelalters und der Frühen Neuzeit Bamberg – Halle – Graz. Karl-Franzens-Universität Graz, 25.-27.5.2013.
  • Vorbildliche Verlierer: Didaktische Instrumentalisierung adeligen Scheiterns in Jörg Wickrams Der Jungen Knaben Spiegel. Nachwuchskolloquium Bamberg-Bayreuth-Gießen-Chemnitz 2013: Verlierer in Literatur und Geschichte des Mittelalters, Universität Bayreuth, 26.01.2013.
  • ez zimt niht landes herren wol / diu klage in ir lande. Dietrich von Bern in the Virginal h: Hero, Monarch, Child, Disciple. International Medieval Congress 2012: Rules to Follow (or Not), University of Leeds, 11. Juli 2012.
  • Die Quadratur des Kreises. Ein Bericht über die Einbindung des mathematischen Bildspendebereichs in die sprachpädagogische Initiative Deutsche WortSchätze. Sprachkompetenz und Mathematik. 1., interdisziplinäres Symposium zur Fachdidaktik an der Schnittstelle zwischen Universität und Schule, Karl-Franzens-Universität Graz, 16.11.2009.