Forschungsschwerpunkte

Lisa Dücker

  • Frühneuhochdeutsch
  • Historische Graphematik
  • Sprachwandel

Promotionsvorhaben

Der Arbeitstitel der Dissertation lautet: „Das Zusammenspiel von Belebtheit, semantischer Rolle und syntaktischer Funktion bei der Entwicklung der satzinternen Großschreibung im Deutschen. Eine korpuslinguistische Analyse von frühneuhochdeutschen Hexenverhörprotokollen“ (Betreuerin: Prof. Dr. Renata Szczepaniak).

Forschungsprojekt

Mitarbeit am Forschungsprojekt „Entwicklung der satzinternen Großschreibung. Eine korpuslinguistische Studie zum Zusammenspiel kognitiv-semantischer und syntaktischer Faktoren“ (gefördert durch die DFG).