Schreibforschung

3. Schreib-Handeln

Schriftlichkeit wird nicht nur in der Schule vermittelt, sondern sie ist vor allem "soziale Praxis im Alltag" (Huneke 2010, 28-30). Wir wollen in der Regel mit dem Schreiben von Texten etwas bewirken: Jeder Text ist eine individuelle Lösung des Problems, dass beim Schreiben etwas und/oder jemand erreicht werden soll. Somit ist der Text eine Art von Handlung, nämlich eine sprachliche Handlung. Die Wirkung des Textes tritt allerdings oft mit einer zeitlichen Verschiebung ein. Deswegen versteht man Schreiben als "zerdehnte Kommunikation" (Konrad Ehlich).

Wir wären allerdings als Schreib-Handelnde überfordert damit, jedes Schreibproblem völlig neu und individuell  lösen zu müssen. Unser Handeln wird erleichtert durch Textsorten. Das sind sozusagen Musterlösungen, die in der Praxis auch miteinander kombiniert werden können. Wenn man z.B. an den Stadtrat appellieren will, in einem Wohngebiet eine Geschwindigkeitsbegrenzung einzuführen, so wird man eben nicht nur appellativ, sondern auch deskriptiv schreiben müssen: Die Situation, die geändert werden soll, ist auch zu beschreiben. (Zum Beschreiben als in Alltag, Literatur und Schule zentraler Sprachhandlung vgl. Janle 2009; Zum Schreiben von Anleitungen Baurmann 2011).

Unser (oft unbewusstes) Wissen über Textsorten ermöglicht uns, beim Schreiben auf solche Handlungsmöglichkeiten mit Texten zurückzugreifen. Besonders stark adressatenorientierte pragmatische Textsorten wie etwa das Kochrezept eignen sich bis in die Sek. II hinauf dafür, implizites Wissen und Erwartungen an eine bestimmte Textsorte bewusst zu machen und zu diskutieren (vgl. Knopf 2011). 

Der Deutschunterricht setzt sich mit der Aufgabe auseinander, glaubhafte und motivierende Schreibanlässe bereit zu stellen, in denen sprachliches Handeln, in unterschiedlichen Textsorten, in der Schriftlichkeit geübt werden kann (Schreibmotivation).

---------------------------------------------------------

weiterführende Literatur:

  • Baurmann 2011
  • Haueis 2003
  • Huneke 2010
  • Janle 2009
  • Wrobel 2005

---------------------------------------------------------

12345

---------------------------------------------------------

zurück