Reportage

Für die Reportage gilt das Prinzip der Wichtigkeit der Sachverhalte bzw. Angaben – NICHT der zeitlichen Reihenfolge.

Schreibt auf der Grundlage der euch bekannten Fakten eine kurze Reportage über die Geschehnisse am 28.12.1879! (Verfasserperspektive: ein unabhängiges Reporterteam, das vor Ort wenige Tage nach dem Unglück recherchiert.)

Umstände

  • Eisenbahnbrückeneinsturz, der Zug ist mit in die Tiefe gestürzt
  • Ort: Ostschottland, Brücke über die Tay-Mündung bei Dundee
  • Datum: 28.12.1879
  • Zeitpunkt: ca. 19.30 Uhr
  • Wetter: Sturmnacht - starker (!) Sturm, Regen
  • Tote: ca. 90 (keine Überlebenden)
  • Zug: Personenzug
  • Strecke: Edinburgh – Dundee
  • Zeugen: Bahnwärter, wartende Personen auf der anderen Uferseite
  • Sonstiges: Brücke damals mit 3 km längste Eisenbahnbrücke der Welt

Augenzeugen

  • Mary Jane Wilscott - wartete auf ihren Verlobten, der nach langer Dienstzeit auf dem Marinekriegsschiff „King Warrior“ Heimaturlaub für die Hochzeit erhalten hat.
  • John Dunston nebst Frau Shellym - warteten missmutig auf den zwar verhassten, aber reichen Erbonkel, den sie wegen immer schlechter werdender Gesundheit in Pflege nehmen sollten.
  • Bahnwärter Sam O’Neill - musste von der Abfahrtsseite aus mit ansehen, wie der Lockführer, sein Sohn Jimmy, mit dem Zug abstürzte.
  • Geschäftsmann Warren Calcroft - wartete auf eine dringende briefliche Zustellung eines Geschäftspartners aus Paris. Es handelte sich um den nach nunmehr 2 Jahren endlich unterschriebenen Vertrag über eine Fusion mit einer großen in St. Germain ansässigen Firma.

---------------------------------------------------------

vgl. auch:

---------------------------------------------------------

zurück