Modell prozessorientierten Schreibens

(Klicken Sie auf die Grafik, um eine größere Auflösung zu erhalten!)

Dies ist ein offenes Modell eines Schreibprozesses. Abgebildet sind die verschiedenen Teilprozesse, die beim Schreiben ineinandergreifen.

Rahmenbedingungen:

 - Motivationale Prozesse: Welche Motivation hat der Schreiber den Text zu verfassen?

 - Situative Prozesse: Aus welcher Situation herraus entsteht der Text? z.B. Ort, Zeit...

Vier Prozesse wirken unmittelbar auf den Text ein:

 - Konzeptionelle Prozesse: Die Planung, das Konzept des Textes je nach Textsorte , Textform oder Funktion

 - Innersprachliche Prozesse: Die Versprachlichung des Textes beim Schreiben

 - Motorische Prozesse: Das Ausführen der Motorik, zum Niederschreiben des Textes

 - Redigierende Tätigkeiten: Die Korrektur und Verbesserung des Textes (Entwürfe bearbeiten)

Alles wirkt auf den "entstehenden Text" ein, bei dem noch zwischen beabsichtigtem und realisiertem Text verglichen wird.

---------------------------------------------------------

weiterführende Literatur:

  • Baurmann 1990
  • Beisbart 1989
  • Sieber 2003

---------------------------------------------------------

zurück