Journalistisches Schreiben

 

Warum sollte journalistisches Schreiben auch in der Schule ein wichtiges Anliegen der Schreibdidaktik sein?

Hier sind zunächst drei Argumente zu nennen:

  • Wissenserwerb über Printmedien gehört in den Deutschunterricht (Zeitung, Zeitschrift, Online-Zeitung, etc.: vgl. Feilke 2011)
  • Erwerb von Schlüsselqualifikationen und schriftsprachlichen Kompetenzen: Kommunikationskompetenz, Sprachkompetenz und Lesekompetenz
  • Gerade journalistisches Schreiben (z.B. Reportagen verfassen) kann prozessorientiert gestaltet werden und die Schreibkompetenz der Lernenden durch Überarbeitungsschleifen verbessern (vgl. Rau 2014).

Eine Erschließung durch Projektarbeit bietet sich an! Das schließt u.U. die Beteiligung an journalistischen Online-Publikationsprojekten ein (vgl. Schreiben und Neue Medien, Veröffentlichen).

 

Integration journalistischen Schreibens in die medienpädagogische Aufgabe der Schule

Die "Informations- und Mediengesellschaft" macht ein erweitertes Spektrum kulturellen Handelns mit Texten in der Schule nötig - darunter auch das Recherchieren, Schreiben und Publizieren eigener journalistischer Texte.

Besonders wegen der großen Bedeutung digitaler Medien spielt die kritische und produktive Auseinandersetzung mit solchen Texten eine wichtige Rolle für ein mündiges Leben in einer Informations- und Mediengesellschaft.  Aktive, demokratische Teilnahme am politischen und gesellschaftlichen Geschehen hängt von der Fähigkeit ab, mit informierenden und meinungsbildenden Texten in allen Medien umgehen zu können.

So fordert die neue mediale Vielfalt von der Schule zum Beispiel:

  • das Schärfen einer kritischen Reflexionsfähigkeit in Bezug auf öffentliche Berichterstattung und Meinungsbildung
  • die Erweiterung der traditionellen Aufgabe einer reinen Vermittlung der Kulturtechniken Lesen und Schreiben
  • mehr Gewicht für medienbezogenen Kompetenzerwerb im Schulalltag

Solche Zielsetzungen lassen sich beim Lesen der aktuell gültigen Bildungsstandardsbereits finden.

---------------------------------------------------------

vgl. auch:

zurück