Fantastischer Brief

Schreibaufgabe zu Wolfgang Bächlers fantastischer Geschichte "Stadtbesetzung"

(zusammen mit weiteren Aufgaben von K.H. Spinner abgedruckt in Praxis Deutsch 101/1990)

"Stell dir vor, du seist einer der Bäume. Du schreibst einem anderen Baum von der Besetzung"

(Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Auflösung zu erhalten!)

---------------------------------------------------------------------------------------

Mein Lieber,
lange Zeit haben wir nun die Zerstörungslust der Menschen ertragen.
Widerstandslos ertrug die Natur das willkürliche Roden von Bäumen, Planieren von Wiesen und das Trockenlegen und Aufschütten von Bächen. Und warum nahmen sich die Menschen das Recht heraus so in die Natur einzugreifen? Sie glaubten, dass großer Raum mit großem Wohlstand gleichzusetzen sei. Dieses Ziel verfolgend ließen sie jedoch ganz bewusst die Macht der Natur außer Acht, die sie nun zu spüren bekamen. Es war Zeit zurückzuschlagen.
Letzte Nacht beschlossen wir Bäume uns zu wehren und unsere getöteten Freunde zu rächen. Einem riesigem Herr gleichend zogen wir in die von Menschen bewohnte Stadt ein. An ihnen nahmen wir uns ein Beispiel und machten, wie sie zuvor, alles dem Erdboden gleich.
Ohne Skrupel marschierten wir über Autos, Häuser und belagerten sogar einen Militärstützpunkt. Schmerzlich wurde den Menschen bewusst, dass sie uns nicht einmal mit Waffen beikommen konnten. Die Natur lebt!!!

(Text: Nina Körnlein)

---------------------------------------------------------

zurück