Schreibdidaktik

4. Kritik am Aufsatzunterricht in Didaktiken des Schreibens

"Aufsatzunterricht" ist ein historischer Begriff, der den aktuellen Schreibunterricht nicht mehr trifft. (Zur Geschichte schulischen Schreibens vgl. im Überblick Abraham 2014). Aus der "Hamburger Aufsatzstudie" (vgl. Hartmann 1989) wissen wir, dass "Aufsatzunterricht" die Bandbreite der Textsorten und Schreibformen, um deren Aneignung es gehen müsste, viel enger führte, als in vielen anderen Ländern üblich und der Schreibentwicklung zuträglich. In der Realschule z.B., aber auch auf dem Gymnasium nimmt die "Erörterung" einen problematisch breiten Raum ein. Das argumentative Schreiben ist damit sehr breit, das darstellende oder beschreibende hingegen jenseits von Kl. 7/8 sehr wenig oder überhaupt nicht mehr repräsentiert (vgl. kritisch Janle 2009).


Siehe auch:

---------------------------------------------------------

weiterführende Literatur:

  • Böth 1995
  • Janle 2009
  • Abraham 2014

---------------------------------------------------------

123456

---------------------------------------------------------

zurück