Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Dr. Ina Brendel-Perpina

Lebenslauf

Ina Brendel-Perpina (*1971) studierte an der Universität Bamberg Germanistik und Französisch, als DAAD-Stipendiatin an der Université Nouvelle Sorbonne - Paris III und legte 1996 das Erste Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab.

Promotion

Dr. phil. (Universität Bamberg 1999; Stipendiatin des DAAD und der Universität Bamberg)
Dissertation (Neuere deutsche Literaturwissenschaft): Heinrich Heine und das Pariser Theater zur Zeit der Julimonarchie. Bielefeld: Aisthesis 2000.

Beruflicher Werdegang

  • SoSe 2016 Vertretung der Professur für Germanistische Literaturdidaktik an der Universität Bielefeld
  • Seit 2013 Akdademische Oberrätin/ Akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
  • 2007-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Universität Bamberg
  • 2001/02 Gymnasiallehrerin am Markgraf-Georg-Friedrich Gymnasium in Kulmbach, 2002-2009 am Clavius Gymnasium Bamberg
    • Gutachterin im Leseforum Bayern
    • Schulbibliotheksbeauftragte
    • Gründung und Leitung des cg-Leseclubs (ab 2008 Jugendjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis)
    • Literatur am cg (Organisation von Autorenlesungen)
    • Lehraufträge
    • Praktikumslehrerin
  • 1999-2001 Referendariat am Martin Behaim Gymnasium in Nürnberg und Gesamtschule Hollfeld
  • 1996-1998 Fremdsprachenassistentin in Paris

Mitgliedschaften

Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.

boys & books e.V. (Vorstandsmitglied)

female Research Network (feRNet) der Universität Bamberg

Friedrich-Gerstäcker-Preis für Jugendliteratur 2016 (Jurymitglied und Laudatorin)

Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung

Symposion Deutschdidaktik e.V.