Katholische Theologie

Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Dogmatik

Module, Studienleistungen und Prüfungen

Anerkennung von Studienleistungen

Für die Anerkennung von Studienleistungen sind Formulare zum Download bereitgestellt. Diese finden Sie hier

Bitte füllen Sie die für Sie zutreffende Liste aus und vereinbaren Sie einen Termin mit Prof. Dr. Jürgen Bründl, zu dem Sie alle für den Nachweis der Studienleistungen relevanten Dokumente (Scheine, Flexnowlisten, etc.) mitbringen.

Merkblatt zum Grundlagenmodul II A und II B

Allgemein

  • Das Grundlagenmodul II A wird immer im SS angeboten – aber in 2 verschiedenen Varianten – und kann daher jedes SS belegt und abgeschlossen werden.
Grundlagenmodul II A
Variante 1Vorlesung »Medien der Gottesbegegnung«
Vorlesung »Jesus und die Kirche«
Variante 2Vorlesung »Der Mensch in seiner Welt vor Gott«
Vorlesung »Jesus und die Kirche«


  • Das Grundlagenmodul II B kann nur im zweijährlichen Sommersemesterzyklus SS 16 (SS 18/20/22 usw.) ganz belegt werden. In den dazwischen liegenden Sommersemestern (SS 19/21/23 usw.) ist nur eine teilweise Belegung des Grundlagenmoduls II B über die Vorlesung »Jesus und die Kirche« möglich.
  • Somit wird die im Modulhandbuch angegebene Mindestlaufzeit von 1 Semester für eine Modul-Variante immer eingehalten, wobei die jeweils nur in Teilen ablegbare andere Modul-Variante Grundlagenmodul II B erst im darauf folgenden SS beendet werden kann und also eine Laufzeit von 3 Semestern hat. Diese Regel entspricht den im Modulhandbuch angegebenen Studienzeit-Korridoren.
  • Zu beachten ist, dass die Vorlesung »Jesus und die Kirche«, die immer im SS angeboten wird, zu beiden Modulvarianten gehört.

Praktisch bedeutet das:

  1. Für Studierende MA WiPäd Universität Bamberg (gilt nicht für MA WiPäd Kooperationsvertrag Erlangen-Nürnberg) ist nach der Aktualisierung des Modulhandbuches das Grundlagenmodul II B verpflichtend zu belegen. Es gibt keine Möglichkeit das Modul Grundlagenmodul II A zu wählen.

    Wichtig: Bitte sorgen sie bereits bei Studienbeginn ihres MA WiPäd rechtzeitig vor, je nach Zyklus das Grundlagenmodul II B ganzheitlich im SS 16 (18/20/22 usw.) plangemäß zu belegen und im SS 16 (usw.) zu beenden oder im SS 15 (SS 17/19/21 usw.) teilweise zu belegen und im SS 18 (SS 20/ 22 usw.) fertigzustellen. Es gibt keine alternative Wahlmöglichkeit.

  2. Für Studierende LA GY ist das Grundlagenmodul IIB verpflichtend. Eine alternative Wahlmöglichkeit von Grundlagenmodul II A besteht nicht. Auch sind die zugewiesenen ECTS-Punkte für das Grundlagenmodul II A und B verschieden. Das bedeutet konkret, dass im Rahmen des Grundlagenmoduls II B die Vorlesung »Medien der Gottesbegegnung« und die Vorlesung »Jesus und die Kirche« besucht werden muss.

Regelung der Grundlagemodule II A und B für Bachelor Berufliche Bildung

Studierende des Studiengangs Bachelor Berufliche Bildung  mit Unterrichtsfach "Katholische Theologie" sowie Bachelor Theologische Studien können in jedem SS das Grundlagenmodul II A belegen, wobei entweder die VL "Der Mensch in seiner Welt vor Gott" oder die VL "Medien der Gottesbegegnung" angeboten wird. Beide Vorlesungen sind für das Grundlagenmodul II A mit 5 ECTS mit der VL "Jesus und die Kirche" wähl- und kombinierbar.

Für die Studierende LA GYM ändert sich nichts.

Leitfaden zur Anmeldung über FlexNow

Zum Prozess der Anmeldung für Prüfungen über FlexNow stellt der Lehrstuhl einen Leitfaden bzw. eine Anleitung zur Verfügung.

Download(309.2 KB)