Einrichtungen und Organe

Frauenbeauftragte

FORSCHEnde FRAUEN in Bamberg

2018 feiern die Universitätsfrauenbeauftragten 10 Jahre  FORSCHEnde FRAUEN in Bamberg. Das Kolloquium bietet jungen Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, innovative Forschungsprojekte vorzustellen, sich zu vernetzen und Vortragspraxis zu sammeln. Die Beiträge werden in einem eigenen Sammelband publiziert und die erfolgreichen Nachwuchswissenschaftlerinnen erhalten eine Förderung in Höhe von 500 Euro (pro Beitrag), die der weiteren wissenschaftlichen Arbeit der Vortragenden dienen sollen.

Das zehnjährige Jubliäum 2018 steht unter dem Titel "Beziehungen".

 

 

FORSCHEnde FRAUEN 2018

12. Juni 2018 (Alter Senatssaal,  K20/02.08)

hier geht es zum Call for Papers(182.4 KB)

Unter dem Titel "Beziehungen" rufen die Universitätsfrauenbeauftragten Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Bamberg auf, sich bis zum 31. Dezember 2017 mit einem kurzen Abstract für das Kolloquium 2018 zu bewerben.

Das Kolloquium ist eine Maßnahme der Universitätsfrauenbeauftragten zur gezielten Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen an der Universität Bamberg. Im Fokus stehen Promovierende, aber auch PostDocs, die ihr wissenschaftliches Portfolio erweitern wollen.

Vortragspraxis ist eine wichtige Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit. „Forschende Frauen in Bamberg“ bietet Wissenschaftlerinnen aller Fachrichtungen die Möglichkeit ihre wissenschaftliche Arbeit der Universitätsöffentlichkeit vorzustellen. In der anschließenden Diskussion ist Platz für Fragen und Anregungen, Lob und konstruktive Kritik.

Alle Kolloquiumsbeiträge werden gesammelt und im universitätseigenen Verlag, University of Bamberg Press, veröffentlicht. Damit erhalten die Nachwuchswissenschaftlerinnen zu zusätzliche Möglichkeit der Publikation. Der Sammelband dient zudem der Dokumentation der Bandbereite der Forschung von Frauen an der Universität Bamberg.

Die Vortragsreihe ist öffentlich, d. h. alle Interessentinnen und Interessenten sind herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Vorträge besteht auch die Möglichkeit, sich informell auszutauschen. Zudem erhalten die Vortragenden nach Erscheinen der Publikation eine finanzielle Förderung in Höhe von 500 Euro (pro Beitrag), die bspw. die Kosten für eine Teilnahme an einer weiteren (fachinternen) Tagung decken sollen.

 

 

Bisherige Kolloquien

Forschende Frauen 2017

FORSCHende FRAUEN 2017

 

Ablauf

10 Uhr c.t. Begrüßung durch Professorin Dr. Iris Hermann

10.30 Uhr Linda Kerner: Entscheiden ist (k)eine Frage des X- oder Y-Chromosoms – Geschlechtsspezifische Besonderheiten bei Individual-entscheidungen

11.15 Uhr Elisabeth Singer-Brehm: Moderne Genisaforschung in Deutschland

12 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Jana Kammerhoff: Konfliktbegünstigende und hemmende Faktoren in der Arbeitswelt

14.15 Uhr Ausklang auf der Dachterrasse

Der für 10.30 Uhr geplante Vortrag von Olga Yanenko: "Integration und Validierung von geographischen Crowd-sourcing-Daten" muss leider entfallen.

 Hier gibt es weitere Informationen zum Kolloquium 2016: FORSCHEnde Frauen 2016

Hier gibt es weitere Informationen zum Kolloquium 2015: FORSCHEnde Frauen 2015

Hier gibt es weitere Informationen zum Kolloquium am 11. Juni 2014: FOSCHEnde Frauen 2014

Hier gibt es weitere Informationen zum Kolloquium am 29. Mai 2013:

Forschende Frauen 2013

10 Uhr c.t. Begrüßung

10.30 Uhr

Dipl.-Kffr. Claudia Lamm
„Besonderheiten der Unternehmerpersönlichkeit in genossenschaftlichen Gründungen“


11.30 Uhr
    

Hanna Gutzeit, M.A.
„Die Kunst vom Sterben. Der Marientod von Hugo van der Goes“

12.30 Uhr     

Giuli Ferro Milone
 „Das Werk E.T.A. Hoffmanns aus einer Genderperspektivierung“


13.30 Uhr
    Pause

14.30 Uhr  

 Alicia Urquidi Díaz, M.A.
 „Ein Korpus zur Untersuchung von Metaphern in spanischen Wirtschaftsnachrichten: Vorüberlegungen und erste Versuche.“

15.30 Uhr    

Dipl.-Betriebswirtin (FH) Mariam Dopslaf
 „Interkulturelle Aspekte im Versorgungskettenmanagement“ 

Hier gibt es weitere Informationen zum Kolloquium am 06. Juni 2012:

Forschende Frauen 2012

Den Artikel zur Buchpräsentation 2011 gibt es unter folgendem Link:

Forschende Frauen 2011

Zum Kolloquiumsbericht und dem Artikel über die Buchpräsentation 2010 gelangt man über untenstehenden Link:

Forschende Frauen 2010

Der Kolloquiumsbericht und der Artikel über die Buchpräsentation 2009 sind hier nachzulesen:

Forschende Frauen 2009

Den Artikel zur Buchpräsentation 2008 gibt es unter folgendem Link:

Forschende Frauen 2008