Universität

Familiengerechte Hochschule

Beurlaubung

Studierende können auf Antrag aus wichtigem Grund von der Verpflichtung zu einem ordnungsgemäßen Studium befreit werden (Beurlaubung). Wichtige Gründe sind insbesondere:

  • Auslandsstudium
  • studienbezogenes Praktikum
  • Krankheit
  • Mutterschutz, Erziehungsurlaub
  • Pflege eines nahen Angehörigen, wenn die Pflege nicht durch eine andere Person erbracht werden kann

Während der Zeit der Beurlaubung, die in der Regel bis zu insgesamt zwei Semestern gewährt werden kann, bleiben Rechte und Pflichten der Studierenden - mit Ausnahme der Verpflichtung zu einem ordnungsgemäßen Studium - unberührt.
Studien- und Prüfungsleistungen können während der Beurlaubung, mit Ausnahme von Wiederholungen nicht bestandener Prüfungen, nicht erbracht werden. Dies gilt nicht für Beurlaubungen wegen Mutterschafts- und Erziehungsurlaubes. Auch wird Erziehungsurlaub bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes gewährt.


Wichtig:

Bitte beachten Sie, dass Fristen innerhalb eines laufenden Prüfungsverfahrens durch eine Beurlaubung nicht unterbrochen oder gehemmt werden.

Den Antrag auf Genehmigung eines Urlaubssemesters finden sie hier als  Download.


Weitere Angebote für junge Eltern erhalten Sie bei Frau Steger vom Eltern-Service-Büro.