Aktivitäten und Maßnahmen 2007

Die Projektgruppe „Audit Familiengerechte Hochschule“ hat sich im Jahr 2007 zu vier Plenumssitzungen getroffen. Mit den Mitgliedern der Projektgruppe und ausgewählten Gästen wurden bis dahin erreichte Änderungen kritisch analysiert und weitere Planungen besprochen.

Überblick zu den wichtigsten Ergebnissen 2007:

Kinderhaus

Die Informationen hierzu erfolgen in Kürze.

Vernetzung

Die Zusammenarbeit mit dem Familienbeirat der Stadt Bamberg wurde intensiviert. So konnte bei der Einführung eines Ferienprogramms in der Stadt Bamberg mitgearbeitet werden. Mit den „Bamberger Ferienabenteuer 2008“ wurde erstmals eine durchgehende Ferienbetreuung in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien erreicht.

Die Vernetzung mit den „Familienservice – Einrichtungen“ der bayerischen Universitäten wurde in die Wege geleitet. Ein erstes Treffen hat an der Universität Regensburg stattgefunden. Gemeinsame Ziele der Familienfreundlichkeit können durch die Zusammenarbeit effektiver durchgesetzt und noch stärker in die Öffentlichkeit getragen werden.

Öffentlichkeitsarbeit

Für die Familienfreundliche Universität Bamberg wurde ein eigenes Logo entwickelt. Die Werbekampagne mit den neu gestalteten Plakaten, Flyern und Postkarten soll die Arbeit der Projektgruppe einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.

Workshop

Das Lernseminar "Studieren mit Kind" fand bei den studierenden Eltern großen Anklang.
Der Kurs macht fit für Diplomarbeit und Examen

  • wenn man Kinder hat und aktiv studieren oder nach einer Familienzeit wieder einsteigen will;
  • wenn man schwanger ist und man sich vorab auf ein Studium mit Kind einstellen möchte

Wegen der großen Nachfrage wird der Workshop 2008 wiederholt.

Teilzeitausbildung (TAU)

Im September 2007 trat die erste <link no_cache kommunikation news artikel ich-will>Teilzeitauszubildende an der Universität Bamberg ihren Dienst an. Diese ungewöhnliche Ausbildungsform ermöglicht es jungen Vätern und Müttern trotz eines Kindes eine Berufsausbildung zu absolvieren.

Wohnheimplätze für Eltern

Vom Studentenwerk Würzburg wurde der Projektgruppe zugesagt, dass ab WS 2008/2009 größere Wohneinheiten im Studentenwohnheim für studierende Eltern reserviert werden.

Im geplanten „Wohnpark Regnitz-Insel Bamberg“ werden 30 barrierefreie Wohneinheiten entstehen. Diese können sowohl von studierenden Eltern als auch von behinderten Studierenden genutzt werden.

Teilnahme an Kongressen und Tagungen

Wie jedes Jahr trafen sich auch 2007 die auditierten Hochschulen zu einem Bundesnetzwerk-treffen. Das Thema des Treffens war „Die Rolle der Führungskraft bei der Umsetzung einer familienbewussten Personalpolitik“. Hochschulen stellten Ihre Konzepte vor, wie Sie Führungskräfte in dieser Richtung geschult haben. Da gerade das Umdenken der Führungskräfte zu einer familienfreundlichen Universität beitragen kann, war dieses Thema besonders interessant und es konnten viele Anregungen für die Arbeit der Projektgruppe geholt werden.

Folgende Fachtagungen wurden von Mitarbeitern der Projektgruppe besucht:

  • Hochschulstudium und Familiengründung – Empirische Ergebnisse und Praktische Lösungen
  • Betreuung der Kleinsten geht uns alle an

Eltern-Kind-Treffen

Wie jedes Jahr hat das Eltern-Service-Büro auch im Jahr 2007 alle Eltern der Universität zu einem Treffen eingeladen. Bei diesen Treffen werden Informationen weitergegeben, Erfahrungen ausgetauscht und Fragen gestellt. Natürlich ist dieses Treffen auch ein gemütliches Zusammensein bei Kaffee und Kuchen.

Spontanbetreuung im Kinderparadies Bamberg

Mit dem Kinderparadies wurde schon im April 2006 ein Vertrag zur kostengünstigen Spontanbetreuung von Kindern studentischer Eltern geschlossen. Neu vereinbart wurde, dass auch für Tagungen und Kongressen der Universität eine Kinderbetreuung dort sichergestellt werden kann.