Universität

Altstadtfest 2008

Die Universität tanzt - auf dem Altstadtfest am 4. Juli

Dass die Universität und ihre Freunde feiern können, beweist das Altstadtfest seit mehr als zwanzig Jahren: Auf dem Uni-Gelände zwischen Markusstraße und Steinertstraße essen und trinken, tanzen und singen Studierende, Dozierende, Angestellte und Freunde der Universität auch am Freitag, 4. Juli, ab 20 Uhr wieder die Nacht durch.

Als Hauptact spielt in diesem Jahr die Gruppe „Jump“ aus Erlangen. Fetzige Rhythmen und heiße Tanzmusik sind garantiert. Swingender, zeitloser moderner Jazz wird auf der kleinen Bühne dargeboten. Das Tex Döring Trio & Mr. Clarino sind Garant für eine erstklassige Darbietung dieses Genres. Zu Jazz und HipHop bewegt sich die Dance-Company des Hochschulsports, die bereits zum vierten Mal beim Altstadtfest dabei und quasi fester Bestandteil des Festes ist. Während der Show-Einlagen können sich die Gäste sommerliche Cocktails, Wein oder einfach kühles Bier schmecken lassen.

Erstmals bietet das Kinderparadies Bamberg in diesem Jahr von 19 bis 22 Uhr eine kostenlose Kinderbetreuung für Kinder jedes Alters an.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Collibri, in der Zahlstelle der Universität im Gebäude Kapuzinerstraße 16 und an der Pforte des Universitätsstandorts Feldkirchenstraße. Die Karten kosten 8 Euro, für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Angehörige der Otto-Friedrich-Universität 6 Euro. Auch Alumni zahlen an der Abendkasse gegen Nachweis nur 6 Euro.

Katerfrühstück und Alumni-Fußball-Cup

Am „Tag danach“ sind Ehemalige und Alumni der Universität wieder herzlich eingeladen zum Katerfrühstück. Ab 11 Uhr gibt es im Kreuzgang der AULA in der ehemaligen Dominikanerkirche Dixie-Musik zum Frühschoppen.

Sportlich geht es am Samstag dann in der Feldkirchenstraße weiter, wenn acht ehemalige Fußballteams versuchen, den erstmals ausgespielten „Alumnicup“ zu gewinnen. Ab 10 Uhr wird sicherlich nicht nur hinter dem runden Leder hergejagt, das gemütliche Zusammensein kommt bestimmt nicht zu kurz.