Universität

Kinder-Uni

Vorlesungen im Wintersemester 2018/2019

Fenster, die Augen der Häuser
Eine baugeschichtliche Entdeckungstour durch Bari

Samstag, 17. November 2018, 11 – 12 Uhr, U5/00.24, An der Universität 5, Bamberg

Dr.-Ing. Carmen Enss/ Lehrstuhl für Denkmalpflege; Heritage Sciences

Die alte Stadt Bari ist auf einer Halbinsel im Meer gebaut. Häuser, Gassen, Durchgänge, die Kirchen, Treppen und kleine Höfe, alles steht unter Denkmalschutz. Die Halbinsel ist so dicht bebaut, dass Familien die schmalen Gassen als Terrasse nutzen und dort zum Beispiel zu Abend essen: ein labyrinthisches Häusermeer, in dem sich auch Erwachsene leicht verlaufen können.

Seit Jahrhunderten bauten Bürger immer weiter an ihrer Stadt - doch welches sind die ältesten Häuser? Die Denkmalpflege geht dieser Frage am 17. November auf den Grund und erklärt, wie Ihr das Alter von Häusern an den Fenstern erkennt.

 

Palmyra
Von einer Hirtensiedlung zum römischen Handelszentrum in der Wüste

Samstag, 24. November 2018, 11 – 12 Uhr, U5/00.24, An der Universität 5, Bamberg

Prof. Dr. Michaela Konrad / Archäologie der Römischen Provinzen

Palmyra – mit diesem Namen verbinden sich vage Phantasien einer Palmenoase in der syrischen Dornbuschwüste, von Kamelkarawanen, gewaltigen Bauwerken aus der Römerzeit und auch von Königin Zenobia, die die römische Herrschaft im Orient grundlegend erschütterte. In welchem Zusammenhang aber stehen Wüste, Nomaden, Oase, Karawanenstraße und städtische Monumentalität? Wie erklärt sich der Kontakt der palmyrenischen Bevölkerung zu den fremdem Herrschern aus Rom und wie kam es zum kometenhafte Aufstieg einer bescheidenen Hirtensiedlung namens Tadmor zur glanzvollen Metropole nach römischem Vorbild: Colonia Hadriana Palmyra?

In der Kinder-Uni-Vorlesung am 24. November versuchen wir, diese Verbindungen mit Hilfe der Archäologie zu erklären.

 

Wo ist die Lanze des Heiligen Georgs?
Mit Hugo von Trimberg durch das mittelalterliche Bamberg

Samstag, 1. Dezember 2018, 11 – 12 Uhr, U5/00.24, An der Universität 5, Bamberg

Dr. Detlef Goller / Lehrstuhl für Deutsche Philologie des Mittelalters

Die Kinder geben sich in dieser Vorlesung auf eine virtuelle Tour, bei der sie allerhand über das mittelalterliche Bamberger Welterbe erfahren. Ganz nebenbei helfen sie auf ihrem Weg dem heiligen Georg, dem Bamberger Stadtpatron, seine gestohlene Lanze wiederzufinden, und lernen dabei auch Hugo von Trimberg kennen, einen Bamberger Schulmeister und bekannten Autor des Mittelalters.

Die Mediavistik liefert Euch für die Tour durch das mittelalterliche Bamberg am 1. Dezember das nötige Hintergrundwissen.