Prof. Dr. Ute Schmid

  • Künstliche Intelligenz (KI)

Prof. Dr. Ute Schmid in den Bayerischen KI-Rat berufen

Der bayerische KI-Rat wurde von Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder eingesetzt und am 22. Dezember bei der konstituierenden Sitzung vorgestellt.

Die berufenen Ratsmitglieder als herausragende Persönlichkeiten mit ausgeprägter wissenschaftlicher und unternehmerischer Expertise setzen sich zum Ziel, die Vernetzung innerhalb der KI-Community Bayern zu befördern, die Marke AI Made in Bavaria zu etablieren und dabei zu helfen, den Freistaat als weltweit führenden KI-Standort zu positionieren.

Der KI-Rat besteht zu je einem Drittel aus Mitgliedern der Hochschulen, der außeruniversitären Forschung und der Wirtschaft.

"Ich freue mich sehr, dass ich im KI-Rat mitwirken kann. Mit ist daran gelegen, dass KI-Forschung in Bayern auf höchstem Niveau stattfindet und die Arbeiten bayerischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler international sichtbar und anerkannt sind. Zudem möchte ich dazu beitragen, dass KI-Methoden so in sozio-technische Zusammenhänge eingebettet werden, dass menschliche Kompetenzen durch KI-Systeme erweitert und gefördert werden und Menschen nicht die Kontrolle an KI-Systeme abgeben." so Ute Schmid, Professorin an der Universität Bamberg. Ute Schmid ist Direktorin am Bayerischen Institut für Digitale Tranformation (bidt)  und Leiterin der Fraunhofer Projektgruppe Erklärbare KI.