Evangelische Theologie

Lst. Systematische Theologie

Eva Harasta und Daniel Munteanu erhalten den John Templeton Award for Theological Promise 2007

(Text verfasst von Eva Harasta unter Verwendung eines "Uni Bamberg News" vom 16.05.07, Bilder: Stefan Kresin)

Am Freitag, dem 11. Mai 2007, wurde in der Alten Aula der Universität Heidelberg das erste Mal an 12 Nachwuchstheologen und Nachwuchstheologinnen der John Templeton Award for Theological Promise verliehen. Der Preis wird von der John Templeton Foundation in Kooperation mit dem "Forschungszentrum Internationale und Interdisziplinäre Theologie" (FIIT) in Heidelberg vergeben. Die 12 Preisträger und Preisträgerinnen erhalten jeweils 10.000 Dollar. Gewürdigt wird die Doktorarbeit oder das erste Buch nach der Dissertation aus dem Themenbereich "God and Spirituality".

Unter den 12 Preisträgern sind auch drei deutsche Wissenschaftler und drei weitere internationale Preisträger, die an deutschen Lehrstühlen tätig sind. Darunter die aus Wien stammende Theologin Dr. Eva Harasta und der rumänische Theologe Dr. Daniel Munteanu, die beide an der Universität Bamberg forschen und lehren.

25 internationale Gutachter aus 19 Ländern haben die Preisträgerinnen und Preisträger in einem aufwändigen Verfahren ermittelt. In den kommenden zwei Jahren stehen für die Preisträger über die 10.000 Dollar Preisgeld hinaus zusätzlich jeweils bis zu 10.000 Dollar bereit, die dazu dienen, die Reisekosten abzudecken, wenn Universitäten oder vergleichbare Institutionen sie zu Vorträgen einladen. Dieser zweite Teil des John Templeton Awards for Theological Promise ist eine neue Initiative, die den Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen am Anfang ihrer akademischen Arbeit helfen soll.

Der „John Templeton Award for Theological Promise“ wird alljährlich für herausragende theologische Dissertationen ausgeschrieben. Dr. Eva Harasta, Assistentin am Lehrstuhl für Evangelische Theologie von Prof. Dr. Bedford-Strohm, ist eine der 12 Preisträgern und Preisträgerinnen. Sie arbeitet an einem Habilitationsprojekt zum Thema Kirche. Ein zweiter Habilitand aus Bamberg, Dr. Daniel Munteanu, ist auch unter den Preisträgern. In der illustren Runde der Preisträger sind neben vier Deutschen insbesondere Wissenschaftler aus Großbritannien, aber auch aus Korea, Kroatien, der Schweiz und Australien zu finden.

Kein Wunder, dass sich der Inhaber des Lehrstuhls für Evangelische Theologie an der PPP-Fakultät, Prof. Dr. Bedford-Strohm, freut: „Das ist ein Riesenerfolg, auch für die Universität Bamberg! Ich freue mich umso mehr, als ein weiterer Preisträger Lehrbeauftragter in der Evangelischen Theologie in Bamberg ist: Dr. Daniel Munteanu, der zur Zeit unter meiner Betreuung an einer Habilitation arbeitet.“

Die Homepage des John Templeton Awards for Theological Promise finden Sie hier.

Die Homepage des FIIT befindet sich hier.

Und mehr über Eva Harasta und Daniel Munteanu erfahren Sie, wenn Sie auf die Namen klicken.