Evangelische Theologie

Lst. Religionspädagogik

DFG-Projekt: Konfessionell-vergleichende Religionspädagogik am Beispiel der „modernen Religionspädagogik“ nach 1900 im Spiegel religionspädagogischer Fachzeitschriften (2001-2004)

Dem DFG-finanzierten Forschungsprojekt lag eine doppelte Forschungsabsicht zugrunde: Methodologisch ging es darum, den konfessionellen Vergleich als neuen Zugang zur Geschichte der Religionspädagogik einzuführen. Inhaltlich zielte das Projekt auf eine historisch-systematische Rekonstruktion der „modernen Religionspädagogik“ im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts unter dem leitenden Gesichtspunkt gesellschaftlicher Modernisierung.  Als Analysebasis dienten die führenden religionspädagogischen Fachzeitschriften in diesem Zeitraum: katholischerseits die „Katechetischen Blätter“, evangelischerseits die „Monatsblätter für den evangelischen Religionsunterricht“. Die diskursive Vorgehensweise erlaubte eine breitere Berücksichtigung von Tendenzen und Strömungen und ermöglichte dadurch eine über einzelne Autoren hinausgehende Rekonstruktion der Take-Off-Phase der wissenschaftlichen Religionspädagogik in Deutschland.

Hauptveröffentlichung:

Schweitzer, Friedrich / Simojoki, Henrik: Moderne Religionspädagogik. Ihre Entwicklung und Identität (Religionspädagogik in pluraler Gesellschaft 5), Freiburg u.a. / Gütersloh: Herder / Gütersloher Verlagshaus 2005.