Neuerscheinungen

Jahrbuch für Europäische Ethnologie, Dritte Folge 13 (2018)

Schwerpunkt Dänemark

Das Fach Europäische Ethnologie ist in Dänemark seit 1954 Universitätsdisziplin. Als erster akademischer Lehrer fungierte Axel Steensberg (1906–1999), zugleich Direktor der Abteilung „Volksleben“ im Nationalmuseum. Entscheidende Paradigmenwechsel von der materiellen Kulturforschung hin zur „social anthropology“ ergaben sich ab den 1970er Jahren unter Orvar Löfgren und Gunnar Alsmark. Eine wichtige neuere Entwicklung stellt die Theoriebildung von Thomas Højrup dar. Ausgehend von einer kulturell heterogenen Bevölkerung begnügt er sich nicht mit der Einteilung der Gesellschaft in Klassen oder Subkulturen, sondern präpariert grundlegend unterschiedliche Formen von Lebenspraktiken, Ideologien, sozialen Organisationsmustern und Alltagsstrukturen heraus. Der vorliegende Band konzentriert sich vornehmlich auf die fachlichen Brüche und Umorientierungen der letzten 50 Jahre. Ökologie, Umweltgeschichte und Historische Anthropologie waren bis in die 1990er einflussreiche Nachbarfächer. Heute bildet die Europäische Ethnologie an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Kopenhagen zusammen mit Frühgeschichtlicher Archäologie, Klassischer Archäologie, Geschichte, Griechisch und Latein das sog. „Saxo Institut“. Die Schwerpunkte in Forschung und Lehre zur Europäischen Ethnologie Dänemarks kreisen um die Themenkomplexe „Kulturerbe, Erinnerung, Geschichtsvermittlung“, „Kulturlandschaft, Urbanität und Naturressourcen“, „Migration und Integration“, „Produktion und Arbeitsleben“, „Bürger und Staat, Politik, Gesellschaft und Alltagsleben“ sowie „Gesundheit, Altern, Geschlecht und Körper“. Das „Jahrbuch für Europäische Ethnologie“ 2018 mit dem Länderschwerpunkt Dänemark gewährt uns Einblicke in diese Forschungsfelder und dokumentiert die Arbeit in Sammlungen und Archiven.

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Herausgegeben von: Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek und Angela Treiber

Dritte Folge 13 (2018), 284 S., kart., zahlr. Abb., EUR 39,90, ISBN: 978-3-506-79243-3, ISSN 1868-131X

 

 

 

 

Jahrbuch für Europäische Ethnologie, Dritte Folge 12 (2017)

Schwerpunkt Niederlande

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Niederlande. Im Auftrag der Görres-Gesellschaft hg. von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber. Dritte Folge 12 - 2017. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2017.

2017, 182 S., kart., EUR 34,90  ISBN: 978-3-506-78875-7

Inhaltsverzeichnis(101.3 KB)(101.3 KB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie, Dritte Folge 11 (2016)

Schwerpunkt Bulgarien

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Bulgarien. Im Auftrag der Görres-Gesellschaft hg. von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber, unter Mitarbeit von Klaus Roth. Dritte Folge 11 - 2016. Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh 2016.

2016, 269 S., kart. EUR 26,90; ISBN 978-3-506-78647-0

Inhaltsverzeichnis(207.2 KB)

Böß, Stephanie: Gottesacker-Geschichten als Gedächtnis.

Eine Ethnographie zur Herrnhuter Erinnerungskultur am Beispiel von Neudietendorfer Lebensläufen.

Studien zur Volkskunde in Thüringen Bd. 6. Münster 2016. 481 S.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jahrbuch für Europäische Ethnologie, Dritte Folge 10 (2015)

Schwerpunkt Polen

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Herausgegeben von: Heidrun Alzheimer, Daniel Drascek, Sabine Doering-Manteuffel und Angela Treiber

2015, 220 S., Kart. EUR 24,90/CHF 37,90; ISBN: 978-3-506-78420-9

Inhaltsverzeichnis(215.0 KB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie, Dritte Folge 9 (2014)

Schwerpunkt Spanien

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Herausgegeben von: Heidrun Alzheimer, Daniel Drascek, Sabine Doering-Manteuffel und Angela Treiber

2014, 270 Seiten, Kart., EUR 24,90 / CHF 37,90; ISBN: 978-3-506-77047-9

Inhaltsverzeichnis(81.3 KB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Dritte Folge 8 (2013)

Schwerpunkt Ungarn

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Herausgegeben von: Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek und Angela Treiber

2013, 352 Seiten, Kart, € 29,90, ISBN: 978-3-506-77866-6

Inhaltsverzeichnis(282.5 KB)

Bewegung im Raum. Fest und Event in Oberfranken

Band 12 der Bamberger Beiträge zur Europäischen Ethnologie, herausgegeben von Prof. Dr. Kerkhoff-Hader im Winter 2012

ISBN 978-3-933949-51-6

weitere Informationen zur Veröffentlichung

Geschichte im Museum

Objekte und Konstrukte

Vorträge einer Tagung des Bezirks Oberfranken und der Hanns-Seidel-Stiftung.
Im Auftrag des Bezirks Oberfanken herausgegeben von Barbara Christoph und Günter Dippold.
2012, 160 Seiten, ISBN: 978-3-941065-10-9

Inhaltsverzeichnis(323.9 KB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Dritte Folge 7 (2012)

Schwerpunkt Grossbritannien

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft. Herausgegeben von: Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel. Daniel Drascek, Angela Treiber.

2012, 235 Seiten, kart, € 24,90, ISBN: 978-3-506-77568-9

Inhaltsverzeichnis(501.4 KB)

Alzheimer, Heidrun (Hg.): In Europa.

Kulturelle Netzwerke - lokal, regional, global. Festschrift zum 70. Geburtstag von Bärbel Kerkhoff-Hader.

= Band 104 der VVK, Würzburg 2012, 423 S., 20€

Inhaltsverzeichnis(117.8 KB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Dritte Folge 6 (2011)

Schwerpunkt Frankreich

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft herausgegeben von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber.
2011, 220 Seiten, kart., 24.90€, ISBN: 978-3-506-77330-2

Inhaltsverzeichnis(86.7 KB)

Schellenberger, Uwe: Transmigration als Lebensstil.

Selbstbilder und Erfahrungen von Pendlern zwischen Deutschland und Neuseeland.

Münchner Beiträge zur Volkskunde, Bd. 41. Münster 2011. 227 S.

link

Burkart, Jana: Heute wie damals?

Das Kronenfest der Siebenbürger Sachsen in Herzogenaurach.

Bamberger Beiträge zur Europäischen Ethnologie, Studienreihe Bd 4, hg. von Bärbel Kerkhoff-Hader, Bamberg 2011. 113 S. m. Abb.
€ 10,00 (am Lehrstuhl erhältlich)

Titelblatt(145.7 KB)

Depner, Arthur: Das Potential des Diskurses.

Ein systemtheoretischer und diskursanalytischer Zugang zur Wissenschaftsgeschichte der Volkskunde am Beispiel der Mannhardt-Befragung und deren Neuauswertung durch Ingeborg Weber-Kellermann.

Bamberger Beiträge zur Europäischen Ethnologie, Studienreihe Bd. 5, hg. von Bärbel Kerkhoff-Hader, Bamberg 2011. 89 S.
€ 10,00 (am Lehrstuhl erhältlich)

Titelblatt(131.5 KB)

Oelbauer, Daniel: "Aus dem Land der Schulmuseen"

Lehrmittelausstellungen und Schulmuseen in Bayern zwischen 1875 und 1945.

= Band 102 der VVK, Würzburg 2010, 339 S., EUR 15,00

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Dritte Folge 5 (2010)

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft herausgegeben von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber.

2010, 270 Seiten, kart., 24,90€, ISBN: 978-3-506-77047-9 

Inhaltsverzeichnis(94.5 KB)

Walgenbach, Martin: Die Dimension "Europa".

Eine historische Diskursanalyse der Volkskunde / Europäischen Ethnologie.

= Band 100 der VVK, Würzburg 2010, 160 S., 10,00 €.

Alzheimer, Heidrun / Rausch, Fred G. / Reder, Klaus / Selheim, Claudia (Hg.): Bilder - Sachen - Mentalitäten

Arbeitsfelder historischer Kulturwissenschaften. Wolfgang Brückner zum 80. Geburtstag. Regensburg 2010. (Verlag Schnell&Steiner)

Cover(39.8 KB)

Brückner, Wolfgang: Volkskunde als historische Kulturwissenschaft. Nachträge III Protestantismusstudien

= Band 88/4 der VVK, Würzburg 2010, 503 S., 20 €.

Guth, Klaus: Lebenswelten im Wandel

Beiträge zur Europäischen Ethnologie/Volkskunde und historischen Landeskunde, St. Ottilien 2009, 478 Seiten, ISBN: 978-3-8306-7352-1 , 24,80 €.

Cover(15.3 KB)

Inhaltsverzeichnis(297.3 KB)

Pressebericht(1.1 MB)

Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Dritte Folge 4 (2009)

Im Auftrag der Görres-Gesellschaft herausgegeben von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber.

2009, 240 Seiten, kart., 24,90€, ISBN: 978-3-506-76560-4

Inhaltsverzeichnis(542.2 KB)

Jochen Ramming: Die uniformierte Gesellschaft. Februar 2009

Zur Rolle vereinheitlichender Bekleidungsweisen am Beginn des 19. Jahrhunderts. Beamtenuniform -- Rabbinertalar -- Nationalkostüm (=Veröffentlichungen zur Volkskunde und Kulturgeschichte, Bd. 101). Würzburg 2009, 351 S.

Zum Inhalt: Gesellschaftliche Gruppen nutzen Uniformen zur Abgrenzung beziehungsweise zur Einbindung ihrer Angehörigen und gleichzeitig zur Etablierung interner Hierarchien. Sie definieren und konstruieren sich mit Hilfe der Uniform selbst. Auf dieser Weise lässt sich die Uniform als Mittel zur Distinktion beschreiben. Die Anfänge der zivilen Uniform und der Uniformität im Kleidungsverhalten liegen in der Zeit nach der Französischen Revolution, als sich die Kleidung aus ihren ständisch konstituierten Fesseln befreite und begann, ein neues, bürgerlich geprägtes vestimentäres System auszubilden. Vereinheitlichende Bekleidungsweisen spielten bei politischen Umbrüchen immer wieder eine Rolle. Sie konnten sich entweder - wie die Staatsdieneruniform - durchsetzen und die gesamte Bekleidungsgeschichte des 19. Jahrhunderts mitprägen oder aber nach kürzester Zeit wieder verschwinden, wie es den "Nationalkostümen" in der Folge der Befreiungskriege widerfuhr. In jedem Fall aber traten uniforme Kleider in eine Wechselwirkung mit anderen, sich in dieser Phase etablierenden Kleidungsstilen, etwa mit der "bürgerlichen Mode" oder der "ländlichen Tracht".

Der Autor untersucht in seiner Würzburger Dissertation aus dem Jahr 2008 die Bedeutung der Uniformität in den jeweiligen Kontexten. Als Quellen standen ihm normativ-fordernde Schriften (Gesetze, Verordnungen, Aufrufe) zur Verfügung sowie kommentierend-erinnernde Überlieferung, wie sie sich in der Presse, in privaten Briefen oder in Autobiographien finden.

Das Buch kann bestellt werden unter Tel. 0951/863-2329 oder E-Mail: sekretariat.euroethno(at)uni-bamberg.de zum Preis von 25 Euro (plus Versandkosten).

Alzheimer, Heidrun (Hg.): Glaubenssache Krieg

Religiöse Motive auf Bildpostkarten des Ersten Weltkrieges. Unter redaktioneller Mitarbeit von Stephanie Böß und Fred G. Rausch (= Schriften und Kataloge des Fränkischen Freilandmuseums, Bd. 55). Bad Windsheim 2009, 392 S. mit zahlr. meist farb. Abb. - ISBN 978-926834-70-6 - Preis: 19€.

(zu beziehen über den Buchhandel und in der Ausstellung; für Studierende der Universität Bamberg organisiert das Sekretariat des Lehrstuhls für Europäische Ethnologie eine Sammelbestellung mit Rabatt auf den Buchpreis)

Inhaltsverzeichnis(39.2 KB)

 

...hier gehts zu den weiteren Veröffentlichungen des Lehrstuhls.