Fakultät Humanwissenschaften

Lehrstuhl Psychologie I - Entwicklungspsychologie

Dipl.-Psych. Jan-David Freund

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt ViVA

Wilhelmsplatz 3, 96047 Bamberg

Zimmer WP3/00.34
Tel.: 0951/863-3440
Fax: 0951/863-3405
E-Mail: jan-david.freund(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Forschungsinteressen

  • Säuglingsforschung
  • Kompetenzentwicklung
  • Kompetenzmessung
  • Längsschnitt

Akademischer Werdegang

10/2007 - 10/2012 Diplomstudium der Psychologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit dem Wahlpflichtfach Informatik kognitiver Systeme sowie ergänzendes Studium der Soziologie, Philosophie sowie der Elementar- und Familienpädagogik

03/2008 - 06/2008 Studentischer Mitarbeiter im Projekt "Kindergarten der Zukunft" (KidZ) am Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik (Prof. Roßbach) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

08/2008 - 03/2010 Studentischer Mitarbeiter am Institut für Psychologie (Erstsemestertutor & organisatorische Tätigkeiten) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

04/2010 - 05/2012 Studentischer Mitarbeiter in Etappe 1 "Neugeborene und frühkindliche Betreuung" des Nationalen Bildungspanels (NEPS) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

12/2011 - 04/2012 Freier Mitarbeiter beim PaePsy Verlag in Bamberg

06/2012 - 10/2012 Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter in Etappe 1 "Neugeborene und frühkindliche Betreuung" des Nationalen Bildungspanels (NEPS) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

seit 11/2012 Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Projekt ViVA, Teilprojekt des DFG-Schwerpunktprogramms 1646 "Education as a Lifelong Process" am Lehrstuhl für Psychologie I - Entwicklungspsychologie (Prof. Dr. S. Weinert) der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Publikationen

Freund, J.-D., Linberg, A. & Weinert, S. (in Vorbereitung). Longitudinal interplay of young children’s negative affectivity and maternal interaction quality in the context of unequal psychosocial resources.

Freund, J.-D. (2018). Early temperament in parental report and scientific observation. Early Child Development and Care. DOI: 10.1080/03004430.2018.1450252.

Freund, J.-D., Linberg, A. & Weinert, S. (2017). Einfluss eines schwierigen frühkindlichen Temperaments auf die Qualität der Mutter-Kind-Interaktion unter psychosozialen Risikolagen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 49(4), 197–209. DOI: 10.1026/0049-8637/a000181.

Linberg, A., Kluczniok, K., Burghardt, L. & Freund, J.-D. (2017). Quality of toddler child care – Is it assessable using questionnaires? Early Child Development & Care. DOI:10.1080/03004430.2017.1380636.

Weinert, S., Linberg, A., Attig, M., Freund, J.-D. & Linberg, T. (2016). Analyzing early child development, influential conditions, and future impacts: Prospects of a German newborn cohort study. International Journal of Child Care and Education Policy, 10, 1–20. DOI: 10.1186/s40723-016-0022-6.

Linberg, A.; Freund, J.-D. & Mann, D. (2016). Bedingungen sensitiver Mutter-Kind-Interaktionen. In: Wadepohl, H.; Mackowiak, K.; Fröhlich-Gildhoff, K. & Weltzien, D. (Hrsg.): Interaktionsgestaltung in Familie und Kindertagesbetreuung, 27–52. Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-10276-0_2

Bayer, M.; Wohlkinger, F.; Freund, J.-D.; Ditton, H. & Weinert, S. (2015). Temperament bei Kleinkindern – Theoretischer Hintergrund, Operationalisierung im Nationalen Bildungspanel (NEPS) und empirische Befunde aus dem Forschungsprojekt ViVA (NEPS Working Paper No. 58). Bamberg: Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Nationales Bildungspanel.