Hot Fudge: Theaterworkshop präsentiert Ergebnisse

Am Wochenende des 23./24. April 2010 bestand für Zuschauer die Möglichkeit, die Ergebnisse des Theaterworkshops der Bamberg University English Drama Group zu bewundern.

Der Workshop vermittelte seinen Teilnehmern zuerst die grundlegenden Fähigkeiten, um sich auf einer Theaterbühne richtig zu verhalten, und studierte dann ein Kurzstück der britischen Autorin Caryl Churchill ein. So wurde im kleinen Rahmen im Raum 222 der U5 „Hot Fudge“ aufgeführt, ein Ein-Akter um Lügen, Oberflächlichkeit und Selbstdarstellung.

Die Anwesenden konnten sich dabei ein Bild des englischen Theatervereins machen, der im Juli seine Sommerproduktion „Salem and Gomorrah“ aufführen wird, dann allerdings im größeren Rahmen und im ETA-Hoffman-Theater.

Die English Drama Group bietet üblicherweise einen Workshop im Wintersemester an, während im Sommersemester ein komplettes, abendfüllendes Stück geprobt und aufgeführt wird.

Die Teilnehmer des Workshops und Mitwirkenden am Stück v.l.n.r.: Satu Halonen, Romina Heinrich, Carina White, David Härtl, Maria Schott, Steven Godó Kiss und Dirk Müller (Regie).