Studium der Englischdidaktik

(Lehramtsstudiengänge, Studienbeginn bis einschließlich Sommersemester 2008)

Praktika

Welche Praktika müssen abgeleistet werden?

Schulpraktika gehören zum festen Bestandteil der Lehrerausbildung an der Universität. Ziel der Praktika ist es, die Studierenden in die Schulpraxis der einzelnen Schularten und in die Fachpraxis der einzelnen Unterrichtsfächer einzuführen, und zwar durch Unterrichtsbeobachtung und - wichtiger noch - durch eigene Unterrichtsversuche unter Anleitung einer Praktikumslehrkraft.

Je nach Schulart müssen verschiedene und unterschiedlich viele Praktika abgeleistet werden. Studierende für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Realschulen und beruflichen Schulen müssen mindestens folgende Praktika absolvieren:

  • ein Betriebspraktikum (Dauer: 8 Wochen; spätestens vor Beginn des Hauptstudiums abzuleisten)
  • ein Orientierungspraktikum an einer Schule (Dauer: 3-4 Wochen; vor Studienbeginn, spätestens jedoch vor dem schulpädagogischen Blockpraktikum abzuleisten)
  • ein schulpädagogisches Blockpraktikum (Dauer: 3 Wochen, ca. 50 Unterrichtsstunden; abzuleisten in der vorlesungsfreien Zeit)
  • ein fachdidaktisches Blockpraktikum (Dauer: 3 Wochen, ca. 50 Unterrichtsstunden; abzuleisten in der vorlesungsfreien Zeit)
  • ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum (Dauer: ein Semester, jeweils ein Praktikumstag pro Woche; im 5., 6. oder 7. Semester abzuleisten)

 Das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum für die nicht-vertieften Studiengänge findet ab dem Studienjahr 17/18 nur noch im Sommersemester statt

Studierende für das Lehramt an Gymnasien müssen mindestens folgende Praktika ableisten:

  • ein Betriebspraktikum (Dauer: 8 Wochen; spätestens vor Beginn des Hauptstudiums abzuleisten)
  • ein Orientierungspraktikum an einer Schule (Dauer: 3-4 Wochen; vor Studienbeginn, spätestens jedoch vor dem schulpädagogischen Blockpraktikum abzuleisten)
  • ein schulpädagogisches-fachdidaktisches Blockpraktikum (Dauer: 5 Wochen, ca. 80 Unterrichtsstunden; während der Semesterferien zwischen dem 1. und spätestens dem 5. Semester abzuleisten)
  • ein studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum (Dauer: ein Semester, jeweils ein Praktikumstag pro Woche; im 5., 6. oder 7. Semester abzuleisten)

Je nach Studiengang kann das Fach für das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum aus den Unterrichtsfächern gewählt werden oder ist vorgegeben.

Über Einzelheiten zu den einzelnen Praktika und die Anmeldetermine informieren Sie sich bitte beim Praktikumsamt der Universität Bamberg.

Bitte achten Sie auch auf eventuell obligatorisch zu besuchende Vorbereitungskurse für die Praktika, die die Schulpädagogik und/oder die Fachdidaktiken anbieten.

Was ist das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum?

Wie der Name bereits andeutet, ist dies das Praktikum, welches speziell auf fachdidaktische Fragen hin ausgerichtet ist. Es findet an verschiedenen Praktikumsschulen in Zusammenarbeit mit der Hochschule statt. Hierzu noch einige Erläuterungen:

Das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum wird in der Regel erst im Hauptstudium (5., 6., 7. Semester) absolviert. Einmal pro Woche - in Bamberg mittwochs - während eines ganzen Semesters sind die Studierenden vormittags an einer Schule einer Praktikumslehrkraft zugeteilt.

Die Praktikumslehrkraft hat die Aufgabe, die Studierenden im Englischunterricht in ihrer/ihren Klasse/n hospitieren zu lassen und ihnen hier sozusagen Unterricht „vorzuführen“, um anschließend die Stunden mit den Studierenden zu besprechen und zu analysieren, v.a. im Hinblick auf

  • Lernziele,
  • Unterrichtsverfahren,
  • Medieneinsatz,
  • Phasenabfolge/Stundenaufbau.

Nach dieser Hospitationsphase, die in der Regel die beiden ersten Praktikumstage umfasst, übernehmen die Studierenden den Unterricht in den jeweiligen Klassen: Die Praktikumslehrkraft spricht Thema und Stoff der betreffenden Unterrichtstunde mit dem Studenten/der Studentin ab, der/die dann in der darauffolgenden Woche am Praktikumstag Unterricht hält. Die Praktikumslehrkraft und die anderen Praktikant(inn)en hospitieren, anschließend wird die Stunde besprochen.

Die Betreuung seitens der Hochschule (seitens der Dozenten und Dozentinnen für Fachdidaktik) ist zweifacher Art:

  1. In Verbindung mit dem studienbegleitenden Praktikum findet in der Regel ein Vorbereitungsseminar (als Blockseminar „Praxis der Unterrichtsvorbereitung“ vor Semesterbeginn) sowie ein Begleitseminar („Aspekte des Englischunterrichts“) statt, das im selben Semester besucht werden muss wie das Praktikum und in dem verstärkt auf unterrichtspraktische Fragen und Probleme eingegangen wird, die sich aus den Praktika ergeben.
  2. Zudem besuchen die Dozenten und Dozentinnen wechselweise die einzelnen Praktikumsschulen, um zusammen mit der Praktikumslehrkraft die Lehrversuche der Studenten zu begutachten und anschließend mit der Praktikantengruppe zu besprechen.

Für welche Praktika muss man Vorbereitungskurse in der Fachdidaktik Englisch besuchen?

Für das fachdidaktische Blockpraktikum, das Studierende des nicht-vertieften Studienganges ableisten müssen, findet ein obligatorischer Vorbereitungskurs in der Regel noch in den Semesterferien statt (Blockseminar: "Praxis der Unterrichtsvorbereitung"). Dieses Seminar dient auch für diejenigen Studierenden, die in das studienbegleitende fachdidaktische Praktikum gehen (alle Lehrämter), als Vorbereitung. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und planen Sie den Besuch des Vorbereitungsseminars entsprechend ein!