Studying Successfully

We are sorry, but the following sites are only available in German at the moment

Hinweise zum Datenschutz

Die Befragung erfolgt im Rahmen des Forschungsprojekts „Erfolgreich Studieren“ an der Universität Bamberg. Das Projekt untersucht Bedingungsfaktoren für ein erfolgreiches Studium. Dabei werden zum ersten Mal Erklärungsmechanismen aus verschiedenen Fachdisziplinen umfassend überprüft – und somit eine Forschungslücke geschlossen. Da der sozialwissenschaftlichen Forschung bisher keine adäquaten Datensätze zur Verfügung stehen, um die untersuchten Fragestellungen zu beantworten, ist die vorliegende Befragung erforderlich. Die aus der Befragung gewonnen Erkenntnisse können zu einer Verbesserung des Universitätsumfeldes beitragen und helfen, gruppenspezifische Studienschwierigkeiten zu erkennen.

Die Studie wird von der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf an der Universität Bamberg durchgeführt und von Friederike Schlücker bearbeitet.

Die Online-Erhebung erfolgt mit der Software „Unipark“ der Firma QuestBack. Die Erhebungsdaten werden zunächst auf deren Server gespeichert (zu Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen der Firma QuestBack siehe Frage 10 Datenschutz). Nach Ende der Befragung werden die Erhebungsdaten auf dem Server der Universität Bamberg zur Auswertung gespeichert.

Die universitätsspezifischen Studierenden-E-Mailadressen sind bei der Universitätsverwaltung gespeichert. Die Universitätsleitung hat der Nutzung dieser E-Mail-Adressen zugestimmt. Je nach Universität hat entweder die Universität den Link an die Studierenden direkt weitergeleitet oder der Nutzung der Studierenden-E-Mailadressen durch die Forscher zugestimmt.
Ab der zweiten Wiederbefragung werden ausschließlich Personen kontaktiert, die der Wiederbefragung zugestimmt und hierzu eine E-Mailadresse angegeben haben.

Adressdaten dürfen nur dann von der Hochschule übermittelt und verwendet werden, wenn diese der Erfüllung wissenschaftlicher Aufgaben und/oder der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule dienen. Diese Bedingungen sind im Rahmen der vorliegenden Studierendenstudie erfüllt:

Die Studie „Erfolgreich Studieren“ schließt eine Forschungslücke indem sie einen wichtigen Beitrag zu Faktoren und Mechanismen von Studienerfolg an deutschen Universitäten untersucht. Die Universität unterstützt somit die Erfüllung wissenschaftlicher Aufgaben, indem sie Forschung im Bereich Hochschule und Studium ermöglicht.

Die gespeicherten E-Mail-Adressen werden für keine anderen Zwecke als für die Einladung und Erinnerung zur Teilnahme an der Studierendenbefragung „Erfolgreich studieren“ verwendet. Der Zugang zu den E-Mail-Adressen erfolgt ausschließlich durch das Projektteam. Alle Mitarbeiter, die im Rahmen des Projektes Zugang zu den personenbezogenen Daten haben, unterliegen dem geltenden Datenschutzgesetz. In diesem Zusammenhang ist die Weitergabe von Adressdaten an Dritte strengstens untersagt. Dies gilt auch dann noch, wenn die Mitarbeiter nicht mehr an der Hochschule arbeiten.

Studierende werden über ihre Studierenden-E-Mail-Adressen zur Online-Befragung eingeladen. Soweit technisch möglich, enthält diese E-Mail einen passwortgestützten Hyperlink, der direkt zum Online-Survey führt (anonyme Befragung mit gleichem Passwort für alle TeilnehmerInnen). Für personalisierte Umfragen erhalten die TeilnehmerInnen einen individuellenHyperlink, über den sie am Survey teilnehmen können.

Am Ende des Online-Fragebogens werden die Teilnehmer nach ihrer Bereitschaft zur Teilnahme an der Folgestudie im darauffolgenden Semester gefragt. Sofern sie bereit sind, sich an der Wiederholungsbefragung zu beteiligen, werden sie um die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse gebeten. Zudem haben die Befragten die Möglichkeit, ihre Email-Adresse für eine Verlosung anzugeben. Die E-Mail-Adressen werden getrennt von den eingegebenen Daten in einer separaten Umfrage gespeichert. Somit liegen keine Verbindungen zwischen den E-Mail-Adressen und den bereits eingegebenen Umfrageangaben vor.

Die gesamte Befragung läuft über eine gesicherte https-Verbindung. Die Speicherung erfolgt zunächst auf den QuestBack Servern in Bremen.

Nach Abschluss der Befragungsphase werden die Befragungsdaten auf den Server der Universität Bamberg gespeichert und von den Projektmitarbeitenden der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf an der Universität Bamberg aufbereitet und ausgewertet.

Teilnehmende Universitäten können eine Kopie des universitätsspezifischen Datensatzes erhalten (siehe auch „Was geschieht mit den eingegebenen Daten“).

Die Befragung fand im Wintersemester 2015/2016 statt. Der Startzeitpunkt kann zwischen den Universitäten aus organisatorischen Gründen variieren. Die Teilnahme ist nach Versenden der Einladungen per E-Mail drei Wochen lang möglich. Die jeweiligen Befragungszeiträume werden in der Einladungs-E-Mail und auf der Startseite der Onlinebefragung bekannt gegeben. Die kurze Nachbefragung fand im Sommersemester 2016 statt. Die aktuelle Befragung findet am Ende des Sommersemesters 2017 statt. Genaue Befragungszeiträume werden den Personen, die freiwillig an der Nachbefragung teilnehmen möchten, per E-Mail mitgeteilt.

Für anonyme Umfragen:

Da aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Cookies durch die Umfrage gesetzt werden, ist eine Wiedererkennung der TeilnehmerInnen nach einer Unterbrechung mit Schließen des Browserfensters nicht möglich. Damit TeilnehmerInnen während der Beantwortung der Umfrage pausieren und danach die Umfrage weiter ausfüllen können, muss das Browserfenster geöffnet bleiben. Die Pause bei geöffnetem Browserfenster kann bis zu 10 Tage betragen.

Für personalisierte Umfragen:

In diesem Fall ist eine Unterbrechung und Wiederaufnahme der Befragung ist möglich. TeilnehmerInnen klicken nach Unterbrechung der Befragung ihren personalisierten Zugangscode an und gelangen so auf die zuletzt ausgefüllte Seite im Fragebogen.

Befragungsergebnisse werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschulforschung ausgewertet und publiziert. Analysen werden nur in aggregierter Form veröffentlicht. Es sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen oder Universitäten möglich. Sofern teilnehmende Universitäten anhand der Kopie des universitätsspezifischen Datensatzes Ergebnisse veröffentlichen, werden Analysen nur in aggregierter Form veröffentlicht, so dass keine Rückschlüsse auf Personen möglich sind.

Die TeilnehmerInnen werden auf der Startseite der Online-Befragung auf die Freiwilligkeit ihrer Teilnahme hingewiesen. Bei einer Entscheidung gegen die Teilnahme entstehen keine Nachteile. Ebenso wird auf die Freiwilligkeit an der Teilnahme der Nacherhebung und der Verlosung hingewiesen.

Sowohl die Erhebung als auch die Speicherung der Daten ist mit dem Datenschutzbeauftragten der Universität Bamberg abgesprochen.

Folgende Schritte werden zur Gewährleistung des Datenschutzes beachtet:

  1. Sofern den Forschern Studierenden-E-Mail-Adressen vorliegen, werden diese ausschließlich auf Servern der Universität Bamberg gespeichert. Zugang hat nur Friederike Schlücker. Die Kontaktdaten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme verwendet und anschließend, nach den Vorgaben der Universitäten, gelöscht.
    Liegen den Forschern keine Studierenden-E-Mail-Adressen vor, erfolgt der Versand der Studieneinladung direkt über die jeweiligen Universitäten.
  2. Transparenz: Auf der Begrüßungsseite der Studie wird auf folgende datenschutzrelevante Sachverhalte hingewiesen:

    - Informationen zu Ziel der Befragung, Veröffentlichung von Ergebnissen und Anonymität der Angaben.

    - Einverständniserklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Teilnahme an der Studie.

    - Personenbezogene Daten werden ausschließlich für Forschungszwecke erhoben, nicht aber um Individuen identifizieren zu können. Auswertungen erfolgen ausschließlich auf aggregierter Gruppenebene, so dass Individuen nicht anhand ihrer Merkmalskombinationen identifiziert werden können.

    -Separate Speicherung der freiwillig angegebenen E-Mail-Adressen für die Teilnahme an der Nachbefragung und / oder der Verlosung.

    - Weitere Hinweise zum Datenschutz, die über einen Hyperlink eingebunden sind.

    - Kontaktmöglichkeiten (Telefon und E-Mail-Adresse) zur Projektmitarbeiterin Friederike Schlücker.

    Auf allen Seiten der Umfrage finden sich im Fußbereich Hyperlinks zum Impressum, Kontaktmöglichkeiten und zum Datenschutz.
    Am Ende der Umfrage werden noch einmal Kontaktmöglichkeiten bei Fragen (Telefon und E-Mail-Adresse der Projektmitarbeiterin Friederike Schlücker) aufgeführt.
  3. Die verwendete Online-Erhebungssoftware Unipark und die Speicherung der Daten auf dem unternehmensinternen Serverpark von QuestBack in Bremen erfüllt höchste Datenschutzauflagen. Das QuestBack Rechenzentrum ist nach ISO 27001 auf Basis des IT-Grundschutzes zertifiziert. Für weitere Informationen, siehe: http://www.unipark.com/de/datenschutz/
  4. Nach Beendung der Umfrage werden die erhobenen Daten exportiert und auf den Servern der Universität Bamberg zur Auswertung gespeichert.
  5.  Der Zugang zu den Erhebungsdaten, die auf einem individuellen Server-Laufwerk abgespeichert sind, ist passwortgeschützt.

Die eingegebenen Daten werden zunächst auf dem Server von QuestBack in Bremen gespeichert. Das Softwareunternehmen ist auf Befragungs- und Feedbacklösungen spezialisiert und seine Datenschutzmaßnahmen sind nach ISO 27001 zertifiziert. Nach Ende der Erhebung werden die Daten exportiert und auf dem Universitätsserver der Universität Bamberg gespeichert. Zugang zu den Daten haben ausschließlich die Projektmitarbeiter der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf der Universität Bamberg. Die Daten werden für Forschungszwecke analysiert und Ergebnisse in aggregierter Form publiziert.

Sofern die teilnehmenden Universitäten dies wünschen, erhalten Sie eine Kopie des Teildatensatzes für Ihre Universität. Die Übermittlung der Daten an die Universitäten erfolgt über eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mittels Sync&Share-Dienstes TeamDrive. Das Programm erlaubt eine sichere Datenablage, da die Daten verschlüsselt auf den Servern der Universität der Bundeswehr abgelegt werden.
Sofern teilnehmende Universitäten eine Kopie des universitätsspezifischen Datensatzes erhalten, wird mit ihnen vertraglich abgesichert, dass der Datenempfänger die Datenbasis ausschließlich zum Zweck der eigenen universitätsinternen Evaluation verarbeitet und nutzt. Eine Verarbeitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke ist nicht erlaubt. Universitäten dürfen keine De-Anonymisierungen vornehmen und versichern die Daten sicher zu speichern. Im Falle von Veröffentlichungen sind diese der Projektmitarbeiterin Friederike Schlücker anzuzeigen und Belegexemplare einzureichen.

Nach Ende der Projektlaufzeit werden die Umfragedaten in anonymisierter Form beim Datenarchiv der GESIS Leibnitz-Institut für Sozialwissenschaften archiviert und ausschließlich der wissenschaftlichen Forschung und Lehre zur Verfügung gestellt. 

IP-Adressen werden nicht gespeichert. Ausfüllzeiten werden hingegen immer von der Erhebungssoftware Unipark protokolliert. Sie sind jedoch für die Untersuchung nicht relevant und werden daher nicht in den Analysen berücksichtigt.

Erhebung der Daten:

Insgesamt ist die Sicherheit der Datenübermittlung über das Internet durch eine SSL-Verschlüsselung gewährleistet (https).

TeilnehmerInnen, die ihre E-Mail-Adresse für die Teilnahme an der Wiederbefragung und/oder an der Verlosung angeben möchten, werden auf eine separate Umfrage weitergeleitet. Diese dient ausschließlich dazu, die E-Mail-Adressen getrennt von den anderen Angaben zu speichern. Eine Zuordnung der E-Mail-Adressen im separaten Datensatz zu den Angaben in der Befragung ist so nicht möglich, die Angaben der Befragten bleiben somit anonym.

Speicherung der Daten:

Der Zugang zu den gespeicherten Daten auf dem Bremer QuestBack Server ist passwortgeschützt. Nur Projektmitarbeiter der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf der Universität Bamberg verfügen über das Passwort. Nach dem Export der Daten vom QuestBack Server werden die Daten dort unwiderruflich gelöscht.

Die anschließende Speicherung auf Universitätsservern der Universität Bamberg erfolgt ebenfalls passwortgeschützt über einen individuellen Serverzugang (Passwort und Kennung). Auch hier haben nur Projektmitarbeiter der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Arbeit im Lebensverlauf der Universität Bamberg Zugriff auf die Daten.

Kopien von universitätsspezifischen Datensätzen werden nur dann an die teilnehmenden Universitäten übermittelt, wenn die Universitäten vertraglich ein geeignetes Datensicherheitskonzept zusichern.

Es werden alle Browser unterstützt, u.a. Mozilla Firefox, Internet Explorer, Safari, Opera, Google Chrome, sowie Android Standard Browser für Smartphones.

TeilnehmerInnen bekommen über Ihre offizielle Studierenden E-Mail-Adresse der Universitäten eine Einladung zur Studie mit einem Link und ggf. einem Passwort für den Online-Fragebogen zugeschickt. Personen, die sich zur Wiederbefragung bereit erklärt haben, bekommen Einladungen zur Teilnahme an Folgebefragungen über die E-Mail-Adresse, die sie hierfür angegeben haben.

Die Verlosung der dritten Befragung von EStud findet im Oktober 2017 statt. GewinnerInnen werden über Ihre in der Umfrage angegebene E-Mail-Adresse bis Ende Oktober 2017 kontaktiert. Sollten Sie in diesem Zeitraum keine E-Mail von uns erhalten, haben Sie leider nicht gewonnen.

Für die erste Befragung zwischen Januar und Mai 2016 wurden die TeilnehmerInnen durch Ihre Universitäten über Ihre Studierenden-E-Mail-Adressen zur Studie eingeladen. Diese universitären E-Mail-Adressen lagen dem Projektteam „Erfolgreich Studieren“ nie vor – der Versand wurde von den teilnehmenden Universitäten organisiert.
Am Ende der ersten Befragung konnten die TeilnehmerInnen freiwillig Ihre Privat-E-Mailadresse für die zweite Befragung in einer separaten Umfrage hinterlassen. Diese privaten E-Mail-Adressen liegen dem Projektteam vor. An diese Adressen werden personalisierte Einladungen zur zweiten und dritten Befragung verschickt. Jede TeilnehmerIn erhält einen individuellen Link zum zweiten und dritten Online-Fragebogen. Der Vorteil einer personalisierten Einladung liegt darin, dass die Befragung jederzeit unterbrochen, das Browserfenster geschlossen und die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt an gleicher Stellen im Fragebogen fortgesetzt werden kann, indem der personalisierte Link wieder aufgerufen wird. Die Angaben aus der zweiten und dritten Befragung und die privaten E-Mail-Adressen werden unmittelbar nach der Erhebung getrennt und nicht mehr zusammengeführt.

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die Universität Bamberg, Projektteam "Erfolgreich Studieren", E-Mail: kontakt.estud(at)uni-bamberg.de