Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavistik

Ostblockseminar 2011

Der AK Slavistik lud zu Beginn des Wintersemesters 2011/12 schon zum zweiten Male zum „Ersti-OstBlockSeminar“ nach Hof. Hier bezog man für zwei Nächte Quartier, lernte sich kennen und schloss bei gemütlichem Beisammensein schnell Freundschaft. Die AK Mitglieder standen dem Nachwuchs bei Fragen Rund ums Studium zur Verfügung und sorgten spielerisch für eine erste Einführung in das „Einmaleins“ des Slavisten.

Bei einem Tagesausflug in die tschechische Grenzstadt Cheb (z. dt. „Eger“) knüpfte man gemeinsam erste Kontakte zur slavischen Welt. Bei der Führung durch die malerische Altstadt konnten sich die Studenten an der Entzifferung tschechischer Inschriften beweisen, die deutschkundigen Einheimischen halfen gerne weiter. Geschichtsträchtige Momente, wie der Gang auf die Kaiserburg oder der Besuch der Todesstätte des berühmten Feldherren Wallensteins hatten die Studenten schnell in ihren Bann gezogen. Das kleine Cheb wusste darüber hinaus auch mit seinem kulinarischen Angebot zu überzeugen.

Alles in allem war das Seminar ein schöner Start ins neue Semester und legte die Basis für gemeinsames Engagement in der Zukunft.