Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften

Slavistik

News-Übersicht

Einladung zum Filmabend: Warlam Schalamow „Meine verschiedenen Leben“
 
Einladung zum Gastvortrag: Dr. Wilfried Schoeller "Erzählungen aus Kolyma"
 
Zur Ausstellungseröffnung über Warlam Schalamow: News – Das Informationsportal der Universität Bamberg
 
Einladung zur Ausstellungseröffnung: Warlam Schalamow
 
Exkursion nach Sankt-Petersburg 2015: Eine Reise zwischen Himmel und Wasser
 
Moskau-Handbuch im Open Access
Jetzt im freien Download verfügbar: das Standardwerk.
Deutsche Assoziation der Ukrainisten: Vortrag von Johannes Grotzky
 
Bamberger Kolloquium Europas Südosten: Gastvortrag von Marijana Erstić
 
Sommersprachreise nach Moskau: Bamberger Studenten der Slavistik bei einem Sprachkurs des Puškin-Instituts in Moskau (Sommer 2015)
 
Anna-Maria Meyer erhält Fakultätspreis für hervorragende Lehre 2015
 
Bamberger Kolloquium Europas Südosten: Gastvorträge von Natalia Stagl Škaro
 
Tagung "MOE im Gegenwartsfilm" erfolgreich durchgeführt
Ein Thema, viele Sichtweisen: Interdisziplinäre Tagung zum ostmitteleuropäischen Film
Sommerfest der Slavistik 2015
... mit Verabschiedung von Aschot Isaakjan.
Vortrag Boris Mikhailov
Bericht zum Vortrag
Bamberger Kolloquium Europas Südosten: Gastvortrag von Tihomir Glowatzky "Theater – Spiegelbild des Lebens"
 
Makedonien-Exkursion der Slavischen Sprachwissenschaft
Auf dem Balkan viele neue Eindrücke erfahren - das war das Fazit aller Teilnehmerinnen.
Bamberger Kolloquium Europas Südosten: Übersetzen und Literatur
 
Theateraufführung „Schuld und Sühne“ am 18./19./20. Juni 2015
 
Slavistik-Rätsel
Hätten Sie es gewußt? Slavistik als Rebus-Rätsel.
Exkursion nach Kroatien vom 15. bis 24. September 2014 Slavische Literaturwissenschaft/Bamberg
 
Vortrag Hochschulsystem Russlands
O-Ton aus Moskau vom DAAD: wie stellen sich russische Unis heute dar, wohin gehen die Entwicklungen?
Univ.-Prof. Dr. Oksana Bulgakowa
hielt einen Vortrag über den sowjetischen Film.
Exkursion nach Usbekistan
 
Südosteuropa-Gesellschaft Zweigstelle Bamberg am Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft: Gastvortrag von Frau Judith Perišić
 
Südosteuropa-Gesellschaft Zweigstelle Bamberg am Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft: Gastvortrag von Frau Dr. Ljiljana Reinkowski
 
Dissertationspreis für Dr. Anna-Maria Meyer
Universität verleiht Hans-Löwel-Preis 2014
Dr. Erna Malygin: (Keine) 100-Tage-Frist
 
Absolventenfeier mit Slavisten und Slavistinnen
"Ich habe Slavistik studiert; mein Thema war...."
Russisches Theater
Am 26., 27. und 28 Juni wurde mit großem Erfolg das Theaterstück von "ArtEast" "Ivan Vasil´evič" aufgeführt.
Ukrainisch in Bamberg
Die Ukraine ist in aller Munde - nur die Sprache nicht. Das kann man ändern!
Johannes Grotzky Honorarprofessor
in der Slavistik. Ernennung erfolgte durch Präsident Ruppert.
Ein tierisches Vergnügen - zum Nachlesen
Slavistische Beiträge zum Tier in Sprache, Literatur und Kultur erschienen
Slavistik wünscht Frohes Fest und Gutes Neues!
Die Bamberger Slavistik wünscht allen Studierenden des Faches, Freunden und Föderern ein Frohes Fest und Alles Gute für 2014!
Gastvortrag am 20.12.2013 von Prof. Dr. Ulf Brunnbauer
 
Prof. Kempgen zum Honorarprof. ernannt
Ehrung in Makedonien für Verdienste in Slavischer Sprachwissenschaft und deutsch-makedonischer Kooperation
Internationale Puschkin-Tagung im Alten Rathaus
Am 25. und 26. Oktober fand im Bamberger Alten Rathaus das Rahmenprogramm zur Jahrestagung der Deutschen Puschkin-Gesellschaft e.V. statt. Bei dieser vom Institut für Slavistik mitgetragenen Veranstaltung waren Puschkin-Experten und Liebhaber des russischen Nationaldichters aus Deutschland, Russland und der Schweiz zu Gast in der Weltkulturerbestadt.
Slavistik wünscht guten Semesterstart!
Auf geht's ins Wintersemester. Merke: ohne Flajs kein Preis.
Slavistik wünscht schöne Ferien
Die Bamberger Slavistik wünscht allen Studierenden eine erholsame Sommerzeit!
3 Vorträge in der Slavischen Literaturwissenschaft im Rahmen der Dozentenmobilität
Am 2. und 3. Juli finden in der Slavischen Literaturwissenschaft 3 Gastvorträge statt. Am 2.7.2013 um 10.15 Uhr spricht Dr. Francisco Javier Juez Gálvez über das Thema "Das (Süd-)Slavische Madrid und direkt im Anschluss über "Slavistik in Spanien. Beide Vorträge finden in Raum MG1/01.02 statt. Am 3.7.2013 hält Frau Dr. Gorana Stepanic einen Vortrag zum Thema "Der kroatische Humanismus und die Bedeutung des (Neu-)Lateinischen für die kroatische Kultur (16.-19. Jh.)" Dieser Vortrag findet um 10.15 Uhr in Raum U2/01.30 statt. Zu allen drei Vorträgen ergeht herzliche Einladung.
Gastvortrag Dr. Olena Kuprina (Regensburg)
Bis heute sind die Wunden der Reaktorkatastrophe von Černobyl‘ nicht verheilt. Literatur und Fotografie können helfen, das Unfassbare zu verarbeiten. Gastvortrag am 5.6.13, 18.15 Uhr, U2 / 01.30.
Russisches Theaterstück: 12 Stühle
Nach "Der Meister und Margarita" und "The best of Pelevin" präsentiert die slavistische Theatervereinigung der Uni Bamberg "ArtEast" diesen Sommer ein neues Stück: "12 Stühle" von Il'ja Il'f und Evgenij Petrov.
Gastvortrag eines Stalinismus-Experten
Prof. Dr. Jörg Baberowski ist auf Einladung von Prof. Rolf und Prof. Kempgen zu Gast in Bamberg: 17.5.13, 14 Uhr
Exkursionen der Slaw. Sprachwissenschaft
Gleich zwei einwöchige Auslandsexkursionen bietet die Slawische Sprachwiss. im SS an.
DAAD-Sommerschule 2013 Tomsk
In diesem Jahr findet erstmals eine DAAD-Sommerschule der russischen Sprache an der Bamberger Partneruniversität in Tomsk statt. Auch Bamberger Studierende können sich bewerben.
Vortrag von Prof. Dr. Doka (Tirana)
Heilkräuter vom Balkan: Bamberger Slavistik organisiert Vortrag zu einem ungewöhnlichen Wirtschaftszweig in Albanien.
Bamberger Slavistik im DRadio
In der Reihe "Mein Studium" wird die Slavistik vorgestellt. Mit dabei: Bamberg.
Gelungene Nebenfach-Promotion
... in Slavistik: Nicole Grom hat alle Prüfungen bestanden. Die Slavistik gratuliert!
Slawistik-Absolventin erhält Uni-Preis
Lyudmyla Gleykh erhielt den Fritzi!-Preis für gute Abschlußarbeiten von Studierenden mit Kind
Bayerisch-russische Geschichten
Das neueste Heft von "aviso" ist "Bayerisch-russischen Geschichten" gewidmet - und auch für die Bamberger Slavistik von Interesse!
Bamberg auf dem Slavistentag 2012
Starke Bamberger Beteiligung auf dem 11. Deutschen Slavistentag (2012)
Slawistik spielerisch
Slawistisches Wissen spielerisch verpackt - in Form eines Quartetts. Ein Ferienvergnügen für alle Slawistik-Studierenden!
30 und 1-jähriges Jubiläum der Bamberger Slavistik
Die Slavistik gilt in der Landschaft der deutschen Universitäten als ein kleines Studienfach. Zu Unrecht, wie die nunmehr 30 und 1-jährige Erfolgsgeschichte des Faches Slavistik an der Universität Bamberg zeigt. Die Bamberger Slavistik entwickelte im Laufe ihres 31-jährigen Bestehens ein solides und vielfältiges Profil in Hinblick auf das Studium der Sprachen, Literaturen und Kulturen unserer östlichen Nachbarn.
Russlandtage gestartet
Russlandtage mit starker slavistischer Beteiligung (2.-4. Juli 2012) erfolgreich
Habilitationsvortrag von Frau Dr. Fuchs-Shamanskaya: "Die Dichtung von Daniil Charms im Kontext der russischen und deutschen Literatur"
Am Mittwoch, dem 27. Juni 2012 hält Frau Dr. Liudmila Fuchs-Shamanskaya ihren Habitilationsvortrag über das Thema: „Die Dichtung von Daniil Charms im Kontext der russischen und deutschen Literatur“. Der Vortrag beginnt um 20:00 im Gebäude An der Universität 2, Raum 025.
Slavistikjubiläum 19.6.12
Die Bamberger Slavistik wird 31 und begeht dieses Jubiläum mit einer Festveranstaltung sowie vielen weiteren Aktivitäten.
Prag-Exkursion der Sprachwissenschaft
In die Stadt an der Moldau führte eine Kurzexkursion der Slawischen Sprachwissenschaft im Mai 2012.
Sprachkursanmeldung beginnt
Ab Montag, den 26.3. startet die Anmeldung zu den Sprachkursen des SZ - auch für die slawischen Sprachen!
St. Petersburg Exkursion der Slavischen Literaturwissenschaft und der Europäischen Ethnologie
Am Ende des Sommersemesters 2012 findet auf Einladung des Peter-der-Große-Museums für Anthropologie und Ethnographie eine Exkursion der Slavischen Literaturwissenschaft und der Europäischen Ethnologie nach St. Petersburg statt. Näheres hierzu im Laufe des Semesters.
Exkursion nach Berlin
Die TeilnehmerInnen des Seminars „Stationen der polnischen Kunst“ besuchten zusammen mit Frau Prof. Dr. Raev vom 17. bis 18.12.2011 Berlin, um sich die Ausstellung „Tür an Tür. Polen – Deutschland. 1000 Jahre Kunst und Geschichte“ im Martin-Gropius-Bau in Berlin anzusehen.
Keine Fibel ohne Fisch. Das Bestiarium der Slaven
"Keine Fibel ohne Fisch" - unter diesem Motto steht der Beitrag von Prof. Kempgen zur Ringvorlesung "Das Tier in der Sprache, Literatur und Kultur" (25.1.)
Promotion Irina Alter
Irina Alter, wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte, hat ihre Promotion zu dem Thema "Die Kaiserliche Akademie der Künste in Sankt-Petersburg im Kontext der Reform von 1893/94" an der LMU München erfolgreich verteidigt.
Vortrag: Das Weltkulturerbe Gjirokastër in Albanien
Am Mittwoch, dem 21. Dezember 2011, 18.00 Uhr c.t., wird der Dipl. Geograph Matthias Bickert über das Thema „Kulturgutsicherung im südosteuropäischen Transformationsprozess. Das Weltkulturerbe Gjirokastër Albanien.“ sprechen. Veranstaltungsort ist das Gebäude Markusstraße, Seminarraum MS8A-G1-01-02 der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Bautzen-Exkursion der Sprachwissenschaft
Erstmals waren die Sorben Anfang Dezember Ziel einer Kurzexkursion der Slawischen Sprachwissenschaft.
Ostblockseminar 2011
Der AK Slavistik lud zum Ersti-Wochenende nach Hof - ein Beitrag zum Gelingen des Starts in das Slavistik-Studium.
Vorträge über die kroatische Kultur und Literatur
Am Montag dem 12. Dezember 2011 und am Dienstag dem 13. Dezember wird Frau Prof. Dr. Vanda Babić von der Universität Zadar zwei Vorträge über die kroatische Kultur und Literatur halten.
Exkursionsbericht Moskau Sommersemester 2011
Im SS 2011 hat die Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte zusammen mit dem Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft eine Exkursion nach Moskau organsiert.
A.-M. Meyer Stellvertr. Fakultätsfrauenbeauftragte
Anna-Maria Meyer M.A., wiss. Mitarbeiterin am LS Slaw. Sprachwissenschaft, wurde als Stellvertreterin der Fakultätsfrauenbeauftragten gewählt.
Slavistik auf Facebook
Die Bamberger Slavistik ist jetzt auch auf Facebook vertreten.
GoEast-Tag 2011
 
Gastvortrag von Frau Prof. Dr. Boglárka Koller - „The main elements of Hungarians' national and European identity“
Am Montag, dem 30. Mai 2011, 18.00 Uhr c.t., findet im Gebäude An der Universität 11, Seminarraum U11/025 ein öffentlichen Vortrag von Prof. Dr. Boglárka Koller über „The main elements of Hungarians' national and European identity“ statt.
St. Petersburg - zwischen Himmel und Erde
Am Dienstag, dem 31. Mai 2011 findet die Eröffnung der Ausstellung: "St. Petersburg – zwischen Himmel und Erde" statt. Zeit 19:00; Ort: Teilbibliothek 4
Akkreditierung erfolgreich
Die Akkreditierung des slavistischen BAs und des MAs waren erfolgreich.
Slavistik-Liste
 
PUSH-Preis für Anna-Maria Meyer
 
Gastvortrag "Roter Western - Jugoslavien im Partisanenfilm" am Dienstag den 7.Dezember 2010
Am Dienstag, den 7. Dezember lädt der Lehrstuhl slavische Literaturwissenschaft zu einen Vortrag von Dr. Miranda Jakiša über Partisanenfilme im ehemaligen Jugoslavien ein. Der Vortrag findet im Gebäude U5, Raum 217 statt, Beginn 18:00.
Ost-Blockseminar des AK Slavistik
Ein neues Angebot des studentischen Arbeitskreises Slavistik speziell für Studienanfänger des Wintersemesters
Sprachausbildung jetzt am Sprachenzentrum
Ab 1. Januar 2010 ist das Sprachenzentrum für die gesamte Sprachausbildung der Universität zuständig
Parzival und Georgien
Der in Bischberg ansässige georgische Künstler Mischa Pitskhelauri thematisiert in einer Ausstellung die deutsch-georgischen Literaturbeziehungen: Er setzt Wolfram von Eschenbachs Epos "Parzival" in Beziehung zum Mythos "Der Recke im Tigerfell" des georgischen Autors Schota Rustaveli. Die Aussstellung wird veranstaltet vom Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft und der Universitätsbibliothek. Die Eröffnung fand am 6.5.2010 statt.
Ostjudentum
Am Dienstag, 27.4.2010 spricht die Judaistik-Professorin Dr. Susanne Talabardon zum Thema "Galizien und das Ostjudentum". Der Vortrag findet im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Lehrstuhls für Slavische Literaturwissenschaft statt. Beginn ist um 18.00 in Raum K25/016. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Ostrovskij
Am 3.2.2010 (ab 18 Uhr) führt eine studentische Theatergruppe unter Leitung von Ulrike Pitskhelauri und mit organisatorischer Unterstützung des Lehrstuhls für Slavische Literaturwissenschaft ein russisches Theaterstück auf. Gespielt wird die Komödie "Na vsjakogo mudreca dovol'no prostoty" (dt.: "Eine Dummheit macht auch der Gescheiteste") von A. Ostrovskij.
Čigirin
Von September bis Dezember 2009 war der DAAD-Stipendiat Evgenij Čigirin aus Voronež in der Bamberger Slavistik zu Gast. Er erforschte die deutschsprachige Rezeption der Schriftstellerin Marina Cvetaeva.
Bulgarien-Exkursion 2009 der Slav. Sprachwiss.
 
Dutli
Am Dienstag, 1.12.2009 um 14.15 Uhr hielt Dr. Ralph Dutli auf Einladung von Prof. Dr. von Erdmann einen öffentlichen Vortrag in Raum U5/122. Das Thema lautete "'Ja kak uliss - Ich wie Odysseus'. Joseph Brodskys antike Masken und Odysseus' Irrfahrten in Russland und Amerika 1961-1994. Der renommierte Übersetzer bestach durch viersprachige Zitate aus Gedichten und eigenen Übertragungen.
Vortrag Lebedeva (Kopie 1)
Am Montag, d. 19.10.09 findet ab 18.15 in Raum U5 / 122 Uhr ein öffentlicher Vortrag zum Thema "Die philologische Schule der Staatlichen Universität Tomsk" statt. Die Vortragende, Prof. Dr. Lebedeva (Tomsk, Russland), ist Gast am Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft. Mit Tomsk besteht seit vielen Jahren ein Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern, der kürzlich durch einen neuen Kooperationsvertrag bestätigt wurde.
Deutschland-Polen (Kopie 1)
Auf Einladung des Lehrstuhls für Slavische Literaturwissenschaft findet am Dienstag (30.6.2009) um 20.15 Uhr in Raum U5 / 122 ein öffentlicher Vortrag statt. Frau Dr. Agnieszka von Zanthier wird zu folgendem Thema sprechen: "Geschichte und Geschichtspolititk in deutsch-polnischen Beziehungen seit 1989".
Vortrag Reder
Im Rahmen der Bamberger Vorträge zum Musiktheater (veranstaltet u.a. von Prof. Dr. von Erdmann) findet am Montag, den 13.7.09 um 20 Uhr s.t. in Raum U5 / 024 ein öffentlicher Vortrag von Herrn Ewart Reder statt. Das Thema lautet: "Hamlet, Prinz von Hameln oder Die Klassiker schlagen zurück".
Go-East-Tag der Slavistik
Den Austausch der Universität Bamberg mit Osteuropa zu födern ist Ziel des erstmals - mit Unterstützung des DAAD - veranstalteten "Go East"-Tages der Slavistik.
Petersburg-Exkursion
Vom 16. 7. 09 bis zum 26. 7. 09 fand am Institut für Slavistik eine Exkursion nach St. Petersburg statt, an der 23 Personen teilnahmen. Organisiert wurde die Exkursion vom Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft und von der Professur für Slavische Kunst- und Kulturgeschichte.
Makedonien-Exkursion 2008 der Slav. Sprachwiss.
 
Dostoevskij-Vortrag
Am Montag, 22.06.09, 14.15 - 15.45 Uhr lädt der Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft zu einem öffentlichen Vortrag ein. Es spricht A. B. Krinicyn (Lomonosov-Universität Moskau) zum Thema "Die Poetik der Extreme bei F. M. Dostoevskij". Ort: U 11 / 016.
Matthias Kneip
Am Donnerstag, 5. Februar 2009, hält Dr. Matthias Kneip einen Vortrag über die Arbeit des Deutschen Polen-Instituts. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Beginn: 12.00 Uhr. Raum K 25 / 016.
Slavistik mit Prof. für Slav. Kunstgeschichte
Die Slavistik hat eine neue, dritte Professur
Slavische Sprachwissenschaft jetzt Lehrstuhl
Die Professur für Slavische Sprachwissenschaft wurde zum 1. Juli 2007 zu einem Lehrstuhl aufgewertet.
Wichtige Termine im SS 2008
Das SS 2008 startet mit einigen allgemeinen Terminen. Bitte vormerken!
Kroatien liest in Bamberg
Am 9. Mai 2008 werden der Universitätsbibliothek Bamberg kroatische Bücher von der Leipziger Buchmesse als Geschenk überreicht.
Ivanova
Am 10.12.2008 luden der Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft, das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia und die Zeitschrift "Rezensöhnchen" zu einem Vortrag mit Lesung der bulgarischen Autorin Mirela Ivanova ein.
Antrittsvorlesung Prof. Dr. von Erdmann
Thema: "Dem Bösen nicht mit Gewalt widerstehen und die Welt in Imagination aufheben. Zu einer Strategie in der russischen Geistes- und Kulturgeschichte". Zeit: 19.6.2007, 19.30 Uhr. ausführlich
Bulgarien-Exkursion 2007 der Slav. Sprachwiss.
Bulgarien ist ein Land, das zu entdecken sich lohnt. Es hat viel mehr zu bieten, als man gemeinhin vermutet. Eine einwöchige Exkursion führt Bamberger Slavist(inn)en Anfang Juni wieder in das Balkan-Land, auf den Spuren von Griechen, Römern, Thrakern, Protobulgaren, zu den UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten Bulgariens, zu seinen Nationalheiligtümern.
Orthodoxie heute: Ein Einblick in die Gegenwartslage
Am Samstag, den 27.1.2007 veranstalteten Prof. Dr. Elisabeth von Erdmann (Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft) und Dr. Christian Lange (Arbeitsstelle Kunde des Christlichen Orients) eine Tagung zum oben genannten Thema. Das Programm umfasste Grußworte, sechs wissenschaftliche Vorträge und eine Podiumsdiskussion.
Ringvorlesung "Literatur und Verbrechen"
Im Wintersemester 2006/07 veranstalten die Lehrstühle für Slavische Literaturwissenschaft (Prof. Dr. von Erdmann) und Klassische Philologie (Prof. Dr. Baier) gemeinsam eine Ringvorlesung. In insgesamt 11 wissenschaftlichen Vorträgen und 2 Autorenlesungen wird der spannende Themenkomplex "Literatur und Verbrechen" aus der Sicht verschiedener universitärer Disziplinen behandelt und zudem auch von Praktikern der Literatur beleuchtet. Die Vorträge bzw. Lesungen finden jeweils montags ab 20 Uhr c. t. in Raum U2 /025 statt. Es ergeht herzliche Einladung.
Krakau-Exkursion (Slavische Literaturwiss.)
In der Zeit vom 1. bis zum 10.10.2006 fand unter der Leitung von Dr. Daniel Schümann eine Exkursion Bamberger Polonistik-Studierender statt. Ziel war die südpolnische Metropole und einstige Königsstadt Krakau, in der ein vielseitiges Programm auf die Teilnehmer wartete. Dazu gehörte auch ein Kontakt mit Studenten der Jagiellonen-Universität sowie mit den Schriftstellern Prof. Dr. Julian Kornhauser und Leszek Długosz. Das Projekt wurde gefördert aus Mitteln der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit (projekt wspierany przez Fundację Współpracy Polsko-Niemieckiej). Einen weiteren Zuschuss gewährte die Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Bamberg.
Bamberger Slavistik wird ausgebaut
Am Freitag, den 21.7., wurde eine "Zielvereinbarung" zwischen der Universität Bamberg und dem Wissenschaftsministerium abgeschlossen, die die Entwicklungsperspektiven der Universität konkretisiert. Gute Nachrichten für die Slavistik: sie bekommt eine dritte Professur, außerdem werden ihre Nebenfächer gestärkt.
Kroatien auf dem Weg in die EU
Unter diesem Titel sprach am 4. Juli 2006 die Botschafterin der Republik Kroatien. Frau I.E. Dr. Vesna Cvjetković-Kurelec schilderte in einem fesselnden Vortrag die Situation Kroatiens vor einem möglichen Beitritt zur EU. Veranstalter waren die Zweigstelle Bamberg-Erlangen der Südosteuropa-Gesellschaft und der Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft.
Katastrophen und die russische Literatur
Mit diesem Themenkomplex beschäftigte sich Prof. Dr. Andreas Guski von der Universität Basel am 23. Mai 2006 in einem Vortrag. Guski zeigte, wie vielfältig die Spuren von naturbedingten und durch Menschen verursachten Katastrophen auf die russische Literatur und Kultur waren bzw. immer noch sind. Veranstalter: Lehrstuhl für Slavische Literaturwissenschaft.