Universität Bamberg - Logo

Uni international

September 19, 2011 „Durch Fehler Sprachen lernen“

Im Wintersemester 2011/12 bereichern Austauschstudierende aus 33 Ländern Studium, Forschung und studentisches Leben in der fränkischen Domstadt. Die meisten von ihnen wollen vor allem ihre Sprachkenntnisse verbessern. Präsident Godehard Ruppert und das Team des Akademischen Auslandsamtes hießen sie herzlich willkommen. Ausführlichzum Thema: „Durch Fehler Sprachen lernen“

August 29, 2011 „Eine Kombination aus Studium und Urlaub“

Die 33. Internationale Sommer-Universität lockte auch in diesem Jahr wieder Deutschlernende und -lehrende aus vielen Ländern in die Welterbestadt. Zwei von ihnen interviewten ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen und fassten deren Eindrücke von Deutschland, Bamberg und der Sommer-Uni für die News-Redaktion zusammen. Hier ist ihr Bericht. Ausführlichzum Thema: „Eine Kombination aus Studium und Urlaub“

July 12, 2011 Von Netzwerkarbeit und interkulturellen Gegenproben

Ob enge Kooperation in EU-finanzierten Projekten, akademischer Austausch in DAAD-geförderten Programmen oder nationale Projekte mit interkultureller Perspektive – über die Vorteile und die multinationale Vielfalt ihrer Projekte sprachen Bamberger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen während der Internationalen Woche. Ausführlichzum Thema: Von Netzwerkarbeit und interkulturellen Gegenproben

July 12, 2011 Vom Beginn einer langfristigen Zusammenarbeit

In der Medizin ist das Thema Schmerz längst nicht mehr neu. In der Psychologie dagegen gilt es als Randgebiet. Kenneth M. Prkachin gilt als Koryphäe auf diesem Gebiet: Seit über 30 Jahren erforscht er mimischen Schmerzausdruck und dessen Bedeutung für soziale Interaktionen. Im Mai und Juni 2011 war er zu Forschungszwecken an der Universität Bamberg zu Gast. Ausführlichzum Thema: Vom Beginn einer langfristigen Zusammenarbeit

July 04, 2011 Musterbeispiel für Internationalität

Zum Auftakt der Internationalen Woche präsentierten ehemalige Teilnehmer und Koordinatoren das Planspiel „National Modell United Nations“. Die Delegationsreise der Bamberger hat mittlerweile schon Tradition und wurde auch mehrfach ausgezeichnet. Ausführlichzum Thema: Musterbeispiel für Internationalität

June 15, 2011 Alternativen in der Schmerzmessung bei Demenz

Stefan Lautenbachers Forschungsinteresse gilt seit langem der Psychologie des Schmerzes. So ist es nur konsequent und eine Auszeichnung für seine Arbeit, dass er die Koordination eines internationalen Projektes übernimmt, das sich mit den Bedürfnissen von schmerzgeplagten dementen Patienten auseinandersetzt. Ausführlichzum Thema: Alternativen in der Schmerzmessung bei Demenz

May 13, 2011 Die Bamberger 'Ottomannen' in Albanien

Leistet man einen Beitrag zur Völkerverständigung, indem man Fußball spielt? Passen Schafskäse, Lammfleisch und Blätterteig zu Bamberger Bier? Wo liegt Tirana? Die Fußballmannschaft der Universität Bamberg bekam Einblick in die Kultur des südosteuropäischen Landes Albanien. Ausführlichzum Thema: Die Bamberger 'Ottomannen' in Albanien

April 07, 2011 „Europa ist das, was uns alle verbindet“

Wiedersehen macht Freude: Kürzlich trafen sich ehemalige Hertie-Stipendiaten aus Mittel- und Osteuropa in Bamberg. Die Alumni genossen sowohl das abwechslungsreiche Programm als auch ihre gemeinsame Zeit und schwelgten in Erinnerungen. Viele von ihnen lobten die exzellenten Forschungsbedingungen der Universität Bamberg. Ausführlichzum Thema: „Europa ist das, was uns alle verbindet“

April 07, 2011 „Austauschstudierende sind eine Bereicherung“

Die fränkische Domstadt hat wieder internationalen Zuwachs bekommen: Studierende aus 23 Ländern lernen und forschen in den nächsten Monaten an der Universität Bamberg. Präsident Godehard Ruppert und das Team des Akademischen Auslandsamtes hießen sie herzlich willkommen. Ausführlichzum Thema: „Austauschstudierende sind eine Bereicherung“

February 08, 2011 E-Government – Elektronische Regierung mit Zukunft?

Im August 2009 kam Ryosuke Ando als Gaststudent an die Universität Bamberg, obwohl er in seiner Heimat Japan bereits mitten im Berufsleben steht. Wenn er nicht gerade am Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaften am Projekt „E-Government“ forscht, genießt er sein Leben in Bamberg, das ganz anders ist als in Japan. Ausführlichzum Thema: E-Government – Elektronische Regierung mit Zukunft?