Professor

Prof. Dr. Rita Braches-Chyrek

Social Pedagogy
Markusplatz 3 | 96047 Bamberg

Phone:
+49 951 / 863-1826

Fax:
+49 951 / 863-1181

E-Mail:
rita.braches(at)uni-bamberg.de

Room:
M3 / 01.09

 




 

 

  • Theory and History of Social Work
  • Childhood and gender studies
  • Generational ties

Studied social sciences at the University of Wuppertal

1997 Research Assistant, University of Wuppertal

2000 PhD in Childhood Studies with a focus on the "Social Situation of Children in Single-Parent Families", University of Wuppertal

2003 Teacher of Social Sciences and Politics, Berufskolleg Bergisch Land; Pedagogical Assistant and Lecturer in extracurricular (intercultural) education

2008 Research Assistant and coordinator of the doctoral program "Children and Childhood in the Field of Social Modernization" and the research center "Childhood”. Societies of the University of Wuppertal

Research periods abroad:  University of Illinois at Chicago (Chicago, USA), Columbia University (New York, USA); University of Waterloo (Canada); University of Edinburgh and University of Aberdeen (Scotland)

2011 Habilitation on the theoretical, historical and political significance of thinking and the understanding of science by Jane Addams, Mary Richmond and Alice Salomon

2012 Deputy Professor of Social Pedagogy, University of Bamberg

2013 Appointment to the Chair of Social Pedagogy, University of Bamberg

Monographs and editorships:

 

2002 Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Eltern-Familien, Opladen (Leske+Budrich)

2010 Kindheit in Pflegefamilien zs. mit Kathrin Macke und Ingrid Wölfel, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2011 Armut verpflichtet?! Positionen in der Sozialen Arbeit zs. mit Gaby Lenz, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2012 Kindheiten. Gesellschaften: Interdisziplinäre Zugänge zur Kindheitsforschung zs. mit Charlotte Röhner und Heinz Sünker, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

Soziale Arbeit und Schule im Spannungsfeld von Erziehung und Bildung zs. mit Bernd Kammermeier und Gaby Lenz, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2013 Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: Professionalisierung und Disziplinbildung Sozialer Arbeit, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

Bildung, Gesellschaftstheorie und Soziale Arbeit zs. mit Dieter Nelles, Getrud Oelerich, Andreas Schaarschuch, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2014 Handbuch frühe Kindheit zs. mit Heinz Sünker und Charlotte Röhner, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2015 Herausforderung Inklusion. Schule – Unterricht – Profession zs. mit Carina Fischer, Cosimo Mangione, Anke Penczek und Sibylle Rahm, Bamberg

Neue disziplinäre Ansätze in der Sozialen Arbeit, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2016 Kindheit und Raum zs. mit Charlotte Röhner, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Konflikten und Kämpfen zs. mit Heinz Sünker, Wiesbaden (VS Verlag)

2018 Handlungsmethoden in der Sozialen Arbeit zs. mit Jörg Fischer, Baltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren)

Bildungs- und Teilhabechancen geflüchteter Menschen zs. mit Tilman Kallenbach, Christina Müller, Lena Stahl, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

Mary Richmond: Soziale Reform und Soziale Diagnose, Opladen (Barbara Budrich Verlag, i. D.)

 

Journal articles and anthology contributions:

 

2018 Soziale Arbeit: Beruf und Wissenschaft, in Friese, M. (Hrsg.): Reformprojekt Care Work: Professionalisierung der beruflichen und akademischen Ausbildung, Bielefeld (wbv), S. 223-236

1908: Professions- und disziplingeschichtliche Markierungen in der Sozialen Arbeit, in: Esser, F. (Hrsg.): Geschichte der Sozialen Arbeit, Baltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren), S. 51-76

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: theoriesystematische Zusammenhänge, in: Hoff, W. (Hrsg.): Rekonstruktive Wissensbildung. Historische und gegenwärtige Perspektiven einer gegenstandsbezogenen Theorie der Sozialen Arbeit, Oplden (Barbara Budrich Verlag), S. 99-114

Perspektiven für die Zukunft von Handlungsmethoden in der Sozialen Arbeit, in: Braches-Chyrek, R./Fischer, J. (Hrsg.): Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit, Baltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren), S. 173-180

Zur Bedeutung von Handlungsmethoden für die Soziale Arbeit: eine Begründung zs. mit Jörg Fischer, in: Braches-Chyrek, R./Fischer, J.(Hrsg.): Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit, Baltmannsweiler (Schneider Verlag Hohengehren), S. 4-15

Sozialpädagogik zs. mit Heinz Sünker, in: Bernhard, A./Rothermel, L./Rühle, M. (Hrsg.): Handbuch Kritische Pädagogik. Eine Einführung in die Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Stuttgart (UTB) (2. Aufl.), S. 399-415

2017 Biografie und Bildung. Generationenbeziehungen, in: Journal Education Sciences. Interdisciplinary Studies, Vol. 4, S. 194-203

Generationenbeziehungen: Multigenerationale Perspektiven auf Kindheit in Familien, in: Wesenberg, S./Bock, K./Schröer, W. (Hrsg.): Verstehen: eine sozialpädagogische Herausforderung, Weinheim (BeltzJuventa), S. 105-115

Elementare Sozialpädagogik zs. mit Marie-Eleonora Karsten, in: Karsten, M.-E./Kubandt, M. (Hrsg.): Elementare Sozialpädagogik, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 8-10

Inklusive Bildung: Entwicklungsperspektiven für sozialpädagogische Bildungsgänge, in: Berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog, H. 166, S. 43-49

Aus-Bildung im Bereich Care. Von der Berufsfachschule bis zur Hochschule - Bildungswege und Arbeitsmarktchancen, in: Henschel, A./Eylert-Schwartz, A./von Prittwitz und Gaffron, V./Rahdes, S. (Hrsg.): Karrierewege eröffnen: Gender- und diversityreflexive Zugänge für beruflich Qualifizierte der Sozialen Arbeit zur akademischen (Weiter-)Bildung, Münster (Waxmann), S. 27-36

Widersprüche im Aufwachsen: Sozialität und Konstitutionsbedingungen von starker Subjektivität zs. mit Heinz Sünker, in: Fuchs, M./Braun, T. (Hrsg.): Handbuch "Das starke Subjekt". Schlüsselbegriffe in Theorie und Praxis, München (koepäd), S. 65-82

Bildung ung ungleiche Lebenswirklichkeiten in der frühen Kindheit zs. mit Heinz Sünker, in: Karber, A./Müller, J./Nolte, K./Schäfer, P./Wahne, T. (Hrsg.): Zur Gerechtigkeitsfrage in sozialen (Frauen-)Berufen: Gelingensbedingungen und Verwirklichungschancen, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 111-122

Frühe Hilfen und Gesundheitsförderung, in: Fischer, J./Geene, R. (Hrsg.): Netzwerke in Frühen Hilfen und Gesundheitsförderung: Neue Perspektiven kommunaler Modernisierung, Weinheim (BeltzJuventa), S. 328-340

Frühkindliche Bildung - zur Aktualität kritischer Perspektiven zs. mit Heinz Sünker, in: Braun, K.-H./Stübig, F./Stübig, H. (Hrsg.): Erziehungswissenschaftliche Reflexion und pädagogisch-politisches Engagement: Wolfgang Klafki weiterdenken, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 293-305

Neucodierung von Sexualität und Ehe. Parallelen und Schnittstellen der Frauen- und Sexualreformbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in: Franke-Meyer, D./Kuhlmann, C. (Hrsg.): Soziale Bewegungen und Soziale Arbeit: Von der Kindergartenbewegung zur Homosexuellenbewegung, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 103-114

Beraten und Kommunizieren, in: Kessl, F./Kruse, E./Stövesand, S./Thole, W. (Hrsg.): Soziale Arbeit. Kernthemen und Problemfelder, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 235-241Social Pedagogy/Social Work in Germany, in: Educational Sciences. Interdisciplinary Studies (online Journal 2/3), S. 124-146

2016 Protest, Editorial Soziale Passagen zs. mit Werner Thole und Karin Bock (Heft 2), S. 1-5

Soziale Milieus und kindliche Raumaneignung, in: Braches-Chyrek, R./Röhner, Ch. (Hrsg.): Kindheit und Raum, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 314-326

Kindheit und Raum zs. mit Charlotte Röhner, in: Braches-Chyrek, R./Röhner, Ch. (Hrsg.): Kindheit und Raum, Opladen (Barbara Budrich Verlag, S. 7-34

Soziale Arbeit zwischen Reform und Revolution – rekonstruktive Betrachtungen, in: Braches-Chyrek, R./Sünker, H. (Hrsg.): Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Konflikten, Wiesbaden (VS-Verlag)

Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Konflikten und Kämpfen zs. mit Heinz Sünker, in: Braches-Chyrek, R./Sünker, H. (Hrsg.): Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Konflikten und Kämpfen, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 1-6

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: theoriesystematische Zusammenhänge, in: Hopf, W. (Hrsg.): Rekonstruktive Sozialforschung, Opladen (Barbara Budrich Verlag)

2015 Neuere disziplinäre Überlegungen in der Sozialen Arbeit, in: Braches-Chyrek (Hrsg.): Neue disziplinäre Ansätze in der Sozialen Arbeit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 9-18

Berufliche Karriereverläufe von Wissenschaftler_innen – Wissen, Erfahrung und Strategien –, in: Lenz, G./Welpe, I. (Hrsg.): Akademische Personalentwicklung, Frankfurt, Peter Lang, S. 55-68

Armut und Bildungsungleichheit, in: Bareis, E./Wagner, T. (Hrsg.).: Politik mit der Armut. Widersprüche und Ausblendungen, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 159-177

Wissenschaft und politische Aktion: radikale und reformistische feministische Avantgarten der Sozialen Arbeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts, In: Krüger, H.-H./Sünker, H./Thole, W. (Hrsg.): Forschung als Herausforderung, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 25-38

Social Pedagogy/Social Work in Germany zs. mit Heinz Sünker, in: Pedagogia social, Revisita Interuniversitaria, Espania (online Journal)

2014 Kinderrechte, in: Braches-Chyrek, R./Sünker, H./Röhner, Ch./Hopf, M. (Hrsg.): Handbuch frühe Kindheit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 419-428

Klassenstrategien in früher Kindheit, in: Braches-Chyrek, R./Sünker, H./Röhner, Ch./Hopf, M. (Hrsg.): Handbuch frühe Kindheit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 53-62

Sozialpädagogische Diskursbestimmungen: Kinder und Kindheit, in: Bühler-Niederberger, D./ Alberth, L./Eisentraut, S.: Kinderschutz – Wie kindzentriert sind Programme, Praktiken, Perspektiven? Weinheim (Belz-Verlag), S. 183-197

Zum Begriff Bildung, in: EWE (Erwägen, Wissen Ethik)

Beraten und Kommunizieren, in: Thole, W. (Hrsg.): Soziale Arbeit – Kernthemen & Problemfelder, Opladen (Barbara Budrich Verlag)         

2013 Die Idee der Volksgemeinschaft bei Alice Salomon, in: Braches-Chyrek, R./Nelles, D./Oelerich, G./Schaarschuch, A. (Hrsg.): Kritische Gesellschafts-analyse – Bildung – Soziale Arbeit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 249-260

Der Bildungswert der Bildung zs. mit Heinz Sünker, in: Kritik der Erziehung. Der Sinn der Pädagogik, in: Brachmann, J./Coriand, R./Koerrenz, R. (Hrsg.), Bad Heilbrunn (Klinkhardt), S. 121-131

Soziale Arbeit und Gesellschaftsveränderung. Positionen und Perspektiven zs. mit Heinz Sünker, in: Schilling, M./Gängler, H./Züchner, I./Thole, W. (Hrsg.): Soziale Arbeit quo vadis? Programmatische Entwürfe auf empirischer Basis, Weinheim (VS-Verlag), S. 73-86

Generationen: Erziehung und Bildung, in: Der Deutschunterricht 2, 2013, S. 86-89

Nicht nur schwarz-weiß, sondern bunt (Kinder in Ein-Eltern-Familien), in: Kinderschutz aktuell, 1.13, S. 14-15

Kinder und Kindheit: Forschungsansätze und Perspektiven, in: Schreiner, S. A./Höhn, K./Förster, C. (Hrsg.): Kindheitsbilder – Familienrealitäten (i. E.)

Rousseau und das Recht auf Kindheit zwischen Allgemeinheit und Besonderheit. Zur sozialen Verortung der Geschlechter, in: Zeitschrift für Sozialpädagogik, H. 2

2012 Kinder und Jugendliche als Akteure in schulischen und außerschulischen Peerbeziehungen, in: Braches-Chyrek, R./Kammermeier, B./Lenz, G. (Hrsg.): Soziale Arbeit und Schule, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 191-204

Jugendarbeit und Jugendpolitik, in: gilde Rundbrief 2/2012, S. 28-30

Elementare Bildung, in: Bauer, U./Bittlingmayer, U. H./Scherr, A. (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 78-93

Kinderrechte und Kinderpolitik, in: Braches-Chyrek, R./Röhner, Ch./Schaarschuch, A./Sünker, H. (Hrsg.): Kindheiten. Gesellschaften, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 156-172

Schuld – Normativität – Normalität, in: Sünker, H.: Vergeltung, Lahnstein (Verlag neue praxis), S. 213-228

Alice Salomon: Die wissenschaftlichen Grundlagen der Sozialen Arbeit, in: Soziale Passagen, Vol. 4, Heft 1, S. 109-117

Jane Addams: Theory, Politics and Profession in Social Work, in: Acta UniversitatisUpsaliensis, StudiasociologicaUpsaliensia

Soziale Arbeit als Mittel der sozialen Kontrolle, in: Bundschuh, C./Huxoll, M./Güthoff, F./Kotthaus, J. (Hrsg.): Macht und Zwang in der Sozialen Arbeit, Weinheim (Belz), S. 245-261

2011 Generation und Wissenstraditionen in den Bildungswissenschaften, in: Neuland, E. (Hrsg.): Sprache der Generationen, Thema Deutsch Band 12 (Duden Redaktion Mannheim in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für deutsche Sprache) Wiesbaden, S. 28-40

Kinderrechte in Familien – Internationale Perspektiven, in: Böllert, K. (Hrsg.): Mutter + Vater = Eltern?, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 81-114  

Soziale Arbeit – Moralische Ökonomie – Ökonomie der Moral, in: gilde Rundbrief, H. 2, S. 5-13

Feministisches Handeln und politische Partizipation in der ersten Frauenbewegung – ein internationaler Vergleich, in: Dollinger, B./Schabdach, M. (Hrsg.): Zugänge zur Geschichte der Sozialpädagogik und Sozialarbeit, Siegen (Universitätsverlag), S. 117-132

Kinderarmut: historische Zugänge, in: Braches-Chyrek, R./Lenz, G. (Hrsg.): Armut verpflichtet?! Positionen in der Sozialen Arbeit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 215-230

Mütterlichkeitsideologie und soziale Praxen, in: Casale, R./Forster,E. (Hrsg.): Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungs-wissenschaft. Ungleiche Geschlechtergleichheit, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 173-190

Die Schuld der Normalität, in: Widersprüche, H. 118, S. 49-61

Sozialpädagogik im 21. Jahrhundert. Anforderungen an Disziplin und Profession, in: gilde Rundbrief, H. 1, S. 5-14

2010 Kinderrechte: Politiken und Perspektiven, in: Soziale Passagen, Heft 3, S. 63-77

Generationale Perspektiven in der Kindheitsforschung, in: Neuland, E./Baurmann, J. (Hrsg.): Jugendliche als Akteure: Sprachliche und kulturelle Aneignungs- und Ausdrucksformen von Kindern und Jugendlichen, Frankfurt/M. (Peter Lang), S.47-64

Deutungen und Bilder von Kindern und Kindheiten zs. mit Bühler-Niederberger, D./Heinzel, F./Sünker, H./Thole, W., in: Promotionskolleg Kinder und Kindheiten (Hrsg.): Kindheitsbilder – Kinder als Akteure generationaler Arrangements?, Wiesbaden (VS-Verlag), S. 9-18

Zur Geschichte der Armenfürsorge, in: gilde Rundbrief, H. 1, S. 23-31

Armut verpflichtet?! Leben zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und Hilfen in der modernen Armenfürsorge, in: gilde Rundbrief, H. 1, S. 7-10

Generationenverhältnisse in modernen Gesellschaften, in: Sozialwissen-schaftliche Literatur Rundschau, Heft 2, S. 78-85

Soziale Arbeit und Schule im Spannungsfeld von Erziehung und Bildung, in: gilde Rundbrief, H. 2, S. 7-12

Disziplin- und Professionsentwicklung in der Sozialen Arbeit zs. mit Heinz Sünker, in: Thole, W./Wilken, U. (Hrsg.): Soziale Arbeit – disziplinäre und professionelle Kulturen im gesellschaftlichen Wandel, Wiesbaden (VS-Verlag) S. 61-74

Mary Richmond: Professionalisierung und Management in der Sozialen Arbeit, in: Müller, C. (Hrsg.): Historisch-kritische Zugänge zur Professionalität der Sozialpädagogik/Sozialarbeit, Essen (Verlag die blaue Eule), S. 35-48

Ambivalente Mutterschaft, in: Braches-Chyrek, R./Macke, K./Wölfel, I. (Hrsg.): Kindheit in Pflegefamilien (Barbara Budrich Verlag), S. 78-95

Kindheitsforschung und Analyse kindlicher Lebenslagen, in: Braches-Chyrek, R./Macke, K./Wölfel, I. (Hrsg.): Kindheit in Pflegefamilien, Opladen (Barbara Budrich Verlag), S. 141-159                                                                                                                                                                 

2009„Social Work in Germany“ zs. Heinz Sünker, in: Kornbeck, J./Rosendal Jensen, N: The DiversityofSocialPedagogy in Europe, Weinheim (Deutscher Studienverlag), S. 11-32

„Will Social Work Disappear“ zs. mit Heinz Sünker, in: Kornbeck, J./Rosendal Jensen, N: The DiversityofSocialPedagogy in Europe, Weinheim (Deutscher Studienverlag), S. 166-185

Diskussionsbeitrag zum Fach Sozialpädagogik im SeniorInnenstudium, in: Sagebiel, F. (Hrsg.): Flügel wachsen. Wissenschaftliche Weiterbildung im Alter zwischen Hochschulreform und demografischem Wandel, Münster (Lit-Verlag), S. 202-205

2008 Feminismus: Eine Bilanzierung, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, H. 54, S. 48-53

Bildung, Bildungsapartheit und Kinderrechte zs. mit Heinz Sünker in: Beckmann, Ch./Otto, H.-U./Richter, M./Schrödter, M. (Hrsg.): Neue Familialität als Herausforderung der Jugendhilfe, Sonderheft der neuen praxis 9, S. 86-107

Frauenspezifische Bildungssituationen, Beitrag zum Bergischen FrauenSozialGipfel, in: Einmal im Geldspeicher schwimmen. Tagungsdokumentation, in: Regionale Arbeitsgruppe „Frauen und Armut“ (Hrsg.), Wuppertal, S. 60-75

Familie: Zwischen Bildung und Erziehung, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, H.  55, S. 45-50

2007 Kinder in Ein-Eltern-Familien, in: neue praxis, H. 2, Jg. 37, S. 152-162

2006 Einelternfamilie als Genderproblem?, in: gilde Rundbrief, H. 2, 60. Jg., S. 47-54

Kinder- und Jugendarbeit in der Diskussion, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, H. 53, 29 Jg. S. 44-48

2005 Kindheit und Armut, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, H. 50, 28 Jg., S. 25-33

1996 Die soziale Situation von Alleinerziehenden in Deutschland und den Niederlanden zs. mit C. Kundlatsch, in: Sociologics, Nr. 4, S. 9-10

 

Reviews:

 

2014 Jutta Heiderich: Gerechtigkeit in Organisationen. Im Spannungsfeld von Bedürfnissen, Macht und Arbeitszufriedenheit, in: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau, i. D.

Cornelia Wustman/Anke Karber u.a.: Kindheit aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, in: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, i. D.

2012 Leonie Wagner (Hrsg.): Soziale Arbeit und Soziale Bewegungen, in: Sozialwissenschaftlicher Literaturrundschau, H. 2, S 138-139                 

2011 über Daniel Walkowitz: Working with class (1999), in: Widersprüche, H. 119/120, S. 224-228

Inga Pinhard: Jane Addams: Pragmatismus und Sozialreform. Pädagogische Theorie und Praxis der Progressive Era, in: feministische Studien, S. 366-368

2009 Alice Salomon: Lebenserinnerungen Jugendjahre, Sozialreform, Frauenbewegung, Exil, in: Sozialwissenschaftlicher Literaturrundschau, Heft 2, S. 116-117

2008 Birgit Althans: Das maskierte Begehren. Frauen zwischen Sozialarbeit und Management, Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Heft 2, S. 142-144

1999 Kurt Lüscher/Brigitte Pajung-Bilder: Forcierte Ambivalenzen: Ehescheidung als Herausforderung und die Generationenbeziehungen unter Erwachsenen, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Heft 2, S. 109-110

1998 Gunhild Gutschmidt: Ledige Mütter, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Heft 2, S.118-120

1997 Christian Stark: Empowerment, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Heft 1, S. 134-136

1996 Gabriele Niepel: Alleinerziehende, in: Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, S.199-201

 

 

 

 

2015

Kindheit, Familie und Gesellschaft, Kindheitsforschung zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaft, Luxembourg

Jane Addams: „Theoriebildung in der Sozialen Arbeit“, Ringvorlesung „Theoretikerinnen der Sozialen Arbeit“ an der Fachhochschule, Köln

Zur Profession Sozialer Arbeit – Heute und in Zukunft, Berufspolitischer Fachtag der Sozialen Arbeit, Katholische Stiftungsfachhochschule München

Politische Produktivität Sozialer Arbeit – revisited, Bundeskongress Soziale Arbeit, Darmstadt

Was ist gute Kinderbetreuung und wie flexibel kann und darf sie sein? Fachveranstaltung „Gute Kinderbetreuung – guter Wiedereinstieg“, Remscheid

Democracy, Capitalism and the Future of Social Work, zs. mit Heinz Sünker, Social Work in a Restructured Society, TiSSA Conference, Sarajevo, Bosnia & Herzegovina

Bildung und Demokratie – Transatlantische Perspektiven in der Entstehungsgeschichte der Sozialen Arbeit, Kooperatives Promotionskolleg „Bildung als Landschaft, Nürnberg

Kommunale Sozialpolitik, Jahrestagung Gilde Soziale Arbeit e.V., Bielefeld

Jane Addams and Alice Salomon: Social Work as a Profession, Education, Democracy and Justice, German-American Seminar at the AERA Annual Meeting, Chicago

Möglichkeiten und Grenzen einer inklusiven Didaktik der Sozialpädagogik, 18. Hochschultage Berufliche Bildung, „Aktuelle Entwicklungen – Konzepte und Perspektiven für Sozialpädagogische Ausbildungsgänge in der Beruflichen Bildung, Universität Dresden

2014  

Sozialpädagogik und Kindheit: Konturen eine Forschungsfeldes, Antrittsvorlesung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Sind Initialzündungen immer nachhaltig? Werkstattgespräche, Kunstdidaktik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Weiterentwicklung der Schulpraktika im Masterstudiengang Berufliche Bildung, Fachtag Berufliche Bildung, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: theoriesystematische Zusammenhänge, Rekonstruktive Wissensbildung. Historische und gegenwärtige Perspektiven einer gegenstandsbezogenen Theorie der Sozialen Arbeit, Katholische Hochschule Münster

Anforderungen an das persönliche Handeln der ADS MitarbeiterInnen, Fachtag ASD, Kreis Offenbach

Sozialpädagogische Diskursbestimmungen: Kinder und Kindheit, Abendvorlesung zu kindheitstheoretischen Diskursen, HTW des Saarlandes

Rechtsextremismus als erneute Herausforderung für die Soziale Arbeit, Jahrestagung Gilde Soziale Arbeit e. V., Bielefeld

2013

Gesellschaftliche Organisation von Kinderschutz – Wissen, Traditionen, Potentiale, Konferenz zum Projekt SKIPPI – Sozialsystem, Kindeswohlgefährdung und Prozesse professioneller Interventionen, Abschlusskommentar

Ethik – Geschlecht – Soziale Arbeit, Ringvorlesung Hochschule Esslingen, Ethische Aspekte aktueller Zeitfragen

Wie geht’s den Familien. Aktuelle familienpolitische Rahmungen, Pakko–Passgenau mit Kind im Kreis Offenbach, Abschlusstagung

Medien und Soziale Arbeit, Jahrestagung Gilde Soziale Arbeit e. V., Bielefeld

Bildung und Kindheit, Forum Forschung, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2012  

Differenzbestimmungen: Historische Prozesse in der Herausbildung der Disziplin und Profession Sozialer Arbeit, Gastvortrag, Universität Kassel

Reform und/oder Revolution. Traditionen in der Sozialen Arbeit, Bergische Universität Wuppertal (Antrittsvorlesung) 

Rousseau und das Recht auf Kindheit zwischen Allgemeinheit und Besonderheit. Zur sozialen Verortung der Geschlechter, Fachtagung „Historische Sozialpädagogik/Sozialarbeit“, Universität Dresden

Jugendarbeit und Jugendpolitik, Jahrestagung Gilde Soziale Arbeit e.V., Bielefeld

Internationale Frauenbewegung und Professionalisierung Sozialer Arbeit, Ringvorlesung „Gender interdisziplinär“, Bergische Universität Wuppertal

Kinderwelten als Grenzgänge zwischen Klassenwelten, DGfE-Kongress, Osnabrück

Neuere Zugänge zur Kindheitsforschung, Fachtagung des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes e. V., Rostock

Jane Addams und die Arbeiterbewegung, Bundeskongress Soziale Arbeit, Hamburg

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: Professionalisierung Sozialer Arbeit, Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach

2011

Altersarmut von Frauen, WDR Wuppertal, Aktuelle Stunde Bergisch Land (23.08.2011

Kindheit, Bildung und generationale Ordnung, Bergische Universität Wuppertal (Habilitationsvortrag)

Soziale Arbeit – Moralische Ökonomie und Ökonomie der Moral, Gilde Jahrestagung, Bielefeld

Kinderarmut in Deutschland – Gefährdung des Kindeswohls, 2. Sozialpädagogentag der Bergischen Universität Wuppertal

Soziale Situation von Alleinerziehenden im europäischen Vergleich, 42. Tagung der „Älteren Gilde“ in Stapelag

2010

Generationale Perspektiven in der Kindheitsforschung, Theorie AG, Bielefeld

Jane Addams: Theory, Politics and Profession in Social Work, The Jane Addams Conference, University of Uppsala/Schweden

Geschlechtsspezifische Thematisierung von Gewalt: Entwicklungen und Perspektiven aus feministischer Sicht, Tag der Sozialen Dienste, Ambulanter Justizsozialdienst , Niedersachsen, Universität Oldenburg

Feministisches Handeln und politische Partizipation in der ersten Frauenbewegung, Fachtagung „Historische Soziale Arbeit/Sozialpädagogik“, Freiburg

Gleichzeitigkeit – Ungleichzeitigkeit: Politische Partizipation von Frauen, Abschlusstagung zum Seniorenstudium, Bergische Universität Wuppertal

Kindheitsforschung, DGfE-Kongress, Mainz

Childhood Studies, Tagung Kindheiten. Gesellschaften, Bergische Universität Wuppertal

Soziale Arbeit und Schule. Im Spannungsfeld von Erziehung und Bildung, Jahrestagung Gilde Soziale Arbeit e.V., Bielefeld

2009

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: Professionalisierung und Disziplinbildung Sozialer Arbeit Forschungskolloquium der Bergischen Universität Wuppertal

Ist Bildung weiblich? Frauenpolitisches Werkstattgespräch der Stadt Remscheid

Diversity als Perspektive für interkulturelle Soziale Arbeit, Lehr- und Forschungsinstitut für analytische Organisationsberatung (Düsseldorf)

Mary Richmond: Professionalisierung Sozialer Arbeit, Fachtagung „Historische Sozialpädagogik/Sozialarbeit“, Emden

Zur Geschichte der Armenfürsorge, Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit e. V., Bielefeld

Gerechte Kindheiten? Kindheit zwischen Verantwortung und Sicherheit, Bundeskongress für Soziale Arbeit, Dortmund

Jane Addams, Mary Richmond, Alice Salomon: Zur Interdependenz von Forschung und sozialer Praxis, Fachtagung: Vergessene Zusammenhänge Traditionen, Methoden und Materialien rekonstruktiver Forschung in der Sozialen Arbeit, Evangelische Fachhochschule, Darmstadt

Generationale Perspektiven in der Kindheitsforschung, Interdisziplinäre Ringvorlesung, Bergische Universität Wuppertal

2008 

Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon: Professionalisierung und Disziplinbildung Sozialer Arbeit, DGfE-Kongress, Dresden

Frauenspezifische Bildungssituation, Bergischer FrauenSozialGipfel, Wuppertal

Mary E. Richmond: Professionalisierung und Management in der Sozialen Arbeit Theorie AG, Bielefeld

Research Project: Generational Relationships

Childhood research uses the generation concept to determine the differences between children and adults and their social organisation. It is not only about the question of intergenerational justice, i.e. the distribution of services, resources and opportunities between children and adults, as is evident, for example, in the granting of social support services, but also about the characterisation of processes that identify individuals as children or adults. The concept of "generationing" (Honig 2009, p. 46), which is discussed in socio-structural childhood research, analyses the interaction possibilities of children along social structures and lines of conflict of age, class, gender and ethnicity. The processes of childhood growing up need to be discussed in the context of the change in these social structures and the relationship between generations in order to present dimensions of social differentiation and mobilization as well as lines of conflict. Against this background, the importance of children´s relationships with their grandparents will be examined.

Method design: Interviews with children and grandparents, literature analysis of relevant theoretical and empirical studies on the situation of children with their grandparents and political documents

 

Research Project: Childhood in foster families

The basic aim of the research project is to examine the system of educational assistance provided by foster families in order to be able to analyse the offer structures for children from foster families who have experienced violence - specifically according to age, gender, sibling consequences and relationships as well as social milieu - in an exemplary and comparative manner. Against the background of the possible mediations between the findings of recent childhood research and child policy, the significance of the child's power of judgement, reflexivity, ability to act and awareness in the context of foster families, families of origin and the institution of the youth welfare office will be determined.

Method design: image analysis, expert interviews, literature analysis of relevant theoretical and empirical studies on the children living in foster families who have previously experienced violence and political documents.

Sponsored by the Ministry for Family, Children, Youth, Culture and Sport of North Rhine-Westphalia 2014-2017

 

Teaching Research Project: Education and Childhood

In the teaching research project, research methodological and practical competences for carrying out empirical research work in childhood research are practiced with students and then tested and reflected upon in projects. The theoretical and scientific foundations for the training of analytical and methodical competences in the field of childhood research are to be practised so that students can apply their individually acquired socio-pedagogical knowledge in depth in order to develop their own research design in the field of childhood research. The interest in knowledge is directed towards the question of the possibilities of promoting early developmental and educational processes in family and extra-family care and educational contexts.

Method design: qualitative interviews with family midwives, parents and children, image analysis of children's drawings

 

Historical-systematic and international-comparative research on Mary Richmond

The aim of the analysis is to demonstrate and systematically reconstruct the effectiveness of Mary Richmond in the knowledge-theoretical and professional-practical confrontations of professional history and discipline formation in social work. It is assumed that the processuality of social life is embedded as a criterion in the representational logic of Mary Richmond's position. In addition to the causes and forms of social development, the relationship between the social classes and the possibilities of appropriation of the public sphere in social space are also central to the investigation, since it is assumed that only when the everyday life of the production and reproduction of social categories - as tools of judgement and perception - is uncovered can a social confrontation arise concerning  how power structures are handled.

Method design: Archive Studies at Columbia University (New York), textual hermeneutic analysis

 

The situation of children in single-parent families

This study was based on the notion that children have their own competences and are able to shape their life situations relatively independently and creatively as autonomous subjects. Due to the structural dependence on state transfer payments, many single parents are not in the position to guarantee their children adequate education and training and therefore require special socio-educational support services, which are currently not covered by the existing inadequate offers - especially in rural areas. The unequal position of men and women in social, political and above all in working life becomes particularly precarious in times of increasingly scarce gainful employment and has an impact on the living conditions for children in single-parent families, as these children mainly live with their mothers and depend on the mother's financial resources. The family is an important transfer system - which becomes all the more important, the more the public social security funds are depleted. The family distribution system creates new inequalities within the young generation, and this is where the social breaks will occur in the future. The demand for an independent basic provision for children, for sufficient care and education opportunities for children and for children's rights of participation in all decisions that have an effect on their circumstances can be regarded as an essential result of this empirical survey.

Method design: Literature analysis of the relevant theoretical and empirical situation of children in single-parent families, guideline-based interviews with children in the 8-12 age group

 

Jane Addams, Mary Richmond and Alice Salomon: Professionalization and Discipline Building of Social Work

The scientific theoretical debate on the historical sources - gained from the history of the world up to the 20th century - is a key element of the research of the history of the humanities. The contributions by Jane Addams, Mary Richmond and Alice Salomon - which reach into the 20th century - show that three developments are central in the context of international knowledge transfer and the development of a global consciousness in bourgeois communities. The first is concerned with the empirical contributions of social reforms to the perception, communication and integration of social work in heterogeneous societies and illustrates the processual and discursive character of social work. The second development, dealing with the international relations of Jane Addams, Mary Richmond and Alice Salomon, refers to the entanglement of disciplinary contexts and professional practices with political action. The  third development, the possibilities for participation and shaping municipal and national social policies - which were constructed in the context of social justice and intercultural debate - show that political publics can be created through different accentuations, which led to the introduction of social reforms and the formation of a disciplinary identity. In addition to the scientific theoretical memory, central positions in the discipline and professional history of social work can be interwoven with current professional debates on reflexivity and democratization, which make it possible to critically examine social relations in their consequences for the relationship between the individual and society.

Method design: Archive Studies at UIC (Chicago), Columbia University (New York), University of Waterloo (Canada), University of Edinburgh and University of Aberdeen (Scotland), textual hermeneutic Analysis

  • GEW Education and Science Trade Union
  • Research Center Childhood. Societies
  • DGfE-Section Social Pedagogy
  • Gender Studies Association
  • Guild of Social Work e. V. (Member)
  • Hans Böckler Foundation (Trusted Lecturer)
  • Editorial member of the journal Soziale Passagen
  • Editorial member of the journal Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau