Russische Zollregister, 1758-1766

In einer Pilotstudie über die Russischen Zollregister von Sankt-Petersburg und Astrachan' aus dem Jahr 1764 werden die methodischen Voraussetzungen und technischen Herausforderungen der digitalen Erschließung und Aufbereitung von Zollregistern als Grundlage für die Analyse von internationalen Warenströmen in der vorindustriellen Zeit erforscht.

Detaillierte Zollregister aus mehr als 20 Zollstationen im gesamten Russischen Reich sind für die Jahre 1758-1760 und 1764-1766 erhalten. Digital aufbereitet würden diese bislang kaum in der Forschung bekannten Register innovative Perspektiven auf die Erforschung von internationalen Warenströmen zwischen Europa und Asien um die Mitte des 18. Jahrhunderts eröffnen.

Diese Pilotstudie greift auf Vorarbeiten im Rahmen der Habilitation von Professor Scheltjens zurück, und dient als Vorbereitung auf einen Projektantrag zur digitalen Erschließung dieser einzigartigen Quellengattung.