Institut für Archäologische Wissenschaften, Denkmalwissenschaften und Kunstgeschichte

Denkmalpflege / Heritage Sciences

Der Arbeitskreis ist der Verband der HochschullehrerInnen und anderer Fachleute, die auf dem Gebiet der Denkmalpflege an Universitäten und Fachhochschulen lehren und forschen. Dem interdisziplinären Charakter der Aufgaben in der Denkmalpflege folgend, sind darin unterschiedliche berufliche Fachrichtungen vertreten: Architektur und Bauforschung, die Kunst-, Geschichts- und die Restaurierungswissenschaft, Landschaftsarchitektur, das Bauingenieurwesen, Juristerei, Stadtplanung und andere. Der Arbeitskreis mit derzeit gut hundert Mitgliedern hauptsächlich aus den deutschsprachigen Ländern Bundesrepublik Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg aber auch aus Italien, Belgien, den Niederlanden, England, Slowakei, Kroatien und Rumänien widmet sich seit 1977 dem kollegialen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zur Theorie und Hochschullehre der Denkmalpflege. Der Arbeitskreis versteht sich als ein Vertreter denkmalpflegerischer Fachinteressen und ist als solcher Mitglied des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK).

Mitglied werden(23.5 KB)


Jahrestagung 2017 | Programm 

Das Programm der gemeinsamen Tagung des AKTLD und des DFG-Graduiertenkolleg "Identität und Erbe" (TU Berlin / Bauhaus-Universität Weimar) steht jetzt zum Download(1.1 MB) zur Verfügung.

Denkmal-Erbe-Heritage. Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur
AKTLD

Industrie.Erbe.Landschaft - Identitätskonstruktionen ,post'-industrieller Gesellschaften
Industry-Heritage-Landscape. Constructions of Identity in 'Post'-Industrial Societies
 
DFG-GRK 2227 

5. - 7. Oktober 2017
TU Berlin

Hauptgebäude
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Hörsaal H1012
(Horst-Wagon-Saal)


Jahrestagung 2017 | call for papers des Graduiertenkollegs "Identität und Erbe"

Industrie.Erbe.Landschaft - Identitätskonstruktionen ,post'-industrieller Gesellschaften
Industry-Heritage-Landscape. Constructions of Identity in 'Post'-Industrial Societies
 
Berlin, 5. - 7. Oktober 2017

WissenschaftlerInnen und Graduierte/DoktorandInnen unterschiedlicher Disziplinen werden aufgefordert, sich für den offenen Call for Papers(120.6 KB)des DFG-Graduiertenkollegs "Identität und Erbe" (TU Berlin / Bauhaus-Universität Weimar) zu bewerben.  Ein Abstract von max. 300 Wörtern und ein kurzer CV werden per Mail an cfp(at)identitaet-und-erbe.org erbeten (Einsendefrist war der 19. Juni 2017). Weitere Information finden Sie auf der Webseite des Graduiertenkollegs.

Researchers and graduates/doctoral students from all disciplines are invited to respond to the open Call for Papers(134.4 KB)issued by the Graduiertenkolleg "Identität und Erbe" (TU Berlin / Bauhaus-Universität Weimar).  Please submit an abstract of no more than 300 words as well as a short CV to cfp(at)identitaet-und-erbe.org (deadline was 19 June 2017).  For further information, visit the Graduiertenkolleg's homepage.


Jahrestagung 2017 | call for papers

Denkmal - Erbe - Heritage.
Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur.
Berlin, 5. - 7. Oktober 2017

Der Call for Papers für die gemeinsame Tagung des Arbeitskreises und des DFG Graduiertenkollegs "Identität und Erbe" der TU Berlin und der Bauhaus-Universität Weimar steht jetzt zur Verfügung:  CFP 2017(91.2 KB).  Bitte senden Sie aussagefähigen Abstracts (maximal 200 Wörter) Ihrer Beiträge elektronisch an daniela.spiegel(at)uni-weimar.de (Einsendefrist war der 15. April 2017).


European Cultural Heritage Year 2018 SHARING HERITAGE | Aufruf zur Mitwirkung

Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK) hat einen „Aufruf zur Mitwirkung“(3.1 MB) am Europäischen Kulturerbejahr 2018 SHARING HERITAGE beschlossen. Als Zeichen der Identifikation mit dem Vorhaben hat der AKTLD den "Aufruf" mitunterschrieben. 


Oktober 2016 | soeben erschienen

Birgit Franz und Ingrid Scheuermann (Hg.)
Strukturwandel – Denkmalwandel.
Umbau – Umnutzung – Umdeutung.

Kürzlich erschien der Tagungsband der Jahrestagung 2015 in Dortmund als 25. Band der Publikationsreihe des Arbeitskreises. Zu beziehen ist der Band mittels des Bestellformulars(147.5 KB). Weitere Informationen und eine Übersicht zu den weiteren Veröffentlichungen des Arbeitskreises finden Sie unter Publikationen.