Berufs- und Bildungsperspektiven

Der Abschluss Master of Science (M.Sc.) befähigt zur Übernahme hochtechnisierter Aufgaben in der Denkmalpflege, im Museums- und Archivbereich sowie im Kulturmanagement im In- und Ausland.

Er ermöglicht die Bewertung und eigenständigen Lösung technischer und strukturell-prozesshafter Probleme bei der Objekt- und Schadensaufnahme, der Datenarchivierung, der technischen Bauzustands- und Objektanalyse, der Planung von Instandsetzungs- und Erhaltungsmaßnahmen sowie der Entwicklung von intelligenten Monitoring‐Konzepten. 

Die AbsolventInnen des neuen Studiengangs haben gute Aussichten, anwendungsorientierte Projekte in der Praxis durchzuführen, am Management von Datensammlungen und Austauschplattformen beteiligt zu werden und die zukünftigen Standards und Entwicklungsrichtungen integrativer Denkmaltechnologien in der öffentlichen Verwaltung, Unternehmen und Wissenschaft mit zu gestalten. 

Mögliche Berufsfelder sind:

  • Freie Wirtschaft: Vermessung-, Bauforschungs- und Planungsbüros (z.B. Bauen im Bestand, Tragwerksplanung, Bauphysik in der Denkmalpflege), eigenes Servicebüro
  • Fachbehörden (z.B. Denkmalämter, Bauämter)
  • Museen und Archive
  • Forschung und Wissenschaft